Namensänderung durch Erweiterung

Recht in der Ehe, eheliches Güterrecht, Adoptionsrecht, Kinderrechte, Sorgerecht, Unterhaltsrecht, Recht des Versorgungsausgleichs

Moderator: FDR-Team

Antworten
Torstein
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: 05.05.09, 19:16

Namensänderung durch Erweiterung

Beitrag von Torstein »

Hallo zusammen!

In der Hoffnung das richtige Board erwischt zu haben, kurz und knapp: Sagen wir mal, A würde seinen Namen ändern wollen. Aber nicht wie man das kennt - er will seinen Namen behalten und "einfach" um drei Vornamen erweitern. Rest bleibt wie bei der Geburt festgelegt, der Rufname auch der gleiche.

Da das Namensänderungsgesetz das so nicht vorsieht, hat A eine Chance daß das klappt?

Wie immer: alles hypothetisch. Und danke im Voraus.
Tastenspitz hat geschrieben: Da will man einmal als Nichtbehinderter diskriminiert sein - und? Wieder nix!
Elektrikör
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5820
Registriert: 01.06.07, 18:45
Wohnort: Wehringen

Re: Namensänderung durch Erweiterung

Beitrag von Elektrikör »

Hallo,
A heißt jetzt z. B. also

Schorsch Huber
und will in Zukunft
Schorsch Sepp Xaver Alois Huber heißen?

MfG
Alles hier von mir geschriebene stellt meine persönlichGanzFürMichAlleineMeinung dar
Falls in einer Antwort Fragen stehen, ist es ungemein hilfreich, wenn der Fragesteller diese auch beantwortet
Torstein
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 317
Registriert: 05.05.09, 19:16

Re: Namensänderung durch Erweiterung

Beitrag von Torstein »

Genau.
Tastenspitz hat geschrieben: Da will man einmal als Nichtbehinderter diskriminiert sein - und? Wieder nix!
hambre
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7563
Registriert: 02.02.09, 13:21

Re: Namensänderung durch Erweiterung

Beitrag von hambre »

Dafür sehe ich keine Möglichkeit.
Hertha1892
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 888
Registriert: 24.08.15, 10:54

Re: Namensänderung durch Erweiterung

Beitrag von Hertha1892 »

Das geht schon. Wenn du zB einen Namen hast, mit dem du gehänselt wirst, nehmen wir mal an "Ladislaus" und du willst woanders neu anfangen, könntest du beantragen Peter als zweiten Vornamen zu wählen, um diesen künftig nach außen zu verwenden.

Oder auch eine soziale Komponente. Dein Stiefvater, der dich liebevoll großgezogen hat, hieß Bernd und da du seinen Nachnamen nicht annehmen durftest, möchtest du dich so mit ihm verbinden.

Sowas könnte durchaus klappen.

Aber ob das mit drei Namen durchgehen würde, vermutlich eher nicht, es sei denn, deine Patenonkels Bernd, Peter und Wilfried sind bei einem Flugzeugabsturz ums Leben gekommen.

Grüße Hertha1892
Antworten