Welche Gesellschaftsform b. Vermietung v. HochzeitDekoration

Recht der Unternehmen und Einzelfirmen, Handelsvertreterrecht, Provisionsrecht, Franchiserecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
xy1234
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 10.01.15, 19:57

Welche Gesellschaftsform b. Vermietung v. HochzeitDekoration

Beitrag von xy1234 » 22.03.19, 00:47

Hallo liebe Forengemeinde,

folgender fiktive Sachverhalt:

A und B kennen sich schon von klein auf und sind beste Freunde.
Mitte 30 beschließen beide, gemeinsam gewerblich folgendes zu tun: (neben ihrem Hauptberuf als zusätzliche Geldeinnahmequelle)
Sie wollen auf Feierlichkeiten wie Hochzeiten, Verlobungen, Geburtstagsfeiern die Dekoration besagter Feier übernehmen. Sie sollen also von potentiellen Kunden kontaktiert werden, die eine Feierlichkeit planen und A und B sollen nach Beratung und Auswahl entsprechender Dekoration, am Tag und am Ort der Feier diese wie gewünscht dekorieren oder alternativ entsprechende Deko Materialien wie zb. 200 Stühle der Gattung XY für die potentiellen Kunden gegen Miete zur Verfügung stellen.
Die entsprechende Dekoration lassen A und B teilweise in China, teilweise in Indien nach eigenen Wünschen produzieren und nach Deutschland verschiffen.
In Deutschland soll eine Lagerhalle etc. angemietet werden, damit man das ganze Zeug dort aufbewahren kann.
Bei größeren Bestellungen der Kunden müssten A und B sogar LKW Unternehmen beauftragen, entsprechende Ware zum entsprechendem Ort zu liefern, da beispielsweise 200 Stühle nicht in einen Transporter passen würden. Zu Beginn werden A und B die Dekoration wohl selbst anbringen und aufbauen, später sollen das Helfer entgeltliche übernehmen, weil man dann auch mehrere Feiern an einem Tag (meistens am Wochenende) übernehmen würde.
A und B sind beide in Deutschland lebhaft und besitzen die deutsche Staatsangehörigkeit.

A und B fragen sich nun, nachdem sie schon die ein oder andere Bestellung in Indien und China rausgeschickt haben, welche Gesellschaftsformen für ihre Zwecke überhaupt in Frage kämen und was hierbei zu empfehlen wäre?

Sowohl A, als auch B waren früher mal selbständig und sind auch im Besitz des für eine GmBH Gründung notwendigen Stammkapitals.
Eine nachträgliche Rechnung der Waren auf den Firmennamen von A und B (der aktuell ja noch gar nicht existiert), würde dann ausgestellt werden.

A und B wenden sich nun an die liebe Forengemeinde und bitten um Ratschläge und Tipps, wie sie nun die ganze gewerbliche Angelegenheit mit Firmengründung und co am besten angehen sollten und wie sie Fehler vermeiden können.

Sie sind über jede hilfreiche Antwort dankbar.

Dummerchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10707
Registriert: 21.01.05, 22:43
Wohnort: Der Kohlenpott hat mich wieder!

Re: Welche Gesellschaftsform b. Vermietung v. HochzeitDekora

Beitrag von Dummerchen » 22.03.19, 06:11

xy1234 hat geschrieben:A und B wenden sich nun an die liebe Forengemeinde und bitten um Ratschläge und Tipps, wie sie nun die ganze gewerbliche Angelegenheit mit Firmengründung und co am besten angehen sollten und wie sie Fehler vermeiden können.
Der Bus ist längst abgefahren.

Angelegenheiten wie die Gesellschaftsform, den Firmensitz, das eingebrachte Kapital, die Anteile der Beteiligten, sowas klärt man vor Aufnahme des Geschäftsbetriebs und nicht mithilfe eines Internetforums. Wenn die Wieder-Selbständigen nicht wieder zu Ex-Selbständigen mit Schulden werden wollen, aber so wenig Ahnung haben, dass sie nicht einmal wissen, on AG, KG, GbR oder Ltd für sie die richtige Gesellschaftsform ist, sollten sie schleunigst einen Businessplan erstellen und mit einem Fachmann, z.B. bei der IHK oder einem Wirtschaftsberatungsunternehmen durchsprechen.
The nine most terrifying words in the English language are, 'I'm from the government and I'm here to help.'
Ronald Reagan
40th president of US (1911 - 2004)

xy1234
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 62
Registriert: 10.01.15, 19:57

Re: Welche Gesellschaftsform b. Vermietung v. HochzeitDekora

Beitrag von xy1234 » 22.03.19, 08:46

Dummerchen hat geschrieben:Der Bus ist längst abgefahren.
Weil genau zwei Waren bisher in Auftrag gegeben wurden, die Stand heute noch in der Herstellung sind ? Und sonst lediglich Recherchearbeit geleistet wurde?
Das glaube ich wohl kaum.

Und wieso sollte man sich allgemeine Infos nicht über ein Forum holen sollen? Dafür ist ein Forum ja da.
Dass nicht jedes Detail hier geklärt werden kann, ist mir bewusst.
Nichtsdestotrotz kann man Hinweise geben ohne das Vorhaben direkt schlecht zu reden, denn der Zug ist definitiv nicht abgefahren.

Mfg.

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16128
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Welche Gesellschaftsform b. Vermietung v. HochzeitDekora

Beitrag von SusanneBerlin » 22.03.19, 09:14

Sicherlich könnte sich jemand bereitfinden, die Unterschiede zwischen den einzelnen Gesellschaftsformen, die Vor- und Nachteile und Besonderheiten inklusive steuerliche Auswirkungen, Haftungsfolgen, Bilanzpflichten etc. hier hinzuschreiben, aber wer hat schon Lust ohne konkrete Fragestellung seitenlange Ausführungen zu formulieren. Stellen Sie hier konkrete Fragen oder wenden Sie sich an ein Gründerforum, da wird es solche Diskussionen mit Sicherheit bereits geben und auch mehr Interesse bestehen, sich über die Eignung bestimmter Gesellschaftsformen austautauschen.
Grüße, Susanne

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5859
Registriert: 24.07.07, 09:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Welche Gesellschaftsform b. Vermietung v. HochzeitDekora

Beitrag von Zafilutsche » 22.03.19, 11:51

xy1234 hat geschrieben: Die entsprechende Dekoration lassen A und B teilweise in China, teilweise in Indien nach eigenen Wünschen produzieren und nach Deutschland verschiffen.
Als "Hersteller" von Dekomaterialien haben Sie sicherlich vorgaben gemacht, welche (chemische) Stoffe auf keinen Fall in Ihren Produkten/Verpackungen verarbeitet werden dürfen,
um die aktuellen einschlägigen Rechtsvortschriften auch erfüllt zu haben. (REACH)




xy1234 hat geschrieben:.... Sie sind über jede hilfreiche Antwort dankbar.
Bitte schön!

Antworten