Vermögen Ausgleich

Recht in der Ehe, eheliches Güterrecht, Adoptionsrecht, Kinderrechte, Sorgerecht, Unterhaltsrecht, Recht des Versorgungsausgleichs

Moderator: FDR-Team

Antworten
saya
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 194
Registriert: 16.03.09, 15:02

Vermögen Ausgleich

Beitrag von saya »

1.
Angenommen wollen ehepaar AB Gütertrennung vereinbaren. Muß bei Notar die vorhandene Vermögen offengelegt werden, bzw. werden die Notarkosten danach berechnet, oder sind die Notarkosten pauschaliert/ nach Gebührenordnung ?


2.
Angenommen lassen sich AB scheiden. Vermögensausgleich soll stattfinden.
Können AB einvernehmlich die Vermögen teilen/ ausgleichen, oder nur offeiziell durch Antrag / Klage ?

Old Piper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4108
Registriert: 14.09.04, 08:10

Re: Vermögen Ausgleich

Beitrag von Old Piper »

saya hat geschrieben:
13.12.19, 18:00
2.
Angenommen lassen sich AB scheiden. Vermögensausgleich soll stattfinden.
Können AB einvernehmlich die Vermögen teilen/ ausgleichen, oder nur offeiziell durch Antrag / Klage ?
Im Scheidungsverfahren wird nur über die Scheidung und die gesetzliche Folgesache Versorgungsausgleich entschieden. Alles andere wird nur dann Gegenstand des Verfahrens, wenn es eine Partei beantragt.
MfG
Old Piper
_____________________
Behörden- und Gerichtsentscheidungen sind zwar oft recht mäßig, aber meistens rechtmäßig.

hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6383
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Vermögen Ausgleich

Beitrag von hambre »

Angenommen lassen sich AB scheiden. Vermögensausgleich soll stattfinden.
Dann wäre es sehr nachteilig, dass zuvor die Gütertrennung vereinbart wurde. Im Gegensatz zum gesetzliche Güterstand der Zugewinngemeinschaft unterliegt ein Vermögensausgleich bei Gütertrennung der Schenkungssteuer.

Während einer funktionierenden Ehe unterscheiden sich Zugewinngemeinschaft und Gütertrennung nicht.

Selbstverständlich können sich AB jederzeit einvernehmlich formlos auf einen Vermögensausgleich einigen.

Die Notarkosten für einen Ehevertrag richten sich nach dem Vermögen der Ehegatten.

Antworten