Büroflächenbenutzung von 2 Unternehmen?

Recht der Unternehmen und Einzelfirmen, Handelsvertreterrecht, Provisionsrecht, Franchiserecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
MichaMK
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 18
Registriert: 19.04.16, 08:33

Büroflächenbenutzung von 2 Unternehmen?

Beitrag von MichaMK » 30.05.16, 07:38

Hallo

würde mich freuen, wenn mir jemand weiterhelfen könnte. Leider finde ich im Internet keine Antworten auf die Frage, obwohl es doch eigenlich eine recht simple Frage zu sein scheint, aber vielleicht ist es auch zu speziell oder zu simpel.

Folgender Fall:

Einzelunternehmer A betreibt ein Gewerbe und hat dafür in einem Bürogebäude ein Büroraum angemietet, das aufgrund der handwerklichen Tätigkeit relativ selten genutzt wird (nur für Buchhaltung und Co).

Nun möchte Unternehmer A ein weiteres Unternehmen gründen und zwar eine Kapitalgesellschaft (GmbH), bei der er zu 100% Gesellschafter wäre. Das Unternehmen hat mit dem Gewerbe nichts zu tun.

Und dennoch (um Kosten zu sparen) stellt sich die Frage ob Unternehmer A das angemietete Büro für beide Unternehmen verwenden kann. Und wenn "Ja", wie soll das steuerlich am besten "behandelt" werden, um keine verdeckte Gewinnausschüttung oder verdeckte Einlagen in der GmbH zu generieren.

Kostentrennung, indem alle anfallenden Kosten geteilt und in beiden Buchhaltungen verbucht werden? Oder soll das Büro auf z.B. die GmbH bzw. das Einzelunternehmen angemietet und dann über die Hälfte der Kosten (über die ein extra Buch geführt wird) dem anderen Unternehmen monatlich in Rechnung stellen?


Vielen Dank für eure Antworten.

Viele Grüße

Michael

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 18891
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Büroflächenbenutzung von 2 Unternehmen?

Beitrag von Tastenspitz » 30.05.16, 07:44

MichaMK hat geschrieben:Und dennoch (um Kosten zu sparen) stellt sich die Frage ob Unternehmer A das angemietete Büro für beide Unternehmen verwenden kann.

Natürlich.
Eine exakte
MichaMK hat geschrieben:Kostentrennung,
dürfte schwerfallen. Um den Aufwand aber klein zu halten könnte A an die GmbH eine pauschale Rechnung stellen die die Nutzung widerspiegelt.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Antworten