Seite 1 von 1

Verein verlangt Krankmeldung

Verfasst: 28.09.18, 13:32
von jimmyone
Hallo Zusammen,

angenommen der Sportliche Leiter eines e.V. verlangt von einem Mitglied X ein Attest weil es sich Krankgemeldet hat.
Die Satzung macht dazu aber keine Angaben. Ist das rechtens?

Zusätzlich verlangt er nach Gesundung ein Attest, dass wieder ohne weiteres der Sport ausgeübt werden darf.
Rechtens?

Jimmyone

Re: Verein verlangt Krankmeldung

Verfasst: 28.09.18, 13:44
von Celestro
es dürfte wohl gegen kein Gesetz verstoßen, die beiden Dinge zu verlangen. Das heißt aber noch lange nicht, daß man als Betroffener die Pflicht hat, so ein Attest auch wirklich vorzulegen.

Re: Verein verlangt Krankmeldung

Verfasst: 28.09.18, 17:30
von Spezi
Leider ist nichts darüber zu lesen, welche Teilnahme versagt wird und ob der Verein für die Teilnahme dran besondere Voraussetzungen festgelegt hat. Dies wäre durchaus zulässig.
Auch die Begründung des Vereins fehlt.

Re: Verein verlangt Krankmeldung

Verfasst: 28.09.18, 20:26
von ExDevil67
Da muss der Verein noch nicht mal zwingend was verweigern.
Grade bei Mannschaftssportarten kann es ja sein das durch die Krankmeldung von X die nötige Spielerzahl nicht mehr erreicht wird, folge man kann nicht zum Spiel antreten. Je nach Sportverband kann es tlw happige Strafen für "nicht antreten mangels Spieler" geben, es sei denn der Verein weißt in geeigneter Form nach das die Spieler wirklich krank waren.

Re: Verein verlangt Krankmeldung

Verfasst: 01.10.18, 09:07
von hawethie
ich frag mich, warum der Verein das verlangt?
Geht es um die von @ExDevil67 angesprochene Mannschaftssportart?

Geht es um einen Sonderbetrag (Abteilungsbeitrag), den das Mitglied nicht zahlen will?
Das Verlangen des Attests nach Gesundung ist möglich, damit der Verein nicht in der Haftung ist, wenn was passiert, das mit der Krankheit zusammen hängt.
Die Satzung macht dazu aber keine Angaben.
steht dazu was in irgendeiner Ordnung? (in Bezug auf Beiträge steht bei uns was in der Finanzordnung).