Haftungsfrage Freelance

Recht der Unternehmen und Einzelfirmen, Handelsvertreterrecht, Provisionsrecht, Franchiserecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
cellocgn
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 68
Registriert: 01.02.08, 22:30

Haftungsfrage Freelance

Beitrag von cellocgn » 09.11.13, 13:00

Hallo zusammen,

mal eine Frage zur Haftungseinschränkung im Freelance Bereich. Wenn man als Pilot mit Gewerbeanmeldung Werkflüge ( nicht gewerblich )gegen Rechnung durchführt, bei denen das Flugzeug durch den Halter CSL versichert ist, macht es hier Sinn die Haftung als PF/PIC durch Wahl der Unternehmensform bspw. statt Einzelgewerbe eine UG ( haftungsbeschränkt ) einzuschränken für den Fall das für die Versicherung keine Eintrittspflicht besteht bspw. durch grobe Fahrlässigkeit ?
Oder würde dies dann unter LuftVG§49c (1) der Unabdingbarkeit fallen?

ATCler
FDR-Moderator
Beiträge: 378
Registriert: 14.09.04, 00:02
Wohnort: Berg
Kontaktdaten:

Re: Haftungsfrage Freelance

Beitrag von ATCler » 29.11.13, 10:25

Interessante Frage!
Nachdem die Thematik sehr spezifisch ins Detail des Versicherungsrechtes geht, würde ich mich direkt an mein Versicherungsunternehmen wenden!
Wenn´s das nicht weiß, weiß es eh keiner besser ... :?
Grüße,
Thomas
________________
Man muss nicht alles wissen, aber zumindest wo´s steht!

CDS
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1531
Registriert: 16.01.05, 23:59

Re: Haftungsfrage Freelance

Beitrag von CDS » 07.05.19, 15:38

"Wenn man als Pilot mit Gewerbeanmeldung Werkflüge ( nicht gewerblich )gegen Rechnung durchführt.."

DAS geht schonmal gar nicht. Der Flug ist auf jeden Fall gewerblich - Pilot ist kein freier Beruf.

Antworten