Flugtickets oder andere groessere Ausgaben aus Vereinskasse

Moderator: FDR-Team

Antworten
MinC
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 15
Registriert: 28.01.07, 12:02

Flugtickets oder andere groessere Ausgaben aus Vereinskasse

Beitrag von MinC »

Hallo,

ich und einige andere Personen, die aktiv als eine religioese (christliche) Missionarmusiker taetig sind, wollen nun diese Aktivitaet als ein Verein fuehren.

Da wir unsere Aktivitaeten durch die Vereinsgruedung aber nicht aendern wollen kommen ein paar Sachen auf, die etwas problematisch sein koennte.
Wir organisieren und finanzieren uns nur durch Spenden. Spenden die, wir selbst abgeben (bei Probeterminen) oder auch Spenden, die von anderen Organen an uns gegeben werden, wenn wir musikalisch auftreten.

Wir haben meistens Aktivitaeten in Deutschland, aber 2 mal haben wir groessere Projekte. Einmal im Jahr in New York, wo eine christl. Konzert stattfindet und einmal im Jahr machen wir auch eine Missionarsreise.

Die Reise ist solche Reisen sind streng terminorientiert (also keine Urlaubsreise), wo wir mehrmals am Tag auftreten.

Da manche Mitglieder (meistens Studenten) nicht die finanzielle Mitteln haben so eine Reise anzutreten, wird jedes Jahr vor der Reise die bis dahin zusammengesammelte Spende nach Anzahl gleichgerecht aufgeteilt und so meistens ein Teil d. Flugs finanziert.

So... ist das auch nach einer Vereinsgruendung moeglich? z.B. durch eine Mitgliederversammlung, wo dokumentiert wird, wer wieviel Zuschuss bekommt und auch dass die Tickets direkt aus der Vereinskasse bezahlt werden (nicht Bar an den Mitgliedern ausgezahlt)

Oder ist hier eine andere Moeglichkeit vorhanden? Wir (alle Mitglieder) sehen solche Ausgaben als notwendige Ausgaben d. Vereins und nicht als Verguetungsausgaben.


Hat hier jemand vielleicht Erfahrungen? Wie sind die Rechtlagen in so einer Fall?

Vielen Dank

M.C.

PurpleRain
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5605
Registriert: 20.06.07, 11:32
Wohnort: München

Re: Flugtickets oder andere groessere Ausgaben aus Vereinska

Beitrag von PurpleRain »

MinC hat geschrieben:wird jedes Jahr vor der Reise die bis dahin zusammengesammelte Spende nach Anzahl gleichgerecht aufgeteilt
Wie soll ich mir das vorstellen, irgendwie wie Beute aufteilen?
Wie werden die erhaltenen Spenden denn verbucht? Gibt es überhaupt eine Buchhaltung?
"Das ganze Problem mit der Welt ist, dass Dummköpfe und Fanatiker der Richtigkeit ihrer Sicht immer so sicher, weise Menschen aber so voller Zweifel sind." Bertrand Russel

MinC
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 15
Registriert: 28.01.07, 12:02

Re: Flugtickets oder andere groessere Ausgaben aus Vereinska

Beitrag von MinC »

Hallo,

Buchhaltung existiert natuerlich, die alle Spenden dokumentiert.

z.B. Missionarsreise findet am 1.10.15 statt und es benoetigen 4 Personen Zuschuss. Am 1.9.15 ist in der Kasse 2000 Euro, also 2000/4 bekommt jeder 500 Euro Zuschuss. Das wird von bei einer (jetzt noch nicht e.V.) Versammlung beschlossen.

Gruesse

M.C.

Spezi
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3957
Registriert: 13.09.04, 20:01

Re: Flugtickets oder andere groessere Ausgaben aus Vereinska

Beitrag von Spezi »

Ob ein Verein da die richtige zweckmäßige Rechtsform ist, möchte ich nicht zu beurteilen.
Gemeinnützigkeit erfordert bestimmte Voraussetzungen.
Und das gemeinnützigen Wirken müsste wohl in der BRD stattfinden.
Die Nationalität der Mitglieder spielt evtl. auch eine Rolle. (Ausländergesetz)
Gruß Spezi

PurpleRain
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5605
Registriert: 20.06.07, 11:32
Wohnort: München

Re: Flugtickets oder andere groessere Ausgaben aus Vereinska

Beitrag von PurpleRain »

Spezi hat geschrieben:Gemeinnützigkeit erfordert bestimmte Voraussetzungen.
Ob eine solche vorliegt ist sowieso noch unklar.
:arrow: Die Meisten in Deutschland eingetragene Vereine sind nicht gemeinnützig i.S. des Steuerrechts.
MinC hat geschrieben: Am 1.9.15 ist in der Kasse 2000 Euro, also 2000/4 bekommt jeder 500 Euro Zuschuss.
Und von welchem Geld werden fällige Steuern und andere Kosten des Vereins bezahlt?
Ist der Verein also zeitweise zahlungsunfähig?

Ob die Zahlung der Zuschüsse rechtmäßig ist, kann einfach anhand der Vereinssatzung entschieden werden.
"Das ganze Problem mit der Welt ist, dass Dummköpfe und Fanatiker der Richtigkeit ihrer Sicht immer so sicher, weise Menschen aber so voller Zweifel sind." Bertrand Russel

MinC
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 15
Registriert: 28.01.07, 12:02

Re: Flugtickets oder andere groessere Ausgaben aus Vereinska

Beitrag von MinC »

Vielen Dank fuer die Antworten..
Spezi hat geschrieben:Ob ein Verein da die richtige zweckmäßige Rechtsform ist, möchte ich nicht zu beurteilen.
hmm.. eine andere Rechtsform kann ich fuer diesen Fall nicht vorstellen.
PurpleRain hat geschrieben:Und von welchem Geld werden fällige Steuern und andere Kosten des Vereins bezahlt?
Ist der Verein also zeitweise zahlungsunfähig?
nein natuerlich nicht. Es wird dann auch eine Ruecklage geben. Das war nur ein Beispiel gewesen. (Verein ist noch nicht gegruendet worden)
PurpleRain hat geschrieben:Ob die Zahlung der Zuschüsse rechtmäßig ist, kann einfach anhand der Vereinssatzung entschieden werden.
koennte da ein Mitgliederversammlung auch ausreichen sein?

Gruesse

M.C.

PurpleRain
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5605
Registriert: 20.06.07, 11:32
Wohnort: München

Re: Flugtickets oder andere groessere Ausgaben aus Vereinska

Beitrag von PurpleRain »

MinC hat geschrieben:
PurpleRain hat geschrieben:Ob die Zahlung der Zuschüsse rechtmäßig ist, kann einfach anhand der Vereinssatzung entschieden werden.
koennte da ein Mitgliederversammlung auch ausreichen sein?
Nein, grundsätzlich entscheidet der Vorstand über die Zahlung von Zuschüssen.
Nach der Satzung unzulässige Zuschüsse können auch von der Mitgliederversammlung nicht wirksam beschlossen werden, dazu müsste die Mitgliederversammlung davor die Satzung entsprechend ändern.
"Das ganze Problem mit der Welt ist, dass Dummköpfe und Fanatiker der Richtigkeit ihrer Sicht immer so sicher, weise Menschen aber so voller Zweifel sind." Bertrand Russel

MinC
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 15
Registriert: 28.01.07, 12:02

Re: Flugtickets oder andere groessere Ausgaben aus Vereinska

Beitrag von MinC »

PurpleRain hat geschrieben:Nein, grundsätzlich entscheidet der Vorstand über die Zahlung von Zuschüssen.
Nach der Satzung unzulässige Zuschüsse können auch von der Mitgliederversammlung nicht wirksam beschlossen werden, dazu müsste die Mitgliederversammlung davor die Satzung entsprechend ändern.
also, demnach sollte in der Satzung schon stehen, dass Zuschuesse, die vereinszweckmaessig sind, von Vorstandsversammlung/Vorstand genehmigt werden muss..
Wie koennte man das in der Satzung ausdruecken? Zu detailiert ist ja nicht gut.

'Vorstand kann ueber Zuschuesse fuer Zwecke, die den Vereinsziel dienen, unbar genehmigen'..? schon sehr vage oder? ^^

Danke~~~

Gruesse

M.C.

Spezi
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3957
Registriert: 13.09.04, 20:01

Re: Flugtickets oder andere groessere Ausgaben aus Vereinska

Beitrag von Spezi »

also, demnach sollte in der Satzung schon stehen, dass Zuschuesse, die vereinszweckmaessig sind, von Vorstandsversammlung/Vorstand genehmigt werden muss..
Es geht nicht in erster Linie darum wer die Zuschüsse beschließt, sondern darum an wen und aus welchem Anlass /wofür Zuschüsse / Vergütungen gezahlt werden dürfen.
§ 27 Abs. 3 BGB enthält ab 1.1.2015 den Zusatz:
Die Mitglieder des Vorstands sind unentgeltlich tätig.
Gruß Spezi

PurpleRain
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5605
Registriert: 20.06.07, 11:32
Wohnort: München

Re: Flugtickets oder andere groessere Ausgaben aus Vereinska

Beitrag von PurpleRain »

MinC hat geschrieben:Wie koennte man das in der Satzung ausdruecken? Zu detailiert ist ja nicht gut.
Die Satzung muss sagen, zu welchem Zweck und ggfs bis zu welcher Höhe Zahlungen zulässig sind.
Die Formulierungen müssen so ausdrücklich sein, dass Zahlungen sich eindeutig als Satzungsgemäß oder nicht einordnen lassen.
Zum Erreichen der Gemeinnützigkeit ist auch der Vereinszweck klar zu dokumentieren.
Die Gemeinnützigkeit wird immer nur auf bezüglich einer Satzung bescheinigt. Jede Satzungsänderung macht die Gemeinnützigkeit zunichte.
"Das ganze Problem mit der Welt ist, dass Dummköpfe und Fanatiker der Richtigkeit ihrer Sicht immer so sicher, weise Menschen aber so voller Zweifel sind." Bertrand Russel

Antworten