Moderatoreneingriffe: Shame about you!! Nr. II

allg. Fragen zur Benutzung, Meldung von Störungen, Fehlern o. Regelverstößen

Moderator: FDR-Team

ollipop
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 09.12.14, 15:42

Re: Moderatoreneingriffe: Shame about you!!

Beitrag von ollipop »

Wenn das Posten und das Schliessen zwei Arbeitsschritte sind, kann es sicherlich zu einer solchen Überschneidung kommen!
Und nur am Rande: "Shame about you" muss nicht falsch sein, nur weil man auch "Shame on you" sagen kann!!!

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19420
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Moderatoreneingriffe: Shame about you!!

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter »

ollipop hat geschrieben:Wenn das Posten und das Schliessen zwei Arbeitsschritte sind, kann es sicherlich zu einer solchen Überschneidung kommen!
...
Mod's haben in einem Forum andere Berechtigungen. Daher wirkt sich die Schließung eines Threads nur für die User, nicht aber für die Mods aus.

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19420
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Moderatoreneingriffe: Shame about you!!

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter »

Nordland hat geschrieben:
Dipl.-Sozialarbeiter hat geschrieben:
Roni hat geschrieben:ich finde es etwas seltsam wenn ein Mod. schließt und ein anderer kurz aufmacht um seinen Senf nochmals dazuzugeben und dann wieder schließt ????
Die Beiträge hatten sich überkreuzt. Dies passiert häufiger mal in einem Forum wenn zeitgleich ein Beitrag geschrieben wird.
Das heißt, wenn man auf "antworten" klickt, seine Antwort verfasst und der Thread zwischenzeitlich geschlossen wird, dann kann man seine Antwort noch absenden?
Mods ja, andere User nein. Und hier ist der äußerst seltene Fall passiert, dass zwei Mods gleichzeitig geschrieben haben.

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19420
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Moderatoreneingriffe: Shame about you!!

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter »

ollipop hat geschrieben:...
Dipl.-Sozialarbeiter hat geschrieben:
ollipop hat geschrieben:...
Und dann werden auch schon mal "Beweislinks" gelöscht, mit dem Verweis, dass Links in andere Foren nicht gewünscht sind und man die Forenregeln beachten solle. Dabei beziehen sich die Forenregeln auf Werbung!
...
Bei der von Ihnen verlinkten Video-Plattform greift hier im Forum sofort die Wortsperre. Da Sie zudem einen Deeplink gepostet haben, wurde zur "automatischen Wortsperre" noch ein händischer Eingriff notwendig.

Beachten Sie bitte zudem, dass hier in dem neuen Thread nicht die inhaltliche Diskussion zum Thema des geschlossenen Thread fortgesetzt werden soll.
Ich habe nicht vor irgendetwas fortzusetzen! Ich werde Ihre schöne strickte Trennung von Aufgliederung schon nicht kaputt machen! Aber danke nochmal für den Hinweis!

Erklären Sie mir doch nur mal Ihren Hinweis auf die Forenregeln in Bezug auf die Löschung meiner Links. Vielen Dank!
...
Aus urheberrechtlichen Gründen wurde die Videoplattform komplett gesperrt (Wortsperre eingerichtet). Alles weitere hatte ich Ihnen schon geschrieben.
Moderationsleitlinie hat geschrieben:Das Forum Deutsches Recht darf nicht dazu dienen fremde konkrete Rechtsangelegenheiten zu fördern bzw. zu besorgen. Davon zu unterscheiden ist die Förderung der Rechtskunde der Mitglieder durch Informierung oder Diskussion über allgemeine Rechtsgrundsätze. Darüberhinaus können für eine diskutierte Fallkonstellation relevante heruntergebrochene Transparenzinfomationen (Gesetze, Verordnungen, Urteile, Leitsätze, Informationsquellen, Links) der Förderung der Rechtskunde bzw. dem Rechtsverständnis dienen.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23882
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Moderatoreneingriffe: Shame about you!!

Beitrag von ktown »

ollipop hat geschrieben:Und wenn ich schreibe, dass ich um die Beantwortung einer Frage gebeten habe, wie können Sie mir dann in Gottes Namen eine Erwartungshaltung unterstellen?
z.B. hier:
ollipop in Thread: Bundesregierung wegen Betrug/Täuschung verklagen? hat geschrieben: Das ist doch alles nicht rechtens - und ich bin hier in einem Rechtsforum. Aber keiner hat eine Meinung? Oder bin ich unfreundlich oder anmassend oder sowas?
ollipop in Thread: Bundesregierung wegen Betrug/Täuschung verklagen? hat geschrieben: Es wäre aufgrund der doch ernsten Grundthematik sehr freundlich gewesen, mich nochmal darauf hinzuweisen, was ich hier falsch mache. Ich finde es schon ein wenig komisch, dass meine Fragen, so blöd sie auch sein mögen, immer wieder vollkommen ignoriert werden. Wenn ich was falsch mache, dann sagen Sie es mir doch bitte.
ollipop in Thread: Bundesregierung wegen Betrug/Täuschung verklagen? hat geschrieben: Aber wenn ich eine erhebliche gesellschaftliche Schieflage schildere, die in einen massenhaften Betrug mündet, dann erhoffe ich mir zumindest eine gewisse Anteilnahme. Weil ich ja in einem Rechtsforum poste!
ollipop in Thread: Bundesregierung wegen Betrug/Täuschung verklagen? hat geschrieben: Und jetzt zurück zu meiner Frage:
Soll ich meine rechtlichen Fragen in diesem Thread stellen oder einen neuen Thread eröffnen?
usw.

Also meines Erachtens kann man hier schon eine gewisse Erwartungshaltung erkennen.
ollipop hat geschrieben:Mein Problem an diesem Forum ist, dass hier auffällig selektiv vorgegangen wird.
Es steht ihnen frei, dieses Forum wieder zu verlassen.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Gammaflyer
FDR-Moderator
Beiträge: 14216
Registriert: 06.10.04, 16:43

Re: Moderatoreneingriffe: Shame about you!!

Beitrag von Gammaflyer »

ollipop hat geschrieben:Zeigen Sie mir noch die Stelle, an der ich verbal um mich geschlagen haben soll! Ich habe nur gewisse Motivationen in Frage gestellt. Das sollte nicht verboten sein.
Aber die Form, in der Sie das getan haben, war nicht im Sinne des Forums.
ollipop hat geschrieben:Ich habe eine inhaltlich ähnliche Diskussion in einem anderen Rechtsforum geführt. Da lief es auch nicht so, wie ich es mir gewünscht habe. Aber das ist nicht mein Problem - und das kann ich auch an der Diskussion in dem anderen Forum beweisen.
Es "beweist" aber, dass Sie und Ihr Anliegen auch dort nicht auf Gegenliebe gestoßen sind.
ollipop hat geschrieben:Und wenn ich schreibe, dass ich um die Beantwortung einer Frage gebeten habe, wie können Sie mir dann in Gottes Namen eine Erwartungshaltung unterstellen? Das müssen Sie mir unbedingt erklären!
Sie erwarten weiterhin Antworten und Anteilnahme sowie Engagement für Ihre Sache. Das finden Sie hier offensichtlich (auch) nicht. Das sollten Sie endlich akzeptieren.
ollipop hat geschrieben:Ich werde ab jetzt in diesem Forum das machen, was Sie in meinen Threads gemacht haben. Und ich stelle jetzt schon mal die Frage: Wie kommt es, dass Nordlicht02 in meinem Thread ungeahndet auf eine Art und Weise handeln darf- und ich werde für die gleiche Vorgehensweise gesperrt? Das ist es nämlich, was in ordentlichen Foren mit Usern gemacht wird, die die Threads auf eine solche Art und Weise zuspammen.
Sie wurden nicht gesperrt. Es wurde ein Thread gesperrt, in dem gegen die Person geschrieben und schon lange nicht mehr sachlich diskutiert wurde.
ollipop hat geschrieben:Missionarischer Eifer ist bei einem Betrug von diesen Dimensionen wohl angebracht. Dass Sie mir raten, dass ich mich mit mir slebst unterhalten soll, spricht für sich.
Nochmal: Sie sollten aber bitte einsehen, dass dieser Eifer hier nicht in dieser Form geteilt wird.
Sie haben keinen Anspruch auf Begeisterung in der Sache. Sie haben keinen Anspruch auf Beantwortung von Fragen. Sie haben keinen Anspruch auf unbegrenzte Darstellung Ihrer Anliegen in einem fremden Diskussionsforum.

ollipop
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 09.12.14, 15:42

Re: Moderatoreneingriffe: Shame about you!!

Beitrag von ollipop »

ktown hat geschrieben:
ollipop hat geschrieben:Und wenn ich schreibe, dass ich um die Beantwortung einer Frage gebeten habe, wie können Sie mir dann in Gottes Namen eine Erwartungshaltung unterstellen?
z.B. hier:
ollipop in Thread: Bundesregierung wegen Betrug/Täuschung verklagen? hat geschrieben: Das ist doch alles nicht rechtens - und ich bin hier in einem Rechtsforum. Aber keiner hat eine Meinung? Oder bin ich unfreundlich oder anmassend oder sowas?
ollipop in Thread: Bundesregierung wegen Betrug/Täuschung verklagen? hat geschrieben: Es wäre aufgrund der doch ernsten Grundthematik sehr freundlich gewesen, mich nochmal darauf hinzuweisen, was ich hier falsch mache. Ich finde es schon ein wenig komisch, dass meine Fragen, so blöd sie auch sein mögen, immer wieder vollkommen ignoriert werden. Wenn ich was falsch mache, dann sagen Sie es mir doch bitte.
ollipop in Thread: Bundesregierung wegen Betrug/Täuschung verklagen? hat geschrieben: Aber wenn ich eine erhebliche gesellschaftliche Schieflage schildere, die in einen massenhaften Betrug mündet, dann erhoffe ich mir zumindest eine gewisse Anteilnahme. Weil ich ja in einem Rechtsforum poste!
ollipop in Thread: Bundesregierung wegen Betrug/Täuschung verklagen? hat geschrieben: Und jetzt zurück zu meiner Frage:
Soll ich meine rechtlichen Fragen in diesem Thread stellen oder einen neuen Thread eröffnen?
usw.

Also meines Erachtens kann man hier schon eine gewisse Erwartungshaltung erkennen.
ollipop hat geschrieben:Mein Problem an diesem Forum ist, dass hier auffällig selektiv vorgegangen wird.
Es steht ihnen frei, dieses Forum wieder zu verlassen.
Es ist immer eine so schöne Sache, wenn man sich einzelne Kommentare aus dem Zusammenhang heraus picken kann, um jemandem irgendetwas anzulasten. Interessanter Weise habe ich genau diesen Aspekt in dem besagten Thread bereits einmal zu einem der von Ihnen genannten Kommentare diskutiert, als genau so vorgegangen wurde, wie sie es jetzt machen. Aber ich darf das Thema ja nicht nochmal "aufwärmen". Denn solche Privilegien stehen scheinbar nur Moderatoren zu!
Dipl.-Sozialarbeiter hat geschrieben: Aus urheberrechtlichen Gründen wurde die Videoplattform komplett gesperrt (Wortsperre eingerichtet). Alles weitere hatte ich Ihnen schon geschrieben.
Ok. Lassen Sie mich nur einmal zusammenfassen. Sie haben sich in Ihrer Freiheit als Moderator dazu entschieden, einen Link zu einem Beweis als Werbung zu bewerten, um ihn löschen zu können?

Wäre das nicht das selbe, wie eine Glücksspielsachverständige Frau XYZ, die meine zu einem Betrugsbeweis führenden Links mit der fadenscheinigen Begründung löscht, dass sie die Spielsucht bei manchen Lesern kurzzeitig "triggern" könnte?

Und dann soll ich glauben, dass das was hier passiert, durch ein allgemeines Desinteresse begründet ist? Ich akzeptiere diese Aussage natürlich - ich habe aber genügend Gründe, sie nicht wirklich für voll zu nehmen!
Gammaflyer hat geschrieben:
ollipop hat geschrieben:Zeigen Sie mir noch die Stelle, an der ich verbal um mich geschlagen haben soll! Ich habe nur gewisse Motivationen in Frage gestellt. Das sollte nicht verboten sein.
Aber die Form, in der Sie das getan haben, war nicht im Sinne des Forums.
Ist es nicht eher so, dass es nicht im Sinne dieses Forums ist, überhaupt gewisse Motivationen in Frage zu stellen? Ich glaube Ihnen nicht wirklich, dass es an der Form der "Infragestellung" gelegen hat!

Sie werden mir wohl auch kein Beispiel nennen wollen, wie ich die entsprechenden Motivationen so hätte in Frage stellen können, dass sie dem Sinne dieses Forum ensprochen hätten, oder?
Gammaflyer hat geschrieben:
ollipop hat geschrieben:Ich habe eine inhaltlich ähnliche Diskussion in einem anderen Rechtsforum geführt. Da lief es auch nicht so, wie ich es mir gewünscht habe. Aber das ist nicht mein Problem - und das kann ich auch an der Diskussion in dem anderen Forum beweisen.
Es "beweist" aber, dass Sie und Ihr Anliegen auch dort nicht auf Gegenliebe gestoßen sind.
Es beweisst vielleicht aber genau so, dass ich durchaus in der Lage bin zu erkennen, dass die europäische Anwaltschaft wenig Vorteile und erhebliche Nachteile hat, wenn die ganze Glücksspielgeschichte ein Ende findet.

Und das ich auch bereit bin, es als gegeben zu akzeptieren- wenn das Thema ansonsten den Umständen entsprechend sachlich angegangen wird. Meinetwegen kann das Thema auch ignoriert werden.
Was aber nicht geht, ist dass man sich ausklinkt, nur weil einem die Richtung nicht gefällt, in die eine Diskussion verläuft. Bzw. das ist auch ok - man sollte dann aber in der Lage sein, die Rückfragen über die entsprechende Motivation über sich ergehen zu lassen.
Gammaflyer hat geschrieben:
ollipop hat geschrieben:Und wenn ich schreibe, dass ich um die Beantwortung einer Frage gebeten habe, wie können Sie mir dann in Gottes Namen eine Erwartungshaltung unterstellen? Das müssen Sie mir unbedingt erklären!
Sie erwarten weiterhin Antworten und Anteilnahme sowie Engagement für Ihre Sache. Das finden Sie hier offensichtlich (auch) nicht. Das sollten Sie endlich akzeptieren.
Sie haben einen konkreten Satz genutzt, um zu versuchen, mir eine Erwartungshaltung zu unterstellen! Das ist fehl geschlagen! Das nachträgliche "verwursteln" dieses Umstandes (Achtung, keine Beleidigung) spricht absolut für sich.

Und ich erwarte grundsätzlich erstmal nichts, abgesehen davon, dass nicht selektiv vorgegangen wird -und das eine Diskussion nicht dann endet, wenn sie plötzlich in einen der Anwaltschaft nicht genehmen Bereich mündet!!
Bzw. erwarte ich dann, dass ich die entsprechende Motivation kritisch hinterfragen darf!
Gammaflyer hat geschrieben:
ollipop hat geschrieben:Ich werde ab jetzt in diesem Forum das machen, was Sie in meinen Threads gemacht haben. Und ich stelle jetzt schon mal die Frage: Wie kommt es, dass Nordlicht02 in meinem Thread ungeahndet auf eine Art und Weise handeln darf- und ich werde für die gleiche Vorgehensweise gesperrt? Das ist es nämlich, was in ordentlichen Foren mit Usern gemacht wird, die die Threads auf eine solche Art und Weise zuspammen.
Sie wurden nicht gesperrt. Es wurde ein Thread gesperrt, in dem gegen die Person geschrieben und schon lange nicht mehr sachlich diskutiert wurde.
Ich werde aber gesperrt werden. Warten Sie es ab! Ich gebe den Nordlicht02 und werde gesperrt - so wird es laufen, so muss es laufen. Weil es so in ordentlichen Foren läuft!
Gammaflyer hat geschrieben:
ollipop hat geschrieben:Missionarischer Eifer ist bei einem Betrug von diesen Dimensionen wohl angebracht. Dass Sie mir raten, dass ich mich mit mir slebst unterhalten soll, spricht für sich.
Nochmal: Sie sollten aber bitte einsehen, dass dieser Eifer hier nicht in dieser Form geteilt wird.
Sie haben keinen Anspruch auf Begeisterung in der Sache. Sie haben keinen Anspruch auf Beantwortung von Fragen. Sie haben keinen Anspruch auf unbegrenzte Darstellung Ihrer Anliegen in einem fremden Diskussionsforum.
Das Ihr Gegenargument, wenn ich kritisiere, dass mir angeraten wird, mich in einer wichtigen gesellschaftlichen Frage mit mir selbst zu unterhalten? Ist das eigentlich noch Ihr ernst?

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19420
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Moderatoreneingriffe: Shame about you!!

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter »

ollipop hat geschrieben:...
Dipl.-Sozialarbeiter hat geschrieben: Aus urheberrechtlichen Gründen wurde die Videoplattform komplett gesperrt (Wortsperre eingerichtet). Alles weitere hatte ich Ihnen schon geschrieben.
Ok. Lassen Sie mich nur einmal zusammenfassen. Sie haben sich in Ihrer Freiheit als Moderator dazu entschieden, einen Link zu einem Beweis als Werbung zu bewerten, um ihn löschen zu können?
...
Was genau ist hier nicht zu verstehen?
  • Eine Verlinkung zur Video-Plattform ist hier auf recht.de unerwünscht. Daher wurde diese Video-Plattform in die automatische Wortsperre aufgenommen.
Damit hatten Sie jetzt genug Gelegenheit die Moderatoreneingriffe zu kommentieren, so dass im Prinzip auch dieser Thread geschlossen werden kann.

ollipop
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 09.12.14, 15:42

Re: Moderatoreneingriffe: Shame about you!!

Beitrag von ollipop »

Ich meine aber nicht die Links "Videoplattform", sondern die Links zu dem Gewerberechtsforum und zu der Diskussion mit der "Glücksspielsachverständigen"!

Also nochmal konkret:
Sie haben einen Link in ein anderes Forum gelöscht.
Mit dem Verweis auf die Foren-Regeln.
In den Foren-Regeln steht aber lediglich, dass Werbung unerwünscht ist.

Daher meine Bitte, dass Sie mir nur bestätigen, dass Sie in die besagten Links Werbung "hineininterpretiert" haben, um sie mit der Begründung "unerwünschte Werbung" löschen zu können?

Vielen Dank für Ihre freundliche Unterstützung!!

Dass sie diesen Thread auch gerne schliessen würden, sehe ich Ihnen nach! Bitte aber erst NACH der Beantwortung dieser Frage. Und ich denke, dass ich auch hier wieder einen Anspruch auf Beantwortung ausdrücken darf, ohne dass man mir eine grundsätzliche Erwartungshaltung vorwerfen kann!

FelixSt
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2081
Registriert: 07.08.14, 19:05

Re: Moderatoreneingriffe: Shame about you!!

Beitrag von FelixSt »

ollipop hat geschrieben: Daher meine Bitte, dass Sie mir nur bestätigen, dass Sie in die besagten Links Werbung "hineininterpretiert" haben, um sie mit der Begründung "unerwünschte Werbung" löschen zu können?
Und was machen Sie dann mit dieser Bestätigung? Einrahmen und aufhängen? In einem anderen Forum veröffentlichen? An die Zeitung mit den vier großen Buchstaben schicken? In Ihre Klageschrift einfügen?
Ich empfehle jedem, selbst zu denken und es sich nicht von unseren Forengutmenschen wie z.B. lottchen abnehmen zu lassen.

ollipop
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 09.12.14, 15:42

Re: Moderatoreneingriffe: Shame about you!!

Beitrag von ollipop »

FelixSt hat geschrieben:
ollipop hat geschrieben: Daher meine Bitte, dass Sie mir nur bestätigen, dass Sie in die besagten Links Werbung "hineininterpretiert" haben, um sie mit der Begründung "unerwünschte Werbung" löschen zu können?
Und was machen Sie dann mit dieser Bestätigung? Einrahmen und aufhängen? In einem anderen Forum veröffentlichen? An die Zeitung mit den vier großen Buchstaben schicken? In Ihre Klageschrift einfügen?
Nein! Aber ich verbuche den nächsten indirekten Erfolg.
Und dann ziehe ich wahrscheinlich sogar meiner Wege und lasse nicht mal den Nordlicht02 raushängen!
Für sowas bin ich einfach nicht der Typ!

Über solche Geschehnisse wie in diesem Foren, dem der Glücksspielsachverständigen und anderen Foren werde ich dann wieder sprechen, wenn die ganze Sache mit dem Glücksspiel aufgeflogen ist!!

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19420
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Moderatoreneingriffe: Shame about you!!

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter »

ollipop hat geschrieben:...
Also nochmal konkret:
Sie haben einen Link in ein anderes Forum gelöscht.
Mit dem Verweis auf die Foren-Regeln.
In den Foren-Regeln steht aber lediglich, dass Werbung unerwünscht ist.
...
und
Moderationsleitlinie hat geschrieben:Das Forum Deutsches Recht darf nicht dazu dienen fremde konkrete Rechtsangelegenheiten zu fördern bzw. zu besorgen. Davon zu unterscheiden ist die Förderung der Rechtskunde der Mitglieder durch Informierung oder Diskussion über allgemeine Rechtsgrundsätze. Darüberhinaus können für eine diskutierte Fallkonstellation relevante heruntergebrochene Transparenzinfomationen (Gesetze, Verordnungen, Urteile, Leitsätze, Informationsquellen, Links) der Förderung der Rechtskunde bzw. dem Rechtsverständnis dienen.
Die Links zu dem Forum "förderte nicht die Rechtskunde". Zudem waren Ihre Monologe auch nicht geeignet um das Rechtsverständnis zu fördern.
recht.de-Knigge, die Juriquette hat geschrieben:Die Foren auf dieser Website bieten Ihnen eine Gelegenheit, über Fragen des Rechts zu diskutieren. Aber keine Angst: Sie finden hier keine geschlossene Gesellschaft fachsimpelnder Juristen. Wir wünschen uns, dass sowohl Fachleute als auch die sprichwörtlichen „interessierten Laien“ mit Gewinn teilnehmen können.

ollipop
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 49
Registriert: 09.12.14, 15:42

Re: Moderatoreneingriffe: Shame about you!!

Beitrag von ollipop »

Ok, wenn es um ein falsches vorherrschendes Rechtsverständnis geht, dann sind Links etc nicht in Ordnung!
Wissen Sie was? Genau das macht natürlich auch Sinn.

Und hören Sie mir doch auf mit dem Monolog-Argument. Ausserdem geht es bei der Sache mit der Glücksspielsachverständigen überhaupt nicht um meine Ausführungen, sondern um die Vorgehensweise der entsprechenden Person. Also das selbe wie in diesem Forum, nur in Grün.

Anstatt dass Sie sich über meine Monologe hermachen, sollten Sie sich in eine Ecke stellen und schämen!
Ehrlich. Denn es ist ganz klar, dass Sie den Schuss nicht gehört haben können, wenn Sie solche Äusserungen in die Welt setzen:
Selbstverständlich will ich die Spielsüchtigen nicht aus ihrer Verantwortung entlassen, denn ohne Spielsüchtige gäbe es keinen - wie Sie schreiben - : "großangelegten organisierten europaweiten Betrug AN Spielsüchtigen".
So, und jetzt können Sie meinen Account ja gleich wegen 2 Regelverletzungen sperren.
Einmal habe ich hier einen Kommetar aus dem eigentlichen Thread hochgeholt - und ich bin schliesslich kein Moderator.
Und ausserdem habe ich Sie ja beleidigt. Wobei - ich denke nicht dass es auch nur ansatzweise einen juristischen Grundsatz gibt, der Ihre Äusserung rechtfertigt. Es war einfach nur Spam - der dazu noch absichtlich so platziert wurde, damit ich nicht mehr darauf reagieren konnte. Denn sonst hätte man mir ja erlauben können, dass ich nochmal darauf reagiere.

Wie gesagt: Unsäglich und Unerträglich!

khmlev
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6224
Registriert: 02.05.09, 19:01
Wohnort: Leverkusen

Re: Moderatoreneingriffe: Shame about you!!

Beitrag von khmlev »

Ich rege an, mit diesen "Worten zum Sonntag" das Thema zu schließen (bzw. ins Leere laufen zu lassen) und dem Themersteller das "letztes Wort" in diesem Thema zu gönnen.
Gruß
khmlev
- out of order -

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19420
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Moderatoreneingriffe: Shame about you!!

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter »

khmlev hat geschrieben:Ich rege an, mit diesen "Worten zum Sonntag" das Thema zu schließen ...
Thread geschlossen

Gesperrt