Anwalt bezahlen aus Vereinskasse

Moderator: FDR-Team

Antworten
Airjaw
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 46
Registriert: 07.09.07, 15:39

Anwalt bezahlen aus Vereinskasse

Beitrag von Airjaw »

Hallo,
ein Freund ist seit einem halben Jahr Vorstand eines gemeinnützigen Theatervereins, ohne dass er im Vorfeld Erfahrung diesbezüglich gehabt hätte.
Inzwischen musste er feststellen, dass der Vorstand nicht richtig übergeben wurde (Kasse ging angeblich verloren, Steuerklärung wurde nicht rechtzeitig und evtl. nicht richtig von seinen Vorgängern gemacht etc.).
Um sich in diesen Angelegenheiten speziell im Vereinsrecht beraten zu lassen, würde er gerne zu einem Anwalt gehen, auch um seine Haftung in diesen Angelegenheiten überprüfen zu können.
Daher würde er gerne wissen, ob er eine solche Beratung aus der (inzwischen neu angelegten) Kasse bezahlen kann. Und wenn ja, muss er sich das auf der nächsten Mitgliederversammlung genehmigen lassen? Dies würde natürlich voraussetzen, die Dinge jetzt schon mit den Mitgliedern zu kommunizieren, was schwierig werden könnte ohne rechliche Klärung im Vorfeld (der vorherige Vorstand ist auch noch Mitglied).

Vielen Dank für Eure Antworten
Airjaw

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5087
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Anwalt bezahlen aus Vereinskasse

Beitrag von ExDevil67 »

Frage wäre wer ist im Verein für was in finanziellen Fragen gemäß Satzung zuständig?

Es gibt Vereine da berichtet der Vorstand nur in der MV wie es finanziell aussieht und in anderen muss er sich von der MV den Haushalt genehmigen lassen. In letzerem Fall muss es schon sehr gewichtige Gründe geben um als Vorstand ungeplant Geld auszugeben.

Antworten