Seite 1 von 1

Eingriffe der Moderatoren kommentieren, Folge: Merkel muss w

Verfasst: 06.10.16, 21:33
von Nordland
Huch, da haben die Buchstaben im Titel nicht ausgereicht.

Ist das jetzt das Forum, in dem man keine regierungskritischen Beiträge mehr schreiben darf? Müssen wir uns dann auch bei Trauerfeiern der Regierung an den Straßenrand stellen und wer nicht überzeugend genug weint, kommt ins Zuchthaus?

Hier wird jedenfalls derart gesperrt und gelöscht, dass man sich fragen muss, ob man sich nicht über "die da oben" lustig machen darf. Oder gibt es - ernstgemeinte Frage - tatsächlich schon eine Einflussnahme gewisser Stellen?

Re: Eingriffe der Moderatoren kommentieren, Folge: Merkel mu

Verfasst: 07.10.16, 00:02
von hawethie
Man darf kritisieren, keine Frage.
Aber nach den Ereignissen am WE in DD möchte ich irgendwelchen ...IDAs und anderen Pöblern verkappten Nazis etc. kein Forum geben.
Die sollen sich woanders austoben.

Re: Eingriffe der Moderatoren kommentieren, Folge: Merkel mu

Verfasst: 07.10.16, 00:07
von Name4711
hawethie hat geschrieben:Man darf kritisieren, keine Frage.
Aber nach den Ereignissen am WE in DD möchte ich irgendwelchen ...IDAs und anderen Pöblern verkappten Nazis etc. kein Forum geben.
Die sollen sich woanders austoben.
Darf ich das jetzt auf mich beziehen?

(Dabei darf ich darauf hinweisen, dass sich die Identität eines Moderators hier durchaus ermitteln lassen dürfte!)

Ganz nebenbei:

Das Ding ging in eine ganz andere Richtung - Wer mal in Dortmund war und auch in Dresden in der Innenstadt kommmt auch ohne großes Textverständnis drauf.

Dem Lammert hätte ihr hier im Forum wohl auch das Mikro aus gemacht - der hat sich nämlich auch in dem Sinne geäußert, dass da einige Dresdener ein recht kurzes Gedächtnis haben.
»Diejenigen, die heute besonders laut pfeifen und schreien und ihre erstaunliche Empörung kostenlos zu Markte tragen, die haben offenkundig das geringste Erinnerungsvermögen daran, in welcher Verfassung sich diese Stadt und dieses Land befunden haben, bevor die deutsche Einheit möglich wurde.«
Aber völlig davon abgesehen: Plakate mit der Forderung - Frau Merkel treten sie zurück - gehören meiner Meinung nach zum politischen Geschäft.
Wenn man's ernst nimmt, könnte man sagen, die verbalen Angriffe auf den Bundespräsidenten gingen zu weit - aber Prinzipiell ist es in einer Demokratie die Aufgabe jeder oposition das politische Personal in Frage zu stellen.

Heutzutage hab ich das Gefühl , das in D nach 16 Jahren Kohl und 12 Jahren Merkel die Leute gar nicht mehr so richtig verinnerlicht haben, das in Wahlkämpfen der Kanzlerjob zur Disposition steht und nicht nur aus Altersgründen aufgegeben wird... :liegestuhl:

Re: Eingriffe der Moderatoren kommentieren, Folge: Merkel mu

Verfasst: 07.10.16, 06:25
von ktown
Wenn sie Nordland ihren Beitrag im "Verstöße gegen Forenregeln" meinen. Ja der wurde entfernt, weil vollkommen sinnfrei einen Thread mißbraucht.

Re: Eingriffe der Moderatoren kommentieren, Folge: Merkel mu

Verfasst: 07.10.16, 09:37
von Ronny1958
Aber nach den Ereignissen am WE in DD möchte ich irgendwelchen ...IDAs und anderen Pöblern verkappten Nazis etc. kein Forum geben.
Danke dafür ;)

Re: Eingriffe der Moderatoren kommentieren, Folge: Merkel mu

Verfasst: 07.10.16, 21:28
von Nordland
ktown hat geschrieben:Wenn sie Nordland ihren Beitrag im "Verstöße gegen Forenregeln" meinen. Ja der wurde entfernt, weil vollkommen sinnfrei einen Thread mißbraucht.
Ein Verstoß gegen die Forenregeln im Thread "Verstöße gegen Forenregeln" also. Wenn du meinst.

Jedoch wurde in dem Thread die Frage gestellt, warum der Thread zu Dresden gesperrt wurde. Dieser Thread war in der SC und somit genau dort platziert, wo man gerne auch mal herumblödeln und off-Topic werden kann. Insofern hast du dir die Blödelei im falschen Thread wohl selbst zuzuschreiben. Oder warst du das nicht in der SC?

Re: Eingriffe der Moderatoren kommentieren, Folge: Merkel mu

Verfasst: 08.10.16, 02:04
von ktown
Nein

Re: Eingriffe der Moderatoren kommentieren, Folge: Merkel mu

Verfasst: 08.10.16, 11:50
von hawethie
warum der Thread zu Dresden gesperrt wurde
ist oben erklärt.
Wer mal in Dortmund war und auch in Dresden in der Innenstadt kommt auch ohne großes Textverständnis drauf.
beides rechte Hochburgen - darum zugemacht....

Re: Eingriffe der Moderatoren kommentieren, Folge: Merkel mu

Verfasst: 08.10.16, 13:17
von Name4711
hawethie hat geschrieben: beides rechte Hochburgen - darum zugemacht....
LOL.

Das ist sowieso so eine ärgerliche Geschichte...

So richtig naziverseuchte Ecken gibt es jede Menge: In den Dörfern auf dem platten Land!
Wegen der schlechten Infrastruktur kommen die besoffenen Dörfler nur nie weiter als bis zum nächsten Kuhstall um eine Versammlung mit 5 Leuten abzuhalten.

Deshalb findet man die in keiner Statistik...

Das Ruhrgebiet hat aber 5,1 mio Einwohner und noch Dörfer drum herum. Dortmund ist mit "nur" 580.000 Einwohnern aber das Zentrum des westlichen Ruhrgebiets und die einzige Stadt mit einem Fußballverein, der mal ab und an einen Hering vom Teller zieht.

Selbstverständlich konzentriert sich das ganze bekloppte Volk, dass sich sonst auf dem Dorf in der Wirtschaft "zum Hirschen" versammeln würde bei irgendwelchen "Aufmärschen" dann in Dortmund.

Statistisch wird das dann auf die 580.000 Hanseln umgelegt...

Die richtige "Nazi-Hochburg" ist ja da wohl München - oder wo ist die "original" Nazibewegung denn groß geworden?
-> und bezieht man die Starftaten der FC- Fans mit ein wird's statistisch wieder interessant...

Dazu kommt: Was in Dortrmund schon als "rechts" gilt, ist in Bayern wohl sowieso noch christsozial :mrgreen: