Neues Geschäft merkwürdiger Anruf vom LKA Düsseldorf

Recht der Unternehmen und Einzelfirmen, Handelsvertreterrecht, Provisionsrecht, Franchiserecht

Moderator: FDR-Team

Treppenstufe
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 19.05.16, 15:06

Neues Geschäft merkwürdiger Anruf vom LKA Düsseldorf

Beitrag von Treppenstufe » 19.05.16, 15:25

Wer kann mir etwas Sagen, wenn diese natürlich ausgedachte Geschichte, sich bewahrheiten würde, irgendwann mal bei so vielen Leuten.

Ein bekannter eines Bekannten dessen Bekannter, hat sich vor kurzem selbstständig gemacht mit einem kleinen Chemie Online Versandhandel.
Die verkauften Mengen übersteigen den 1000 Gramm Bereich nur selten und meist bei Stoffen wie Natriumcarbonat, Kupfersulfat.
Im ganzen Sortiment sind nur ungiftige Stoffe.
Handelsübliche Stoffe zum nachfüllen eines Chemiekastens.
Brennbare Stoffe sind Eher die Ausnahme wobei doch welche vorkommen, alles Pulver keine Flüssigstoffe.
Ähnliche Shops hat der B des B des B natürlich gründlich beobachtet die Konkurrenz zu kennen ist ja wichtig, er selber bietet ähnliches an aber weit Harmloser als diese.
Das ganze ist auch mit dem Arbeitsamt abgesprochen bekommt sogar Zuschüsse, Gewerbe ist angemeldet Business Plan wurde mit einem Herrn der Caritas zusammen erstellt.

Jetzt bekommt der BBB Plötzlich einen Anruf vom LKA Düsseldorf, Beamter der Gefahr Stoff Überwachung.
Der ihm viele Fragen stellt sich den Namen des Herrn der Caritas geben lässt und so weiter ..
Der Beamte möchte die Tage wieder anrufen und noch mal alles mit dem BBB in Ruhe durchsprechen, da er jetzt in den Urlaub ginge und das davor nicht mehr ginge.

Der Beamte scheint echt zu sein wusste Dinge die nur ein LKA Beamte wissen kann und eine Durchwahl gibt es auch.
Der BBB ist sehr verunsichert was hat das zu bedeuten, was soll der BBB jetzt machen.

Für antworten die in diesem Fiktiven Fall helfen können würde ich mich freuen.

matthias.
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 23637
Registriert: 07.06.05, 20:10

Re: Neues Geschäft merkwürdiger Anruf vom LKA Düsseldorf

Beitrag von matthias. » 19.05.16, 15:36

Dem BBB ist schon klar, dass es für den Chemiekalienhandel div. Vorschriften und Verordnungen gibt? Die hält er alle ein?

Ich würde beim LKA in der Zentrale anrufen und rückfragen, ob man wirklich von einem Mitarbeiter ihres Hauses angerufen wurde.
Man kann ja sagen, dass man oft hört, dass Menschen von falschen Polizisten angerufen werden und dass man gerne sicher gehen würde nicht auf einen Betrüger herein zu fallen. Das wird man da sicher verstehen.

Treppenstufe
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 19.05.16, 15:06

Re: Neues Geschäft merkwürdiger Anruf vom LKA Düsseldorf

Beitrag von Treppenstufe » 19.05.16, 16:22

Der Beamte ist echt, und die Gesetze werden eingehalten bei der Stoffmenge und niedrigen Brisanz der Stoffe, sind das nicht viele.
BBB hat echt keine Angst vor einem Betrüger sondern davor auf dem Radar des LKA zu sein mit allen Nebenwirkungen,

Ja genau welche Nebenwirkungen kann das haben?
Wie kommen die auf BBB ?

Ganz liebe Grüße im Vorraus

BäckerHD
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2057
Registriert: 02.04.14, 07:01

Re: Neues Geschäft merkwürdiger Anruf vom LKA Düsseldorf

Beitrag von BäckerHD » 19.05.16, 16:36

Treppenstufe hat geschrieben:Der Beamte ist echt, und die Gesetze werden eingehalten bei der Stoffmenge und niedrigen Brisanz der Stoffe, sind das nicht viele. BBB hat echt keine Angst vor einem Betrüger sondern davor auf dem Radar des LKA zu sein mit allen Nebenwirkungen
:?: :?: :?:

Treppenstufe
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 19.05.16, 15:06

Re: Neues Geschäft merkwürdiger Anruf vom LKA Düsseldorf

Beitrag von Treppenstufe » 19.05.16, 18:57

Naja LKA klingt halt nach Unannehmlichkeiten und das die Interesse bekunden kann ja nur wenn überhaupt nix oder Stress bedeuten,
einen großzügigen Scheck würde von der Seite nicht warten auch kein Blumenstrauß.

Terrorverdacht keine Ahnung Drogenküche oder was denen so alles im Kopf Herum Spuckt.

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5681
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Neues Geschäft merkwürdiger Anruf vom LKA Düsseldorf

Beitrag von Zafilutsche » 20.05.16, 07:39

Treppenstufe hat geschrieben:Der Beamte ist echt, und die Gesetze werden eingehalten bei der Stoffmenge und niedrigen Brisanz der Stoffe, sind das nicht viele.
Irgendwie beschleicht mich das starke Gefühl, dass da ganz viele Vorschriften gänzlich unbekannt sind.
(Gefährdungsbeurteilungen vorhanden? Explosionsschutzdokumentation vorhanden? BetrSichV in der aktuellen Fassung (06/2015) umgesetzt mit Nachweisführung auf Wirksamkeit der durchgeführten Maßnahmen?).
Es spukt in manchen "Selbständigen" auch der Gedanke rum, dass alles ganz easy ist. (Ist es aber leider nicht! :oops: )
Natriumcarbonat

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18912
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Neues Geschäft merkwürdiger Anruf vom LKA Düsseldorf

Beitrag von Tastenspitz » 20.05.16, 08:02

Zafilutsche hat geschrieben:(Gefährdungsbeurteilungen vorhanden? Explosionsschutzdokumentation vorhanden? BetrSichV in der aktuellen Fassung (06/2015) umgesetzt mit Nachweisführung auf Wirksamkeit der durchgeführten Maßnahmen?).
Wobei da das LKA dafür auch eher nicht zuständig sein dürfte....

Ich würde beim LKA in der Zentrale anrufen und mich mit dem Menschen verbinden lassen und fragen, was er denn eigentlich will.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Neues Geschäft merkwürdiger Anruf vom LKA Düsseldorf

Beitrag von Ronny1958 » 20.05.16, 08:20

Bei bestimmten Chemikalien klingeln ab einer gewissen Größenordnung die Terroralarmklingeln.

Stichwort: Sauerlandgruppe, Salafisten etc. pp.
Das ganze ist auch mit dem Arbeitsamt abgesprochen bekommt sogar Zuschüsse, ...


Ist keinerlei Gewähr dafür, dass nicht noch anderweitige Genehmigungen etc. erfüllt werden müssen, aus Erfahrung weiß ich, dass das Arbeitsamt, JobCenter etc derlei "Kleinigkeiten" gerne vernachlässigt.

Gewerbe ist angemeldet Business Plan wurde mit einem Herrn der Caritas zusammen erstellt
Auch die Anmeldung an sich ist ebenfalls keine Gewähr dafür, dass der Betreiber davon ausgehen kann, dass keine weitere Genehmigung erforderlich ist. Gerade im gewerbebereich ist

a) Unkenntnis der Gewerbestelle der Gemeinde, gepaart mit
b) Naivität des Gewerbetreibenden in "Tateinheit" mit
c) Ahnungslosigkeit des Business Beraters

beinahe schon eine gewähr dafür, dass etwas schief geht. Da muß nur bei der Gewerbeanmeldung übersehen werden, dass es sich um ein überwachungsbedürftiges Gewerbe handelt, schon landet die Anmeldung erst einmal auf dem Stapel der Monatsmeldungen und kommt deswegen viel zu spät bei den Genehmigungs- und/ oder Überwachungsbehörden an, wenn überhaupt.

Dass ggf. Transportvorschriften der Paketdienstleister u.U. das Versenden von Chemikalien verbieten wird dann nur noch der Tüpfel auf dem i-Punkt der Versäumnisse.

Ich schließe mich da der Beurteilung von Zafilutsche an.

Ganz zum Schluß:

Was hat der Sachverhalt mit Arbeitsrecht zu tun?
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18912
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Neues Geschäft merkwürdiger Anruf vom LKA Düsseldorf

Beitrag von Tastenspitz » 20.05.16, 08:24

Komisch... Ich kauf dauernd kanisterweise Wasserstoffperoxid und kein Schwein ruft mich an.... :(
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Neues Geschäft merkwürdiger Anruf vom LKA Düsseldorf

Beitrag von Ronny1958 » 20.05.16, 08:42

Zieh beim nächsten mal einen Kaftan an und verpacke Deine bessere Hälfte in einer Burka und Du wirst viel Aufmerksamkeit haben. :lachen:
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18912
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Neues Geschäft merkwürdiger Anruf vom LKA Düsseldorf

Beitrag von Tastenspitz » 20.05.16, 08:54

Geht nicht.
Aber ich werd nächstesmal spasseshalber mal fragen, ob es das Sicherheitsdatenblatt auch in arabischer Sprache gibt.... تَكْبِير :mrgreen:
Ronny1958 hat geschrieben:Was hat der Sachverhalt mit Arbeitsrecht zu tun?
Nix. Wir sind im Handelsrecht.

Bombe, Hochhaus, Flugzeug, Attentat, Afghanistan, Kampf, Allah. So. Jetzt liest das BKA auch mit. Vielleicht haben die eine Idee warum da angerufen wurde.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Neues Geschäft merkwürdiger Anruf vom LKA Düsseldorf

Beitrag von Ronny1958 » 20.05.16, 09:08

Nix. Wir sind im Handelsrecht.
Und wer hats veranlasst? Richtig, die Schweizer.

Und wer genau?

Richtig, der Ronny.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5681
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Neues Geschäft merkwürdiger Anruf vom LKA Düsseldorf

Beitrag von Zafilutsche » 20.05.16, 09:24

Tastenspitz hat geschrieben:Bombe, Hochhaus, Flugzeug, Attentat, Afghanistan, Kampf, Allah. So. Jetzt liest das BKA auch mit. Vielleicht haben die eine Idee warum da angerufen wurde.
Vielleicht stand das Kürzel "LKA" auch für "Large Knowledge Department of America" . Eine der geheimsten Unterorganisationen der Geheimen Unterabteilungen der NSA.
"Chemische Artikel über das Internet mittels Online-Shop vertreiben dessen Datenaustausch womöglich noch über ein Freemail account verschlüsselt abgewickelt werden.
Das geht ja nun gar nicht.
Ich würde mal vorsichtig aus dem Fenster schauen, ob da seltsam aussehende Personengruppen herumschleichen. :mrgreen:

Treppenstufe
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 19.05.16, 15:06

Re: Neues Geschäft merkwürdiger Anruf vom LKA Düsseldorf

Beitrag von Treppenstufe » 20.05.16, 13:11

Als Gefahrgut gelten Gegenstände, die aufgrund ihrer enthaltenen Stoffe oder Eigenschaften eine erhöhte Gefahr für die Umwelt darstellen. Während bestimmte Gefahrgutklassen vom Versand ausgeschlossen sind, gelten für einige Gefahrgüter Sonderregelungen hinsichtlich der Gefahrgutkennzeichnung und dem Gefahrguttransport.

Die versendeten Stoffe stehen auf keiner Verbots Liste, sind Pulver können somit nicht auslaufen.

Aber selbst wenn dann wäre ja das Gewerbeaufsichtsamt am Telefon nicht das LKA

questionable content
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8260
Registriert: 14.02.05, 19:12
Wohnort: Mein Körbchen.

Re: Neues Geschäft merkwürdiger Anruf vom LKA Düsseldorf

Beitrag von questionable content » 21.05.16, 06:37

Treppenstufe hat geschrieben:Als Gefahrgut gelten Gegenstände, die aufgrund ihrer enthaltenen Stoffe oder Eigenschaften eine erhöhte Gefahr für die Umwelt darstellen. Während bestimmte Gefahrgutklassen vom Versand ausgeschlossen sind, gelten für einige Gefahrgüter Sonderregelungen hinsichtlich der Gefahrgutkennzeichnung und dem Gefahrguttransport.

Die versendeten Stoffe stehen auf keiner Verbots Liste, sind Pulver können somit nicht auslaufen.

Aber selbst wenn dann wäre ja das Gewerbeaufsichtsamt am Telefon nicht das LKA
Haben Sie in Ihre Überlegung mit eingestellt, dass Ihr Freund und Sie einfach "zu doof" sein könnten und sich nicht mal ansatzweise ausreichend informiert haben könnten?

Sollte recht offensichtlich sein, dass das eine Möglichkeit ist, die das Ganze erklärt. Denn als Händler dürfte Ihr Freund in die Zuständigkeit der IHK fallen und die scheint er - genau wie das benannte "Gewerbeamt" ja laut Sachverhalt nicht als erstes gefragt zu haben.

Die Antwort auf den Unsinn Ihrer Annahmen wurde Ihnen aber bereits gegeben. Chemikalienhandel unterliegt einer längeren Liste von Sondervorschriften und Auflagen, die zu beachten sind.

Die Chemikalienverbotsverordnung unterliegt z.B. der Überwachung durch das LKA.

Ob Sie in ihrer Unwissenheit die jeweiligen Chemikalien als "ungefährlich" einstufen, ist in der sozialen und rechtlichen Wirklichkeit völlig egal.
Few people are capable of expressing with equanimity opinions which differ from the prejudices of their social environment. Most people are even incapable of forming such opinions.

Antworten