Seite 1 von 1

ausziehen mit 14

Verfasst: 07.04.19, 21:35
von Betina klinke
ich hab hier wieder mal ein fiktives fallbeispiel wo ich gerne mal wüsste was darüber so rechtliches herrscht.

und zwar mal angenommen ein 14 jähriger teenager erfährt zuhause häusliche gewalt so das dieser mensch in eine art betreutes wohnen muss oder sowas.

der teenager würde aber viel lieber raus aus dem betreuten wohnen und zu dem festen partner ziehen wäre das rechtlich in irgendeiner form machbar ohne das die eltern zustimmen?

ich hab mal gehört das gerichte prüfen in wieweit die reife eines heranwachsenden menschen bereits vorhanden ist in manchen fällen.

jetzt nehmen wir mal einfach noch hinzu das der partner vielleicht schon volljährig ist, ein festes einkommen hat womit er beide locker finanzieren könnte und meinetwegen hat er auch schon seine ausbildung beendet und die eltern von dem partner stehen auch dahinter.

wie ist die rechtslage? :)

Re: ausziehen mit 14

Verfasst: 08.04.19, 13:51
von Zafilutsche
Betina klinke hat geschrieben:und zwar mal angenommen ein 14 jähriger teenager erfährt zuhause häusliche gewalt so das dieser mensch in eine art betreutes wohnen muss oder sowas.
Oder sowas könnten auch "Pflegeeltern/Pflegefamilie" werden. Regelmäßig wird zuvor das Jugendamt ein Bild von der häuslichen Gewalt haben wollen.
Einsatzberichte der Polizei die die Häusliche gewallt dokumentieren können einem Richter eine Hilfestellung geben um die Sachlage beurteilen zu können.

Re: ausziehen mit 14

Verfasst: 08.04.19, 15:03
von ratlose mama
Aber die 14-jährige wird nicht die Erlaubnis bekommen zu ihren volljährigen Partner zu ziehen

Re: ausziehen mit 14

Verfasst: 09.04.19, 10:08
von FM
Wenn der volljährige Partner zum "Pflegevater" wird, muss er sich aber zurückhalten:
https://dejure.org/gesetze/StGB/174.html

Re: ausziehen mit 14

Verfasst: 09.04.19, 11:53
von hambre
Auch wenn er nicht Pflegevater wird muss er aufpassen:
https://dejure.org/gesetze/StGB/182.html