Gewerbliche Anzeige privat deklariert - Abmahnung möglich?

Recht der Unternehmen und Einzelfirmen, Handelsvertreterrecht, Provisionsrecht, Franchiserecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
justauser
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 10.10.16, 22:37

Gewerbliche Anzeige privat deklariert - Abmahnung möglich?

Beitrag von justauser » 10.10.16, 22:48

Hallo Forum,

Folgendes fiktives Szenario:
ein gewerblich und selbstständig arbeitender Dienstleister hat einige Anzeigen bei einer Online-Anzeigenseite für seine Dienstleistung eingestellt. Einige wenige der Anzeigen wurde versehentlich als "privater Anbieter" und nicht als "gewerblicher Anbieter" mit Impressum eingestellt. Diese Anzeigen waren einige Wochen online und wurden dann durch andere User gemeldet und durch den Betreiber der Online-Anzeigenseite gelöscht. Der Dienstleister hat in den als privat eingestellten Anzeigen auch seinen Namen und Telefonnummer angegeben und auf seine Homepage verwiesen die sein korrektes Impressum enthält.

Muss der Dienstleister eine Abmahnung von seiner Mitbewerbern befürchten? Hätte diese eine rechtliche Grundlage (auf die Homepage mit dem Impressum wurde ja verwiesen), und wie hoch kann sie ausfallen (es wurde durch die Anzeigen nur ein Abschluss generiert (der nicht einmal zwingend auf eine Anzeige zurückzuführen ist) in der Höhe von 250€)? Wie ist die Rechtslage?

Danke und viele Grüße!

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 20776
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Gewerbliche Anzeige privat deklariert - Abmahnung möglic

Beitrag von ktown » 11.10.16, 06:12

Wem unterlief der Fehler?
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

justauser
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 10.10.16, 22:37

Re: Gewerbliche Anzeige privat deklariert - Abmahnung möglic

Beitrag von justauser » 11.10.16, 18:16

Wie meinen Sie die Frage? Dem Dienstleister selbst.

Antworten