Temporäre Schließung von Beiträgen

allg. Fragen zur Benutzung, Meldung von Störungen, Fehlern o. Regelverstößen

Moderator: FDR-Team

Tastenspitz
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20912
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Temporäre Schließung von Beiträgen

Beitrag von Tastenspitz »

Bei unzulässigen Beiträgen fände ich es auch besser, die zu melden (mit dem :!: Button) damit die dann mit chirurgischer Präzision :wink: entfernt werden. Mit der neuen Variante temporär zuzumachen trifft man auch alle anderen, die sich an die Regeln halten.
Nicht so gut. :|
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23531
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Temporäre Schließung von Beiträgen

Beitrag von ktown »

Ich habe jetzt mal Ihren Thread zu Anlass genommen eine chirurgische Teilung durchzuführen. :wink: Das Thema ist zu wichtig, als das es in einem anderen Thread mit läuft.

Hier nun meine Stellungnahme:

1. Wir Moderatoren sind keine Festangestellten des Forenbetreibers. Wir machen das freiwillig und nebenher. Daher ist eine chirurgische Zerlegung von Threads vielfach nicht möglich oder nicht mehr möglich, weil wir oftmals erst viel zu spät von solchen Entgleisungen mitbekommen.
2. Wir können keine Beiträge teilen. Da nun aber vielfach Diskussion und Streit zweigleisig geführt wird, müssten wir Beiträge editieren und das sollte nicht Ziel eines Moderators sein. Der Aufwand wäre übrigens immens.
3. Es ist ärgerlich, wenn auch Teilnehmer getroffen werden, die sich an die Regeln halten. Meines Erachtens würde es diese aber mehr treffen, wenn der Thread Aufgrund solcher Vorkommnisse komplett geschlossen werden würde. Oder?
Daher finde ich die temporäre Schließung, damit sich Gemüter abkühlen können, die bessere Variante.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Old Piper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4158
Registriert: 14.09.04, 08:10

Re: Temporäre Schließung von Beiträgen

Beitrag von Old Piper »

ktown hat geschrieben:
05.05.20, 08:11
Daher finde ich die temporäre Schließung, damit sich Gemüter abkühlen können, die bessere Variante.
Ihr pädagogisches Sendungsbewusstsein in allen Ehren... Aber eine virtuelle "stille Treppe" funktioniert in einem Forum m.E. nicht. Die wenigsten Nutzer hocken hufescharrend vor dem Bildschirm und warten, dass sie endlich wieder dürfen. Ich z.B. schaue einfach in mehr oder weniger regelmäßigen Abständen vorbei, von der temporären Schließung erfahre ich also nicht zeitnah. Damit dürfte ich nicht alleine stehen.
Auf Ihre Verwarnung in diesem Zusammenhang bin ich übrigens ein bisschen stolz - vielen Dank dafür. Nach ca. 20 Jahren Mitgliedschaft hier wurde das wirklich mal Zeit.
MfG
Old Piper
_____________________
Behörden- und Gerichtsentscheidungen sind zwar oft recht mäßig, aber meistens rechtmäßig.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23531
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Temporäre Schließung von Beiträgen

Beitrag von ktown »

Wenn ich sie richtig verstehe, dann präferieren sie lieber eine konsequente Komplettschließung?
Ist dies aber denen gegenüber, die sich an die Regeln halten, eine unfaire Vorgehensweise?
Nur weil bei ein paar wenigen die Gemüter sich erhitzen und sie die Regeln über Bord werfen soll ein Thema abgewürgt werden.
Ich denke die temporäre Schließung gibt denen, die an Themen interessiert sind, weiterhin die Möglichkeit zeitnah den Faden wieder aufzunehmen.
Es ist ja nicht so, dass es keinen Hinweis dazu gäbe.
Oder ist die Woche Pause zuviel?
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Tastenspitz
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20912
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Temporäre Schließung von Beiträgen

Beitrag von Tastenspitz »

Man sollte meiner Meinug nach zunächst die bestehenden und ethablierten Möglichkeiten verwenden.
Im wesentlichen sind dies zwei.
Es gibt den Meldebutton. Der ist wohl dafür vorgesehen, solche einzelnen Beiträge zu melden. Der sollte dann entsprechend gelöscht oder gekürzt werden, was auch passiert.
Es gibt den Meldethread um ggf. komplette Threads zu melden. Die können dann geschlossen oder gekürzt werden, was ebenfalls so geschieht.
Beides mit entsprechender Rückmeldung an den Störenfried oder die Teilnehmer insgesamt.
Das passiert hier so seit....immer.
Betrachten wir die neue Vorgehensweise. Es besteht ein Verstoß von meist zweiTeilnehmern, die sich in die Wolle kriegen. Der Thread wird dann geschlossen und nach einer Woche wieder geöffnet. Allerdings bleiben die Verstöße bestehen und es ist auch nicht zu sehen, ob die Beiden das überhaupt erkennen, dass sie diejenigen welche sind.
Mehr Sinn würde es nmE. machen, in dem Fall die beiden für eine Woche zu sperren, wenn es dem Zweck dienen soll, die Umgehensweise miteinander zu reflektieren.
Also stille Treppe ja aber nur für die bockigen Kinder und nicht gleich für den ganzen Kindergarten. :)
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2025
Registriert: 02.07.08, 18:42

Re: Temporäre Schließung von Beiträgen

Beitrag von Niemand2000 »

Ich finde die temporäre Schließung eine gute Möglichkeit, damit alle ein wenig runter kommen und mal in sich kommen können. Eine Komplettschließung wäre eine Bestrafung für alle, die sich in dem jeweiligen Thread an die Regeln hielten bzw. die sich für das Thema interessieren.

Tastenspitz
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20912
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Temporäre Schließung von Beiträgen

Beitrag von Tastenspitz »

Niemand2000 hat geschrieben:
06.05.20, 09:10
und mal in sich kommen können
Ich weiss jetzt zwar nicht was das ist, aber wie gesagt. Man sperrt alle aus um einen oder zwei zu treffen, die das brauchen.
Frage:
Wäre es technisch möglich, bestimmte Nutzern für einzelne Threads oder Forenbereiche zu sperren?
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2025
Registriert: 02.07.08, 18:42

Re: Temporäre Schließung von Beiträgen

Beitrag von Niemand2000 »

Tastenspitz hat geschrieben:
06.05.20, 09:18
Niemand2000 hat geschrieben:
06.05.20, 09:10
und mal in sich kommen können
Ich weiss jetzt zwar nicht was das ist, aber wie gesagt. Man sperrt alle aus um einen oder zwei zu treffen, die das brauchen.
Frage:
Wäre es technisch möglich, bestimmte Nutzern für einzelne Threads oder Forenbereiche zu sperren?
ups ich meinte in sich zu gehen zu können.

aber egal,
Wäre es technisch möglich, bestimmte Nutzern für einzelne Threads oder Forenbereiche zu sperren?
wäre wohl die beste Lösung

oxpus
Technischer Betreuer
Beiträge: 169
Registriert: 14.04.10, 21:19
Kontaktdaten:

Re: Temporäre Schließung von Beiträgen

Beitrag von oxpus »

Tastenspitz hat geschrieben:
06.05.20, 09:18
Wäre es technisch möglich, bestimmte Nutzern für einzelne Threads oder Forenbereiche zu sperren?
Das ist leider nicht möglich.
Wäre aber eine interessante Idee, Themenrechte für einzelne Benutzer individuell anzupassen.
Wobei der datentechnische Overhead enorm wäre...

Einzelne Foren können dagegen schon sehr wohl für einzelne Benutzer ausgeschlossen werden, allerdings ist das nicht die Vorgehensweise hier auf recht.de.
Karsten Ude
Technischer Betreuer
Kein Support ausserhalb dieses Forums. Diese Anfragen werden ignoriert!!
Fragen zum Foruminhalt oder zum eigenen Benutzeraccount bitte ausschließlich an das Moderatorenteam oder den Administrator stellen!!

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23531
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Temporäre Schließung von Beiträgen

Beitrag von ktown »

Tastenspitz hat geschrieben:
06.05.20, 09:06
Es gibt den Meldebutton. Der ist wohl dafür vorgesehen, solche einzelnen Beiträge zu melden. Der sollte dann entsprechend gelöscht oder gekürzt werden, was auch passiert.
Mal abgesehen davon, dass er von recht wenigen benutzt wird, hat er nur dann Wirkung, wenn im Thread auf solche Provokationen nicht eingegangen werden würde. Dies wäre in zweifacher Hinsicht hilfreich. Es würde dem Provozierenden Reibungsfläche nehmen und uns, den Moderatoren, die Möglichkeit eröffnen nur einen Beitrag zu bearbeiten.
Alles weitere habe ich oben schon erwähnt.
Tastenspitz hat geschrieben:
06.05.20, 09:06
Betrachten wir die neue Vorgehensweise.
Die nicht in Stein gemeißelt ist. Ich kenne diese Vorgehensweise aus anderen Foren (OK da geht es um einiges heftiger ab) und da ist es sehr hilfreich um Streitparteien wieder in gesittete Bahnen zu führen. Ich finde diesen Ansatz gut. Gerade weil oftmals auch Diskussionsteilnehmer mit in den Streit involviert werden, die, bei normaler Diskussionskultur sicherlich sich nicht dazu hinreisen lassen würden. Diesen gegenüber wäre es doch unfair, wenn ein Thread radikal geschlossen würde. Hinsichtlich des Wochenansatzes. Auch dieser ist nicht in Stein gemeißelt.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Ghastwriter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 201
Registriert: 19.12.19, 17:14

Re: Temporäre Schließung von Beiträgen

Beitrag von Ghastwriter »

Schade, da habe ich wohl was verpasst :D

Ich kann mir ebenfalls vorstellen, dass eine tempräre Schließung hilfreich ist, und jedenfalls besser als eine Komplettschließung.
Hobbyjurist

Old Piper
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4158
Registriert: 14.09.04, 08:10

Re: Temporäre Schließung von Beiträgen

Beitrag von Old Piper »

ktown hat geschrieben:
06.05.20, 08:31
Wenn ich sie richtig verstehe, dann präferieren sie lieber eine konsequente Komplettschließung?
Nein.
Man könnte z.B. einzelne Posts aus dem Thread entfernen mit der entsprechenden Mitteilung an den Poster (müsste autmatisiert möglich sein, um den Aufwand für den Mod möglichst gering zu halten). Ansonsten habe ich auch keine Idee, sonst hätte ich mich vermutlich längst selbst als Mod beworben...
MfG
Old Piper
_____________________
Behörden- und Gerichtsentscheidungen sind zwar oft recht mäßig, aber meistens rechtmäßig.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23531
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Temporäre Schließung von Beiträgen

Beitrag von ktown »

Und da fangen die Probleme schon an.
ktown hat geschrieben:
06.05.20, 10:09
wenn im Thread auf solche Provokationen nicht eingegangen werden würde. Dies wäre in zweifacher Hinsicht hilfreich. Es würde dem Provozierenden Reibungsfläche nehmen und uns, den Moderatoren, die Möglichkeit eröffnen nur einen Beitrag zu bearbeiten.
und
ktown hat geschrieben:
05.05.20, 08:11
Da nun aber vielfach Diskussion und Streit zweigleisig geführt wird, müssten wir Beiträge editieren
Es würde die Struktur eines Threads zerschlagen und Diskussionsstränge unleserlich werden lassen.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Tastenspitz
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20912
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Temporäre Schließung von Beiträgen

Beitrag von Tastenspitz »

ktown hat geschrieben:
06.05.20, 10:09
Mal abgesehen davon, dass er von recht wenigen benutzt wird,
Kann man lernen. :)
Um es präsenter zu machen, könnte man es auch in das Schnellmenue da oben einbauen, wo man ja eh dauern reinklicken muss. ein Globales "Beitrag melden" welches dann die "Kennzeichnung des Betreffenden Beitrags" fordert und dann "Abschicken".
ktown hat geschrieben:
06.05.20, 10:09
hat er nur dann Wirkung, wenn im Thread auf solche Provokationen nicht eingegangen werden würde.
Die Wirkung der Löschung soll nmE. aber ja auch nicht den Thread treffen, sondern das Mitglied. Und wenn die Reaktion auf die Provokation ebenso ein Verstoß ist wird die halt auch gelöscht.
Sicher ist eine temporäre Sperrung der schnellste Weg, aber wie gesagt - die Verstöße wurden hier nicht gelöscht.
Früher gabs hier mal ein Punktesystem - die Älteren erinnern sich vielleicht. War nicht so verkehrt um nachhaltige Störer zu treffen... :)
Letztlich ist es aber die Entscheidung der Betreiber + Mod´s, was sie für richtig halten.
oxpus hat geschrieben:
06.05.20, 09:40
Wobei der datentechnische Overhead enorm wäre...
Pragmatischer Lösungsansatz:
Analog zur Option im Userprofil bestimmte User zu sperren, könnte ein weiterer Reiter auch für Beiträge eingebaut werden. Zugriff nur durch Mod und Betreiber.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23531
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Temporäre Schließung von Beiträgen

Beitrag von ktown »

Danke für die vielen gedanklichen Lösungsansätze.
Tastenspitz hat geschrieben:
07.05.20, 09:46
Um es präsenter zu machen, könnte man es auch in das Schnellmenue da oben einbauen, wo man ja eh dauern reinklicken muss.
Der Meldebutton steht bei jedem Beitrag rechts oben direkt zur Verfügung. Noch direkter geht glaube ich nicht. :wink: Was man machen könnte, wäre ihn farblich von den anderen abzusetzen. Ob das technisch möglich ist.....keine Ahnung.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Antworten