Schriftführerin und Kassenwart sind verheiratet - geht das?

Moderator: FDR-Team

Spezi
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3957
Registriert: 13.09.04, 20:01

Re: Schriftführerin und Kassenwart sind verheiratet - geht d

Beitrag von Spezi »

Das OLG Hamm z.B. sieht das ganz anders
wieso, dass OLG Hamm nutzt die Rechtsauffassung des zitierten OLG Düsseldorf.
Es muss geprüft werden ob die Vereinssatzung bei einem mehrgliedrigen Vorstand regelt:
dass die Inhaber bestimmter Ämter den Vorstand bilden, ist durch Auslegung darüber zu entscheiden, ob damit auch die Kopfzahl des Vorstandes festgelegt sein soll.
Gruß Spezi

Oktavia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6651
Registriert: 15.02.08, 02:19

Re: Schriftführerin und Kassenwart sind verheiratet - geht d

Beitrag von Oktavia »

Waschbärin hat geschrieben:I.d.R. tritt derartige Kritik dann auf wenn jemand unzufrieden ist mit der Arbeit eines oder mehrerer Vorstandsmitglieder. Dann wird so lange nach etwas gesucht bis man etwas findet von dem man meint der oder den betreffenden Personen damit ans Bein pinkeln zu können.
Oder irgendein wahnsinnig wichtiges Vereinsmitglied erinnert sich plötzlich da doch mal irgendwas gelesen zu haben und stachelt die anderen auf "weil sows ja mal garnicht geht..."
Dabei gibt es nur wenige Fälle wo es tatsächlich problematisch wäre. Allerdings gibt es Szenarien bei denen es ein "Geschmäckle" hätte. Das kann man aber meist lösen. So sollten vielleicht nicht grade die Ehepartner immer die gemeinsame Unterschrift leisten, was bei größeren Vorständen sicher funktoniert.

Ansonsten können auch Ehepartner unterschiedliche Interessen haben :D
"Alte Leute sind gefährlich; sie haben keine Angst vor der Zukunft."
George Bernard Shaw

#WIRSINDMEHR

Antworten