Ich möchte das das Renomee-/Feedback-System abgeschafft wird

allg. Fragen zur Benutzung, Meldung von Störungen, Fehlern o. Regelverstößen

Moderator: FDR-Team

juggernaut
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7050
Registriert: 10.03.09, 20:37
Wohnort: derzeit: Thüringen
Kontaktdaten:

Beitrag von juggernaut » 27.01.10, 17:02

ich find´ das eigentlich ganz OK.

aus meiner sicht wichtigster effekt: der fragende laie hat eine möglichkeit zu sehen, von wem eine antwort kommt (nicht im sinne von username, sondern im sinne von fachlicher kompetenz).
und nein, ich will keine diskussion darüber, dass die punkte dass möglicherweise auch nicht korrekt wiedergeben - sagen wir einfach, sie erhöhen die wahrscheinlichkeit :)
juggernaut
Redfox hat geschrieben:Das ist ein Irrtum. Beamte arbeiten nicht. Sondern ... machen sonstwas. Aber arbeiten tun sie nicht.

Cicero
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7925
Registriert: 24.11.05, 00:33

Beitrag von Cicero » 27.01.10, 17:05

Alle drei bis vier Monate gibt es eine Diskussion von wegen "Schafft das Bewertungssystem ab."

Die nächste starte ich - habe ich mir hiermit fest vorgenommen.

Redfox

Beitrag von Redfox » 27.01.10, 17:05

juggernaut hat geschrieben:aus meiner sicht wichtigster effekt: der fragende laie hat eine möglichkeit zu sehen, von wem eine antwort kommt (nicht im sinne von username, sondern im sinne von fachlicher kompetenz).
Sehr gefährlich, wenn der Laie das glaubt, denn
Adromir hat geschrieben: Sie verstehen das Renomee- System nicht. Das Renomee- System ist ein Meinungsbewertungssystem, daß nicht nur für die Bewertung fachlich korrekter Beiträge da ist.
jaeckel hat geschrieben:.. und genau deswegen sollte man es besser Feedback-System als Renomee- System nennen. Winken
Meine fachlichen Antworten werden jedenfalls nicht besser, wenn sie von vier grünen Punkten begleitet werden.

juggernaut
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7050
Registriert: 10.03.09, 20:37
Wohnort: derzeit: Thüringen
Kontaktdaten:

Beitrag von juggernaut » 27.01.10, 17:51

(laien): du hast recht, ich ziehe meine meinung zurück.
Redfox hat geschrieben:Meine fachlichen Antworten werden jedenfalls nicht besser, wenn sie von vier grünen Punkten begleitet werden.
richtig - aber ich gebe mir mehr mühe...
juggernaut
Redfox hat geschrieben:Das ist ein Irrtum. Beamte arbeiten nicht. Sondern ... machen sonstwas. Aber arbeiten tun sie nicht.

Beitragsschreiber

Beitrag von Beitragsschreiber » 27.01.10, 17:57

Roni hat geschrieben:
Also ich habe vier grüne Punkte und war noch nie ein Anhänger dieses Systems.
sehe ich genau so, gerade weil es durch dieses Systhem immer wieder Probleme gab und auch geben wird.


Gruß roni
Dem schließe ich mich an. Weg mit dem unsinnigen Punktegedöns.

Differenzierte Veränderungsvorschläge fruchten offensichtlich nicht.

Adromir
FDR-Moderator
Beiträge: 7030
Registriert: 30.10.05, 09:20
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von Adromir » 27.01.10, 18:17

Beitragsschreiber hat geschrieben: ]Differenzierte Veränderungsvorschläge fruchten offensichtlich nicht.
Sie überschätzen die Technischen Möglichkeiten der Forensoftware.
Geist ist Geil!

Mount'N'Update

Beitrag von Mount'N'Update » 27.01.10, 18:42

Gammaflyer hat geschrieben:
Tastenspitz hat geschrieben:Aus "liegt meist daneben" könnte beispielsweise "bemüht sich redlich" oder so was werden.
Zumal es ja oft nicht stimmt.
Wenn jemand sich in einem Beitrag im Ton vergreift(um es auch mal wohlwollend zu formulieren) und daraufhin mit Roten zugeballert wird(bzw. einfach ein Punkteschwergewicht zulangt), sagt das ja nichts über die anderen Beiträge und sein sonstiges Verhalten aus.
Vielleicht könnte man analog zu den vier grünen Punkten auch vier rote Punkte anzeigen. Denn einen Fehltritt sollte jeder frei haben. Bei enem kommt er früher, beim anderen erst, wenn er schon etabliert ist. Wenn dann bei einem roten Punkt steht, er bemühe sich redlich, mag man das auch glauben.

Auch über die Punkteschwergewichte sollte man nachdenken. Ich mag nicht wichtiger sein als andere, zumal ich ja nicht nur in meinen Fachgebieten bewerte, sondern auch dann, wenn ich etwas gelernt habe.

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12161
Registriert: 21.01.05, 19:42

Beitrag von Roni » 27.01.10, 18:45

Adromir hat folgendes geschrieben::
Sie verstehen das Renomee- System nicht. Das Renomee- System ist ein Meinungsbewertungssystem, daß nicht nur für die Bewertung fachlich korrekter Beiträge da ist
.
und gerade das macht es meiner Meinung nach unnötig.

Strider
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14272
Registriert: 13.09.04, 16:14

Beitrag von Strider » 27.01.10, 18:52

Adromir hat geschrieben:
Beitragsschreiber hat geschrieben: ]Differenzierte Veränderungsvorschläge fruchten offensichtlich nicht.
Sie überschätzen die Technischen Möglichkeiten der Forensoftware.
Was dieser Mod leistet und was nicht kann man direkt bei den Entwicklern nachlesen:
http://www.phpbb.de/community/viewtopic ... 8&t=102626

Beitragsschreiber

Beitrag von Beitragsschreiber » 27.01.10, 18:54

Adromir hat geschrieben:
Beitragsschreiber hat geschrieben: ]Differenzierte Veränderungsvorschläge fruchten offensichtlich nicht.
Sie überschätzen die Technischen Möglichkeiten der Forensoftware.
Ich habe doch gar nicht geschrieben welche differenzierten Vorschläge ich meine.
Fakt ist, dass von mir vorgeschlagene durchführbare Änderungen an anderer Stelle abgelehnt wurden. Die Diskussion dürfte Ihnen eigentlich bekannt sein und muss nicht in diesen Thread hineingetragen werden.

Metzing
FDR-Moderator
Beiträge: 9506
Registriert: 29.01.06, 15:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Metzing » 27.01.10, 22:35

Caesar hat geschrieben:Sie meinen weil ich wie Stauffenberg denke und bei Bedarf handele
Größenwahn macht unsympathisch.

Just my two cents...
Τὸν ἥττω λόγον κρείττω ποιεῖν.

Beitragsschreiber

Beitrag von Beitragsschreiber » 27.01.10, 22:49

:lol:
Wir leben ja auch in einem Unrechtsstaat.. :roll:
http://www.recht.de/phpbb/viewtopic.php ... t=#1143770

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter » 27.01.10, 22:55

Beitragsschreiber hat geschrieben::lol:
Wir leben ja auch in einem Unrechtsstaat.. :roll:
...
Na ja, die Meinungsfreiheit gilt natürlich auch für "subjektiv Betroffene". ;-)

Metzing
FDR-Moderator
Beiträge: 9506
Registriert: 29.01.06, 15:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Beitrag von Metzing » 27.01.10, 22:59

Das Problem mit der Meinungsfreiheit ist meistens, daß diejenigen, die sie für sich einfordern, sie meistens den anderen nicht zugestehen wollen. :roll:

Beste Grüße

Metzing
Τὸν ἥττω λόγον κρείττω ποιεῖν.

Adromir
FDR-Moderator
Beiträge: 7030
Registriert: 30.10.05, 09:20
Wohnort: Hannover
Kontaktdaten:

Beitrag von Adromir » 27.01.10, 23:02

Metzing hat geschrieben:Das Problem mit der Meinungsfreiheit ist meistens, daß diejenigen, die sie für sich einfordern, sie meistens den anderen nicht zugestehen wollen.
In dem Zusammenhang finde ich es immer wieder faszinierend, wie da dann unreflektiert mit der Meinungsfreiheit argumentiert wird, um eine andere Meinungsäußerung zu unterdrücken...
Geist ist Geil!

Antworten