Betriebsleiter einer GmbH mit Altgessellenregelung

Recht der Unternehmen und Einzelfirmen, Handelsvertreterrecht, Provisionsrecht, Franchiserecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
cooperraser
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 04.11.05, 14:35

Betriebsleiter einer GmbH mit Altgessellenregelung

Beitrag von cooperraser »

Sehr geehrte Damen und Herren,

meine Frage ist, ein Altgeselle mit Eintragung in der Handwerksrolle als Sanitär- und Heizungsbauer sowie eigenen Betrieb, möchte sich als Betriebsleiter in einer GmbH einstellen lassen.

Ist dies möglich bzw. zulässig???

Ich bedanke mich und verbleibe mit freundlichen Grüssen.
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 22204
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Betriebsleiter einer GmbH mit Altgessellenregelung

Beitrag von Tastenspitz »

HWK sagt:
Ausübungsberechtigung für Altgesellen
Seit 2004 hat der Gesetzgeber eine »Altgesellenregelung« (§ 7b HwO) in die Handwerksordnung aufgenommen. Wer also langjährig und in leitender Stellung in einem Handwerk gearbeitet hat, kann ebenfalls die Eintragung in die Handwerksrolle beantragen. Die Voraussetzungen im Einzelnen:
bestandene Gesellenprüfung im beantragten Handwerk oder verwandten Handwerk oder eine Abschlussprüfung in einem entsprechend anerkannten Ausbildungsberuf
mindestens sechsjährige Gesellenzeit in diesem Handwerk
davon mindestens vier Jahre in leitender Stellung
Nachweis der betriebswirtschaftlichen und rechtlichen Kenntnis
und
Technischer Betriebsleiter
Voraussetzung für die Ausübung eines zulassungspflichtigen Handwerks ist regelmäßig die Eintragung in die Handwerksrolle. Für den Einzelunternehmer, der selbst über eine einschlägige Meisterprüfung verfügt stellt dies kein Problem dar.
Unternehmen, deren Inhaber jedoch nicht selbst über den Meisterbrief oder eine gleichgestellte Qualifikation verfügen, können einen technischen Betriebsleiter anstellen, der die Voraussetzungen für die Eintragung in die Handwerksrolle besitzt.
Quelle
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
cooperraser
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 58
Registriert: 04.11.05, 14:35

Re: Betriebsleiter einer GmbH mit Altgessellenregelung

Beitrag von cooperraser »

Danke für die schnelle Anwort,

Die Quelle habe ich auch schon gelesen, nur hörte es sich etwas "schwammig" an.

Also ist dem so, dass der Einzellunternehmer mit eintragung in der Handwerksrolle, sich als Technischer Betriebsleiter anstellen lassen kann.

Danke.

Mfg
cooperraser
Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 22204
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Betriebsleiter einer GmbH mit Altgessellenregelung

Beitrag von Tastenspitz »

Die Betriebsleitererklärung, welche an die HWK dann verschickt wird, ist auch für die HWK verbindlich. Der Ausschluss, dass nebenbei nicht selbstständig gearbeitet werden darf, trifft nmE. nicht zu. Das könnte höchstens der AG im Rahmen des Arbeitsvertrages fordern, um nicht die Konkurrenz im eigenen Haus zu haben. Die HWK dürfte das nicht fordern können, falls das die Frage war.
Zu beachten ist allerdings das da:
Uns ist bekannt, dass Betriebsleiterverhältnisse, die nur zum Schein eingegangen werden, um die Handwerksrolleneintragung zu erreichen, eine mittelbare Falschbeurkundung gem. §§ 271 Strafgesetzbuch darstellen können und eine Ordnungswidrigkeit gem. §118 Abs.1 Ziff. 1 Handwerksordnung vorliegt, wenn wir Änderungen oder eine Beendigung der Betriebsleitung der Handwerkskammer nicht unverzüglich anzeigen.
Wenn also hier nur auf dem Papier "gearbeitet" wird, ist das nicht zulässig. Der Betriebsleiter muss den Betrieb auch leiten.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.
Antworten