Scheidung - Verzicht auf Rechtsmittel

Recht in der Ehe, eheliches Güterrecht, Adoptionsrecht, Kinderrechte, Sorgerecht, Unterhaltsrecht, Recht des Versorgungsausgleichs

Moderator: FDR-Team

Antworten
Starwars2001
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 968
Registriert: 14.11.05, 18:08

Scheidung - Verzicht auf Rechtsmittel

Beitrag von Starwars2001 »

Hallo,

A und B haben am 29.09.2022 den gerichtlichen Scheidungstermin. Streitpunkte gibt es keine. Im Vorfeld wurde eine notarielle Scheidungsfolgevereinbarung erstellt.
Kann in dem Scheidungstermin gesagt werden, dass man gegenseitig auf Rechtmittel verzichtet - somit wäre die Scheidung dann sofort gültig. Richtig?
Oder muss man im Vorfeld einen Antrag auf Rechtsmittelverzicht stellen?
Wird kein Verzicht gestellt, dann läuft die 4 Wöchige Einspruchsfrist ab Zustellung des Scheidungsurteils. Richtig?
lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4224
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: Scheidung - Verzicht auf Rechtsmittel

Beitrag von lottchen »

Starwars2001 hat geschrieben: 29.06.22, 09:56 Kann in dem Scheidungstermin gesagt werden, dass man gegenseitig auf Rechtmittel verzichtet - somit wäre die Scheidung dann sofort gültig.
Wenn beide mit Anwalt vertreten sind - ja.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!
MGH
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 478
Registriert: 07.01.05, 11:47
Wohnort: Region München

Re: Scheidung - Verzicht auf Rechtsmittel

Beitrag von MGH »

Vorschlag meiner Anwältin damals...
einen der wartenden Anwälte im Gericht kurz für den Rechtsmittelverzicht (der bisher nicht anwaltlich vertetenen Seite) für die 10 Min mit in die Verhandlung mit reinnehmen.
lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4224
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: Scheidung - Verzicht auf Rechtsmittel

Beitrag von lottchen »

Wofür dieser dann sicher aber auch bezahlt werden will....Bei mir stand damals keiner rum, ich hätte mich erst mal in den Fluren auf die Suche nach einem Anwalt machen müssen.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!
Antworten