Diskussion über Moderation

allg. Fragen zur Benutzung, Meldung von Störungen, Fehlern o. Regelverstößen

Moderator: FDR-Team

Jella
Topicstarter

Diskussion über Moderation

Beitrag von Jella »

Es gibt hier sehr gute Moderatoren, doch manchmal vermisse ich eine gewisse Führung hier im Forum. Ist der Job der Moderatoren hier rein aufs "verschieben", "löschen" und, in schlimmen Fällen, aufs "sperren" beschränkt?

Aus anderen Foren kenne ich es z.B. so, dass Moderatoren eingreifen müssen und sollen, wenn der Ton ausufert oder ein Thread sich in eine falsche Richtung verselbständigt. Das gibts hier so gut wie gar nicht, in manchen Threads gibt es zum Teil echt gemeine Anschuldigungen oder auch Beleidigungen, wo niemand eingreift. Ist nicht auch das der Job eines Moderators?

Und dann gibts da noch die Leichen... ich bin ja auch schon ein paar Tage hier im Forum, hab aber kürzlich einen Moderator entdeckt, von dem ich noch nie etwas gelesen habe. Oder ein anderer, den man alle paar Monate einmal sieht, wo er etwas beantwortet.. aber wirklich was verschieben oder ähnliches, dass sieht man nie von ihm. Auch in den "Verstösse gegen Forenregeln" sieht man manche Mods gar nie. Sollte man diese nicht mal "entsorgen"? (Ja, hört sich bös an, sorry)

Das ganze würd mich schonmal interessieren :)

Liebe Grüße,
Jella

Metzing
FDR-Moderator
Beiträge: 9506
Registriert: 29.01.06, 15:13
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Engagierte Moderatorinnen / Moderatoren gesucht

Beitrag von Metzing »

Hallo Jella,

äh, "Führung" gibt es schon, den Chefhut hat bekannermaßen Doc Jäckel auf, und der macht das wohl auch ganz gut, sonst würde das Forum nicht schon so lange bestehen. :wink: Der Job der Mods ist hier durchaus nicht rein aufs Verschieben, Löschen und Sperren beschränkt, aber es ist nun einmal so, daß das Forum doch ziemlich komplex ist mit mehreren hundert neuen Beiträgen pro Tag. Dadurch sind wir Mods, da es einfach nicht zu schaffen ist, alle Threads zu sichten, auf Nutzerhinweise angewiesen - dazu gibt es den Meldethread.

Wir begrüßen es nicht nur, wenn im Meldethread reine Verschiebewünsche geäußert werden, sondern auch Hinweise auf entgleitende Diskussionen, denn auch das ist ein Verstoß gegen die Forenregeln. Klar sollen Mods auch hier eingreifen, wenn der Ton ausufert - aber bedenke bitte, wir alle sind hier nur in unserer Freizeit tätig und haben meist doch recht anspruchsvolle Berufe "nebenbei".

Tja, auch unter den Mods gibt es in der Tat "Leichen", die nur alle Jubeljahre einmal auftauchen. Das sind meistens altverdiente Moderatorenkollegen, die vor allem in den Anfangszeiten des FDR hier hervorragende Vorarbeit geleistet haben und ohne die es das FDR in der heutigen Form nicht geben würde. Die schauen heute ab und zu mal rein und tragen den Mod-Titel mitunter nur noch "ehrenhalber", sind aber fachlich herausragend, so dass wir, falls wieder einmal schwierige Zeiten auf das FDR zukommen sollten, nicht auf ihre fachliche und menschliche Kompetenz verzichten wollen.

Ich hoffe, Du bist mit den Antworten erst einmal zufrieden, Nachfragen beantworten wir gern.

Beste Grüße

Metzing
Τὸν ἥττω λόγον κρείττω ποιεῖν.

Pünktchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5533
Registriert: 14.09.04, 15:23

Re: Engagierte Moderatorinnen / Moderatoren gesucht

Beitrag von Pünktchen »

Jella hat geschrieben:Es gibt hier sehr gute Moderatoren, doch manchmal vermisse ich eine gewisse Führung hier im Forum.
Nein, bitte hier kein 4. Reich aus dem Forum machen.
Jella hat geschrieben: Aus anderen Foren kenne ich es z.B. so, dass Moderatoren eingreifen müssen und sollen, wenn der Ton ausufert oder ein Thread sich in eine falsche Richtung verselbständigt.
Das ganze würd mich schonmal interessieren :)
Ist das hier ein Forum (mit großteils Erwachsenen) oder ein Kindergarten?

Und Zensur gibt es in China und dort soll es auch bleiben.

Jella
Topicstarter

Re: Engagierte Moderatorinnen / Moderatoren gesucht

Beitrag von Jella »

Guten Morgen,

Danke erstmal für die Ausführungen :) Das mit den Leichen ist verständlich, aber wenn man mal genauer nachsieht (gerade unter Mitglieder, alleine auf der ersten Seite), da gibts es Mods, die waren 2004 das letzte Mal online. Aber ich verstehe natürlich auch, dass man manche Menschen ungern los lassen mag.
Auch der Arbeitsaufwand ist nicht ohne in einem Forum, ganz klar. Die Moderatoren verdienen hier jede Menge Respekt! Den Meldebutton werde ich in Zukunft dann wohl öfter benutzen wenn mir etwas auffällt ;)

Pünktchen: Zwischen Zensur und einem anständigen Ton ist ein großer Unterscheid. Ich lese sehr viel hier im Forum und manch neuer Member wird wirklich grundlos in seinem eigenen Thread angemacht.. so jemand kommt selten wieder. Ein Forum nur mit "alteingesessenen Stammusern" wird aber auch irgendwann langweilig.
Der Ton spricht oftmals spricht nicht gerade für die Erwachsenen hier.. sorry, aber manche Leute denken wirklich, sie sind was besseres und lassen das auch oft genug raus hängen. Von einem Erwachsenen kann ich erwarten, dass er in einem normalen Ton mit anderen spricht, auch wenn man unterschiedlicher Meinung ist. Man kann sogar streiten, ohne das man den anderen Beleidigen muss... aber das haben scheinbar einige nicht gelernt, da gehts oftmals sofort auf die persönliche Schiene. Nicht gerade die feine Art... und erinnert teilweise mehr an einen Kindergarten, als mir lieb ist.

Liebe Grüße,
Jella

P.S. Meine Schaufel ist größer!

John Robie
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2809
Registriert: 03.12.07, 21:20
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Engagierte Moderatorinnen / Moderatoren gesucht

Beitrag von John Robie »

Hallo Pünktchen!
Nein, bitte hier kein 4. Reich aus dem Forum machen.
Welch treffender, intelligenter Kommentar. :roll:
Und Zensur gibt es in China und dort soll es auch bleiben.
Welch treffender, intelligenter Kommentar. :roll:

-John

John Robie
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2809
Registriert: 03.12.07, 21:20
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Engagierte Moderatorinnen / Moderatoren gesucht

Beitrag von John Robie »

Hallo Jella!

Sie bringen es treffend auf den Punkt.

Freundliche Grüße
-John

PS: Danke auch an Metzing für seine Ausführungen.

hws
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8225
Registriert: 07.07.07, 12:39
Wohnort: Unna

Engagierte Moderatorinnen / Moderatoren gesucht

Beitrag von hws »

Ist halt nen Problem mit Newbees.
Bringt man - wie Pünktchen aktuell - ein anschauliches Gegenbeispiel, gibts Mecker.
Zählt man die korrekten Paragraphen auf, kommt Mecker vom TE: "Versteh ich nicht, und was heißt das in meinem speziellen Fall? Was soll ich jetzt machen?"

hws

Pünktchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5533
Registriert: 14.09.04, 15:23

Re: Engagierte Moderatorinnen / Moderatoren gesucht

Beitrag von Pünktchen »

Jella hat geschrieben: sorry, aber manche Leute denken wirklich, sie sind was besseres und lassen das auch oft genug raus hängen.
Stimmt, und die beschweren sich dann über anderen und kritisieren dann die Arbeit der Moderatoren. Andere sind so tolerant und nehmen es auch hin, wenn jemand einen Schreibstil wählt, der nicht den eigenen Wunschvorstellungen entspricht.
Von einem Erwachsenen kann ich erwarten, dass er in einem normalen Ton mit anderen spricht, auch wenn man unterschiedlicher Meinung ist.
Ist in einem Forum ja auch schwer, in einem unnormalen Ton zu sprechen;-)

Man kann sogar streiten, ohne das man den anderen Beleidigen muss...
Stimmt. Man kann sogar auch streiten ohne dass ein Moderator "Babysitter" spielen muss.
aber das haben scheinbar einige nicht gelernt, da gehts oftmals sofort auf die persönliche Schiene.
Es gibt sogar Leute, die gelernt haben, mit Streitigkeiten umgehen, ohne auf die Hilfe von den "Erwachsenen" angewiesen zu sein.

Was sollen die Moderatoren machen, wenn sich zwei streiten? Beiden in den Hintern treten? Das Recht auf freie Meinungsäußerung im Forum einschränken (um nicht zu schreiben: zensieren)?
P.S. Meine Schaufel ist größer!
Da dann ab in den Sandkasten.

Jella
Topicstarter

Re: Engagierte Moderatorinnen / Moderatoren gesucht

Beitrag von Jella »

Hallo Pünktchen,

da ich eigentlich nie mitbekomme, das Moderatoren hier kritisiert werden, wollt ich mal nachfragen, was genau Sie meinen. Mir fällt dazu kein Beispiel ein, lasse mich aber gerne belehren.

Das Moderatoren einen Babysitterjob übernehmen müssen, steht sicherlich nicht im "Einstellungsgespräch". Übrigens war das auch gar nicht die ursprüngliche Frage, bitte mal zurückblättern und nochmal lesen, meine Frage ging um etwas ganz anderes.

Das Moderatoren nicht eingreifen müssen und sollen, wenn man unterschiedlicher Meinung ist, ist eigentlich klar. Nur ufert es eben manchmal aus.. und genau da sollte man eingreifen, aber das hat Herr Metzing eigentlich ganz toll erklärt, da blieb bei mir keine Frage mehr offen.

Im Sandkasten bin ich übrigens öfters. Und meist gehts da auch ganz gesittet zu... notfalls hauen sie die Kleinen einmal den Sand auf den Kopf und dann ists wieder gut ;)

Liebe Grüße,
Jella

Pünktchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5533
Registriert: 14.09.04, 15:23

Re: Engagierte Moderatorinnen / Moderatoren gesucht

Beitrag von Pünktchen »

Jella hat geschrieben:Hallo Pünktchen,

da ich eigentlich nie mitbekomme, das Moderatoren hier kritisiert werden, wollt ich mal nachfragen, was genau Sie meinen:
Ich meinte genau sowas:
Jella hat geschrieben:Es gibt hier sehr gute Moderatoren, doch manchmal vermisse ich eine gewisse Führung hier im Forum. Ist der Job der Moderatoren hier rein aufs "verschieben", "löschen" und, in schlimmen Fällen, aufs "sperren" beschränkt?

Aus anderen Foren kenne ich es z.B. so, dass Moderatoren eingreifen müssen und sollen, wenn der Ton ausufert oder ein Thread sich in eine falsche Richtung verselbständigt. Das gibts hier so gut wie gar nicht, in manchen Threads gibt es zum Teil echt gemeine Anschuldigungen oder auch Beleidigungen, wo niemand eingreift. Ist nicht auch das der Job eines Moderators?

Und dann gibts da noch die Leichen... ich bin ja auch schon ein paar Tage hier im Forum, hab aber kürzlich einen Moderator entdeckt, von dem ich noch nie etwas gelesen habe. Oder ein anderer, den man alle paar Monate einmal sieht, wo er etwas beantwortet.. aber wirklich was verschieben oder ähnliches, dass sieht man nie von ihm. Auch in den "Verstösse gegen Forenregeln" sieht man manche Mods gar nie. Sollte man diese nicht mal "entsorgen"? (Ja, hört sich bös an, sorry)

Das ganze würd mich schonmal interessieren :)

Liebe Grüße,
Jella
Ist zwar, nennen wir es mal: diplomatisch formuliert, ändert nichts daran, dass hier Moderatoren vorgeworfen wird, zu wenig zu machen.

Und wenn ein Topic mal gesperrt oder gar gelöscht wird, gibt es aber von den anderen eine Kritik.

Recht.de bietet die Technik, die Diskussion führen aber die jeweiligen User. Soll man den Telekommunikationsanbieter auch vorschreiben, alle Gespräche abzuhören und dann einzugreifen, wenn sie User sich unfreundlich zueinander sind?

Ich würde daher vorschlagen, bewerbe dich als Moderator und werde dann selbst tätig, wenn mir etwas nicht passt. Die Kritik dafür musst du dann aber selbst einstecken.
Das Moderatoren einen Babysitterjob übernehmen müssen, steht sicherlich nicht im "Einstellungsgespräch".
Ja, ich weiß, die böße Überraschung kommt erst hinterher. :wink:

Das Moderatoren nicht eingreifen müssen und sollen, wenn man unterschiedlicher Meinung ist, ist eigentlich klar. Nur ufert es eben manchmal aus..
Und? Solange es keine Toten und Verletzen gibt...
notfalls hauen sie die Kleinen einmal den Sand auf den Kopf und dann ists wieder gut ;)
Und hier wird erst gar nicht geschlägert, hier bleibst bei verbalen Attacken.

Jella
Topicstarter

Re: Engagierte Moderatorinnen / Moderatoren gesucht

Beitrag von Jella »

Guten Morgen,

irgendwie wiedersprichst Du Dir hier doch selber.. einerseits ziehst Du meine Frage ins lächerliche, schreibst es wäre kindisch und ich würd Babysitter verlangen. Andererseits siehst Du die selbe Frage aber als Kritik an, in der ich in deinen Augen Moderatoren angreife. Das passt doch irgendwie nicht richtig.

Ein Forum ist da, um Fragen zu stellen. Und ja, ich weiß, die Antworten müssen einem nicht immer gefallen. Trotzdem verstehe ich nicht ganz, warum Du mich hier angreifst, nur weil ich eine Frage an die Moderatoren, bzw. an die Moderatorenaufgaben, stelle. Diese Frage wurde, wie bereits mehrmals erwähnt, von Herrn Metzing beantwortet.

Ich weiß nicht genau, warum Du Dich von meinem Betrag so angegriffen fühlst. Bellende Hunde beißen?

Am Ende ist es auch egal, meine Frage wurde ausreichend beantwortet und auf Deine persönlichen Angriffe gegen mich werde ich nicht weiter eingehen.

Ich wünsche Dir einen wunderschönen Sonntag,
viele Grüße,
Jella

Pünktchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5533
Registriert: 14.09.04, 15:23

Re: Engagierte Moderatorinnen / Moderatoren gesucht

Beitrag von Pünktchen »

Jella hat geschrieben: irgendwie wiedersprichst Du Dir hier doch selber.. einerseits ziehst Du meine Frage ins lächerliche, schreibst es wäre kindisch und ich würd Babysitter verlangen. Andererseits siehst Du die selbe Frage aber als Kritik an, in der ich in deinen Augen Moderatoren angreife. Das passt doch irgendwie nicht richtig.
Wieso? Was passiert hier nicht. Und hast mit deiner Aussage, äh "Frage", wie du es nennst, angedeutet, dass die Moderatoren deiner Meinung nach zu wenig eingreifen, wenn es Streitigkeiten gibt. Das ist einerseits eine Kritik am jetzigen Zustand, andererseits eine Äußerung des o. g. Wunsches.

Ich wollte deine "Frage" auch nicht ins lächerliche ziehen, sondern nur meine Meinung dazu dazu zu sagen. Nicht dass noch jemand denkt, dass alle Leute hier eine extreme Zensur bevorzugen.
Ich weiß nicht genau, warum Du Dich von meinem Betrag so angegriffen fühlst. Bellende Hunde beißen?
Wer fühlt sich angegriffen?

Am Ende ist es auch egal, meine Frage wurde ausreichend beantwortet und auf Deine persönlichen Angriffe gegen mich werde ich nicht weiter eingehen.
Ich habe dich nicht angegriffen, sondern nur meine Meinung zum Thema übermäßiger Zensur geschrieben. Ich wüsste nicht, dass ich dabei persönlich geworden bin.

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12161
Registriert: 21.01.05, 19:42

Re: Engagierte Moderatorinnen / Moderatoren gesucht

Beitrag von Roni »

Aus anderen Foren kenne ich es z.B. so, dass Moderatoren eingreifen müssen und sollen, wenn der Ton ausufert oder ein Thread sich in eine falsche Richtung verselbständigt. Das gibts hier so gut wie gar nicht, in manchen Threads gibt es zum Teil echt gemeine Anschuldigungen oder auch Beleidigungen, wo niemand eingreift. Ist nicht auch das der Job eines Moderators?
das hat Jella geschrieben und ich kann da kein Ruf nach Zensur finden :roll:
Der Job der Mods ist hier durchaus nicht rein aufs Verschieben, Löschen und Sperren beschränkt, aber es ist nun einmal so, daß das Forum doch ziemlich komplex ist mit mehreren hundert neuen Beiträgen pro Tag. Dadurch sind wir Mods, da es einfach nicht zu schaffen ist, alle Threads zu sichten, auf Nutzerhinweise angewiesen - dazu gibt es den Meldethread
und das war die Mod-Antwort.
Also weiß man da auch dass es durchaus Probleme gibt und dass deren Behebung nichts mit Zensur zu tun hat.

Pünktchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5533
Registriert: 14.09.04, 15:23

Re: Engagierte Moderatorinnen / Moderatoren gesucht

Beitrag von Pünktchen »

Roni hat geschrieben:
Aus anderen Foren kenne ich es z.B. so, dass Moderatoren eingreifen müssen und sollen, wenn der Ton ausufert oder ein Thread sich in eine falsche Richtung verselbständigt. Das gibts hier so gut wie gar nicht, in manchen Threads gibt es zum Teil echt gemeine Anschuldigungen oder auch Beleidigungen, wo niemand eingreift. Ist nicht auch das der Job eines Moderators?
das hat Jella geschrieben und ich kann da kein Ruf nach Zensur finden :roll:
Ich habe ja auch befragt, wie Jella sich dieses Eingreifen vorstellt, das wurde nicht beantwortet. Aber wie soll ein Moderator eingreifen, ohne einem die freie Meinungsäußerung einzuschränken, wenn man alle Möglichkeiten ausschließt, die Jella nicht selbst machen könnte.

Im Übrigen ging es ja auch um die Frage, ob ein Mod überhaupt eingreifen soll/muss (s. Babysitten). Wie er das machen soll hat Jella nicht beantwortet.
Roni hat geschrieben:
Der Job der Mods ist hier durchaus nicht rein aufs Verschieben, Löschen und Sperren beschränkt, aber es ist nun einmal so, daß das Forum doch ziemlich komplex ist mit mehreren hundert neuen Beiträgen pro Tag. Dadurch sind wir Mods, da es einfach nicht zu schaffen ist, alle Threads zu sichten, auf Nutzerhinweise angewiesen - dazu gibt es den Meldethread
und das war die Mod-Antwort.
Also weiß man da auch dass es durchaus Probleme gibt und dass deren Behebung nichts mit Zensur zu tun hat.
Welches Prob? Dass die Mods nicht alle Beiträge lesen können? Welche Behebung?

Worunter fallen bei dir das genannte (Verschieben), Löschen und Sperren?

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12161
Registriert: 21.01.05, 19:42

Re: Engagierte Moderatorinnen / Moderatoren gesucht

Beitrag von Roni »

Nein, bitte hier kein 4. Reich aus dem Forum mache

Ist das hier ein Forum (mit großteils Erwachsenen) oder ein Kindergarten?

Und Zensur gibt es in China und dort soll es auch bleiben.
das war deine erste Antwort auf Jellas Beitrag, obwohl die Antwort des Mod. schon eig. zustimmend vorlag. Das Wort Zensur kam von dir :!:

Und wenn ein Mod. einen User der sich im Ton vergreift auf die Forenregeln hinweist, oder den Beitrag entfernt ( weil ev. beleidigend usw.) dann hat auch das nichts mit Zensur zu tun.

Gesperrt