Unterhalt - wird die Miete mit eingerechnet?

Recht in der Ehe, eheliches Güterrecht, Adoptionsrecht, Kinderrechte, Sorgerecht, Unterhaltsrecht, Recht des Versorgungsausgleichs

Moderator: FDR-Team

Antworten
ohno18
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 12
Registriert: 06.11.18, 08:11

Unterhalt - wird die Miete mit eingerechnet?

Beitrag von ohno18 »

Hallo zusammen,

ich habe da mal eine kleine Frage zum Unterhalt:

Wird die Miete da mit eingerechnet oder bekommt man da einen Pauschbetrag, oder so?

Also angenommen der unterhaltspflichtige Mann zahlt gar keine Miete da er bei der Familie kostenlos unterkommt. Erhöhrt sich dann der Unterhalt den er für seine bei der Frau lebenden Kinder zahlen muss?

Oder ist der Unterhalt von der Miete Unabhängig?

Old Piper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4107
Registriert: 14.09.04, 08:10

Re: Unterhalt - wird die Miete mit eingerechnet?

Beitrag von Old Piper »

Bei der Unterhaltsberechnung hat der Pflichtige einen Freibetrag, in dem Wohnkosten pauschal berücksichtigt sind. Wenn er keine Wohnkosten hat, kann die ersparte Miete (sog. "Wohnvorteil") sein unterhaltsrelevantes Einkommen erhöhen.
MfG
Old Piper
_____________________
Behörden- und Gerichtsentscheidungen sind zwar oft recht mäßig, aber meistens rechtmäßig.

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5196
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Unterhalt - wird die Miete mit eingerechnet?

Beitrag von ExDevil67 »

Gibt's da eigentlich auch Grenzen bis zu welchem Betrag der Wohnvorteil angerechnet wird?
Im, theoretischen, Extremfall könnte ja dem Unterhaltspflichtigen auch eine 200 m² Villa in 1A-Lage kostenfrei überlassen werden. Da dürfte die ersparte Miete ja schnell den Selbstbehalt übersteigen.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Unterhalt - wird die Miete mit eingerechnet?

Beitrag von SusanneBerlin »

Als "ersparte Miete" können mAn. maximal 380€ angerechnet werden. Dieser Betrag ist nämlich laut Düsselforfer Tabelle im Eigenbedarf pauschal als Warmmiete berücksichtigt.
Grüße, Susanne

ratlose mama
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 382
Registriert: 02.03.14, 17:57

Re: Unterhalt - wird die Miete mit eingerechnet?

Beitrag von ratlose mama »

Der Wohnvorteil wird auch nicht in jedem Fall angerechnet.

Gerade, wenn die Eltern dem unterhaltspflichtigen Kind eine Wohnung zur Verfügung stellen, kann es oft sein, dass die Ersparnis nicht in die Berechnung mit einfließt.

Hertha1892
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 569
Registriert: 24.08.15, 10:54

Re: Unterhalt - wird die Miete mit eingerechnet?

Beitrag von Hertha1892 »

Die Mietersparnis wird nur dann einkommenserhöhend berücksichtigt, wenn der zuwendende Dritte das ausdrücklich will. Eine Ausnahme liegt im Mangelfall vor. Dann kann es auch ohne ausdrücklichen Wunsch Dritter einkommenserhöhend berücksichtigt werden.

Grüße Hertha1892

Antworten