Wirtschaftliche Verflechtung im Maklerrecht

Recht der Unternehmen und Einzelfirmen, Handelsvertreterrecht, Provisionsrecht, Franchiserecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
ronja2009
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 06.02.12, 12:38

Wirtschaftliche Verflechtung im Maklerrecht

Beitrag von ronja2009 »

Werte Benutzer, habe ich eine Wirtschaftliche Verflechtung, wenn ich einer Firma die mir Aufträge vermittelt, im Erfolgsfall dafür per Rechnungslegung eine Provision gezahlt habe?Ich bin nicht dort angestellt, in anderem Geschäftszweig tätig, lediglich hatten wir eine Bürogemeinschaft in der Form, das ich Ihnen meine angemieteten Räume mit Zustimmung des Vermieters untervermietet habe, da ich Sie nicht mehr benötigte und meine Kündigungsfrist einhalten musste, dafür wurden die Hälfte der Kosten in Rechnung gestellt, Miete, Nebenkosten.Inzwischen haben Sie selbst dort einen Mietvertrag und ich bin dann noch ganz ausgezogen.Aber das kann doch keine wirtschaftliche Verflechtung sein, oder?Danke!

Antworten