Wer muss/kann/sollte Mitglied werden?

Moderator: FDR-Team

Antworten
MinC
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 15
Registriert: 28.01.07, 12:02

Wer muss/kann/sollte Mitglied werden?

Beitrag von MinC »

Hallo,

ich und einige andere Personen, die aktiv als eine religioese (christliche) Missionarmusiker taetig sind, wollen nun diese Aktivitaet als ein Verein fuehren.
Diejenige, die auch aktiv arbeiten und oertlich auch zu erreichen sind, sind auch bereit die Arbeiten auf sich zu nehmen. Da ich schon ein Vereinsgruendung erlebt habe kenne mich in dieser Sache zwar aus, aber wir haben ein Problem.

Es kommen Musiker (also theoretisch, die Mitglieder) von bis zu 60 Personen zusammen. Aber diese sind so in ganz Deutschland verteilt, sodass sie nicht immer an Auftritte uns andere Aktivitaeten teilnehmen sondern von Anzahl her immer bunt gemischt. (Meist um die 25 Personen).

Welche Moeglichkeiten seht Ihr hier die Mitgliederaufnahme so zu gestalten, dass keine Probleme bei der jaehrlichen Mitgliederversammlungen auftreten? Es sollte eine absolute Mehrheit fuer die Versammlungsgeltung gegeben werden. Da aber die Musiker nun so verbreitet wohnen ist es schwer so eine Mehrheit auf einmal zusammen zu bekommen.
Kann man vielleicht eine Teilung von 'einfachen Mitgliedern' und 'stimmberechtige Mitgliedern' machen??? Wie ist die Rechtslage hier?

Wir ueberlegen auch damit eine Vereinsgruendung durchgenommen werden kann, dass nur bestimmte Leute als Mitglied fungieren und alle andere, die nicht durchgehend an Aktivitaeten teilnehmen, keine nicht als Mitglied aufzunehmen. Aber das finde ich auch nicht ganz korrekt...

Hat hier jemand vielleicht Erfahrungen? Wie sind die Rechtlagen in so einer Fall?

Vielen Dank

M.C.

Spezi
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3957
Registriert: 13.09.04, 20:01

Re: Wer muss/kann/sollte Mitglied werden?

Beitrag von Spezi »

Wie sind die Rechtlagen in so einer Fall?
Die Gründungsmitglieder sind bei Beschlussfassung über die Vereinssatzung frei, wie sie die Stimmrechte, die Art der Abstimmungen usw. gestalten.
Also ergibt sich die Rechtslage aus der Vereinssatzung.
Gruß Spezi

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4984
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Wer muss/kann/sollte Mitglied werden?

Beitrag von ExDevil67 »

Rechtslage hat Spezi schon geklärt, es gibt nur wenige Regelungen im BGB die nicht per Satzung hingebogen werden können wie der Verein es haben möchte. Daher wäre es sowohl möglich festzulegen wer in welcher Form Mitglied werden kann, als auch festzulegen das eine Mitgliederversammlung nur Beschlussfähig ist wenn x% der Mitglieder anwesend sind.
Letzteres sollte man sich aber gut überlegen. Mal als worstcase gedacht. Der Vorstand verliert die Lust an der Vorstandsarbeit und alle erklären geschlossen ihren Rücktritt zum Tag X und laden als quasi letzte Amtshandlung zu diesem Tag zu einer MV zwecks Neuwahl des Vorstandes ein. Dummerweise fällt der Termin aber mitten im Sommer in die Urlaubszeit und kaum einer kann teilnehmen. Ergo steht der Verein dann ohne Vorstand da und rechtlich dann noch einen Rücktritt zur Unzeit nachzuweisen dürfte schwer werden.

MinC
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 15
Registriert: 28.01.07, 12:02

Re: Wer muss/kann/sollte Mitglied werden?

Beitrag von MinC »

Hallo,

erstmal vielen Dank fuer die Rueckmeldungen.

Also nach den Antworten ist diese Sache per Satzung regelbar.. also stehen uns dann doch (sehr) viele Optionen frei.

Danke

M.C.

Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6654
Registriert: 15.02.08, 02:19

Re: Wer muss/kann/sollte Mitglied werden?

Beitrag von Oktavia »

Wichtig wäre es wohl (wenn ich das Problem richtig verstanden habe) dass eine MV beschlussfähig wäre wenn nur 3,5 Mitglieder teilnehmen.
Man kann in der Satzung festlegen dass die MV beschlussfähig ist wenn ordnungsgemäß eingeladen wurde.
Das schützt allerdings nicht vor dem bösen Vorstand der Heiligabend um 16 Uhr zur MV läd :roll:
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR

Spezi
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3957
Registriert: 13.09.04, 20:01

Re: Wer muss/kann/sollte Mitglied werden?

Beitrag von Spezi »

Wie soll sich denn der Vorstand zusammen setzen.
Auch durch Mitglieder welche über das ganze Land verstreut wohnen ?
In der Satzung muss auch stehen, an welchem Ort der Verein seinen Sitz hat.
Vielleicht gibt es einen Ort mit besonders vielen Mitgliedern.
Im Sinne einer demokratischen Zusammensetzung der Vereinsorgane sollte man schon sachliche Gründe für die Unterscheidung von einfachen Mitgliedern und stimmberechtigen Mitgliedern haben.
Gruß Spezi

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4984
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Wer muss/kann/sollte Mitglied werden?

Beitrag von ExDevil67 »

Oktavia hat geschrieben: Das schützt allerdings nicht vor dem bösen Vorstand der Heiligabend um 16 Uhr zur MV läd :roll:
Das dürfte auf den Verein ankommen.
Ich meine es gibt Urteile das ein Termin nicht vorsätzlich so gewählt werden darf das die Teilnahme den Mitgliedern künstlich erschwert wird (z.B. Schulverein in den Sommerferien). Wenn aber zu erwarten ist das die Mehrheit der Mitglieder dann Zeit hat, weil z.B. alle um 15 Uhr im Gottesdienst singen und man sich in den Kirchenräumen trifft, dürfte auch das gehen.

Antworten