Seite 1 von 1

Untaugliche Moderationsmaßnahmen

Verfasst: 17.06.12, 08:19
von Kurt Knitz
Hallo,

die Moderatoren können offensichtlich technisch einfach und nach eigenem Gutdünken Diskussionen abwürgen, indem sie Threads schließen, aber anscheinend hat noch nicht einmal der Forenbetreiber Achim Jaeckel selbst die technische Möglichkeit, einzelnen Usern das Schreibrecht zu entziehen:

http://www.recht.de/phpbb/viewtopic.php ... 2#p1421062 am 15.06.12, 12:52

http://www.recht.de/phpbb/viewtopic.php ... 5#p1421245 am 16.06.12, 12:48

http://www.recht.de/phpbb/viewtopic.php ... 0#p1421280 am 16.06.12, 16:26

Bis zu einer Verbesserung der technischen Möglichkeiten werde ich daher meine Mitarbeit einstellen.

Re: Untaugliche Moderationsmaßnahmen

Verfasst: 17.06.12, 10:10
von JuraPunk
Ist das nicht etwas überzogen? Mir geht curry - man verzeihe die Ausdrucksweise - in diesem speziellen Fall, der wohl der Anlass ist, auch auf den Sack. Die Frage ist doch vielmehr, wie man damit umgeht:

a) curry einfach ignorieren und auf seinen Mumpitz nicht mehr eingehen (wofür ich mich entschieden habe und damit schon bei DaChris77 am Ende gut gefahren bin), oder

b) weiter darauf eingehen und sich aufregen und ärgern.

Mittelfristig wird sich curry wohl verabschieden müssen (wenn er nicht die Kurve kriegt). Daher mein Rat an Sie: Ignorieren Sie curry (die Ignore-Funktion funktioniert hierfür sehr gut) und bereichern Sie das Forum im Schulrecht weiter mit Ihrem Sachverstand.

JuraPunk

Re: Untaugliche Moderationsmaßnahmen

Verfasst: 17.06.12, 10:27
von jaeckel
Kurt Knitz hat geschrieben:Hallo,
die Moderatoren können offensichtlich technisch einfach und nach eigenem Gutdünken Diskussionen abwürgen, indem sie Threads schließen, aber anscheinend hat noch nicht einmal der Forenbetreiber Achim Jaeckel selbst die technische Möglichkeit, einzelnen Usern das Schreibrecht zu entziehen:
Sorry, mein gut gemeinter Versuch scheiterte an den komplexen Berechtigungseinstellungen. Die Einstellung in den benutzerspezifischen Forenrechten wird leider einfach mißachtet. Daher hatte ich ja auch in meinem Posting ein "wohl" eingebaut. Insgesamt stimme ich JuraPunk zu und bin auch etwas verärgert über Ihre Schelte.

Re: Untaugliche Moderationsmaßnahmen

Verfasst: 17.06.12, 12:43
von Roni
a) curry einfach ignorieren und auf seinen Mumpitz nicht mehr eingehen (wofür ich mich entschieden habe und damit schon bei DaChris77 am Ende gut gefahren bin), oder
mag sein dass du das so kannst, aber ich hatte gerade mit dem Chris da auch nicht den Nerv.
Es ist einfach ägerlich wenn solche Leute jeden Thread sprengen, es wird Unsinn geschrieben und am Ende wiedermal gesperrt.

Aber wie wir nun sehen können hast du recht, das Problem hat sich gelöst ( vorerst zumindest ).

Re: Untaugliche Moderationsmaßnahmen

Verfasst: 22.06.12, 09:51
von Kormoran
Ich habe zum Vorgehen in der Angelegenheit jetzt aber auch einmal eine Anmerkung.

Wie ja bekannt sein dürfte, setzt curry unter seinem neuen Namen Sauerteig die Streitgespräche nun im Strafrechtsforum fort. Darum geht es mir aber gar nicht.

Auslöser für die Meinungsverschiedenheiten war seine Äußerung, "es sei eine gute Gelegenheit, dem Lehrer mal eine legal auf die Schnauze zu hauen". Diese tätigte er im Schulrechtsthread am 01.06.12 um 19:27 Uhr.

Soeben ist mir aufgefallen, dass genau dieser Beitrag jetzt offenbar gelöscht wurde. Denn es existieren nur noch der Beitrag von domexx vom 01.06.12, 18:43 Uhr und dann der von michael61s vom 01.06.12, 20:46 Uhr.

Ich halte es für ein Unding, nach 3 Wochen und 8 Seiten Diskussion im einen und weiteren 3 Seiten im anderen Thread nun den Auslöser für die Meinungsverschiedenheiten seitens der Moderation selektiv zu löschen und damit alle Kritiker dieser Äußerung wie Idioten hinzustellen, die sich an etwas stören würden, was nach dem nun aktuellen angeblichen Threadverlauf dann ja niemals geäußert worden wäre.

Mir ist auch vollkommen unverständlich, weshalb curry/Sauerteig erst gesperrt wird, wenn man ihm anschließend dahingehend Schützenhilfe gewährt, dass man seine, ihm unbequem werdenden Äußerungen beseitigt und ihm dadurch die Möglichkeit bietet, nun argumentativ Sachverhalte annehmen und Abläufe darstellen zu können, die so nie waren.

Re: Untaugliche Moderationsmaßnahmen

Verfasst: 22.06.12, 13:11
von jaeckel
Danke für Ihre Anmerkung.

Löscht man ohne Verwarnung ist es moderative Willkür.
Löscht man zu schnell nach Verwarnung ist es ungerecht.
Löscht man nicht, ist es unverständlich.
Löscht man, ist es Schützenhilfe oder ein Unding.
Das ist das Los der Moderatoren. :roll:

Angesichts der Äußerungen gilt der Tipp, dass man ihn einfach ignoriert, was auch von einer Forenfunktion unterstützt wird. Ich hab das beherzigt, daher hab ich von Sauerteig kaum was gelesen. :kopfstreichel:

Re: Untaugliche Moderationsmaßnahmen

Verfasst: 22.06.12, 18:19
von Roni
Angesichts der Äußerungen gilt der Tipp, dass man ihn einfach ignoriert, was auch von einer Forenfunktion unterstützt wird. Ich hab das beherzigt, daher hab ich von Sauerteig kaum was gelesen.
Schade dass das Nichtmitglieder die hier mitlesen nicht können :shock:

Re: Untaugliche Moderationsmaßnahmen

Verfasst: 22.06.12, 18:26
von jaeckel
Doch, doch. IGNORIEREN schon. Machen sie. Ich bin mir absolut sicher.