UG Geschäftsführer plötzlich verstorben, was nun?

Recht der Unternehmen und Einzelfirmen, Handelsvertreterrecht, Provisionsrecht, Franchiserecht

Moderator: FDR-Team

khmlev
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6288
Registriert: 02.05.09, 19:01
Wohnort: Leverkusen

Re: UG Geschäftsführer plötzlich verstorben, was nun?

Beitrag von khmlev »

Jdepp hat geschrieben: 24.03.21, 09:11 Wie will er die ordnungsgemäß einberufen wenn er keinen Adressat für die Ladung hat?
Einzuladen sind nach Par. 51 Abs. 1 GmbHG die Gesellschafter. Diese bestimmen sich nach der im Handelsregister aufgenommenen Gesellschafterliste (Par. 16 Abs. 1 GmbHG).

Die Einladung geht also an die zuletzt bekannte Adresse des verstorbenen Gesellschafters.
ExDevil67 hat geschrieben: 24.03.21, 10:57 Okay, über goA kann man als Gesellschafter sicher das absolut nötigste für die Gesellschaft erledigen.
Einzige Aufgabe des verbleibenden Gesellschafters ist in diesem Fallbeispiel, die Einberufung einer Gesellschafterversammlung und dort die Bestellung eines Geschäftsführers.
hawethie hat geschrieben: 24.03.21, 14:43 Ob man da als GoA arbeitet oder sich vom zuständigen Gericht (??) als Geschäftsführer einsetzen lassen kann oder oder oder...
Das GmbHG und die daraus resultierenden Abläufe sind eindeutig.
Gruß
khmlev
- out of order -
Jdepp
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 493
Registriert: 14.12.16, 17:43

Re: UG Geschäftsführer plötzlich verstorben, was nun?

Beitrag von Jdepp »

Ich korrigiere mich und gebe khmlev recht.
Wendet man das Gesellschafterlistensystem insofern streng an, wird auch weiterhin der verstorbene Erblasser als relativer Gesellschafter unwiderleglich vermutet. Ein evtl. zweiter verbleibender Geschäftsführer [oder ein Gesellschafter gem. § 50 Abs. 3; Anmerkung von mir] könnte dann alle relativen Gesellschafter laden und einen wirksamen Geschäftsführerbestellungsbeschluss herbeiführen.
Münchener Kommentar GmbHG, 3. Auflage 2018, Rn. 323 zu § 40 GmbHG

Die Alternative wäre die Bestellung eines Notgeschäftsführers mit der Aufgabe der Korrektur der Gesellschafterliste und danach Einladung zur Gesellschafterversammlung.
khmlev
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6288
Registriert: 02.05.09, 19:01
Wohnort: Leverkusen

Re: UG Geschäftsführer plötzlich verstorben, was nun?

Beitrag von khmlev »

Jdepp hat geschrieben: 24.03.21, 15:10 Die Alternative wäre die Bestellung eines Notgeschäftsführers mit der Aufgabe der Korrektur der Gesellschafterliste und danach Einladung zur Gesellschafterversammlung.
Nein, das ist keine Alternative, weil zur Notbestellung eines GF keine Notwendigkeit besteht.
Die Gesellschafter können wirksam zur Gesellschafterversammlung laden und wirksam einen Geschäftsführer bestellen.
Gruß
khmlev
- out of order -
Jdepp
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 493
Registriert: 14.12.16, 17:43

Re: UG Geschäftsführer plötzlich verstorben, was nun?

Beitrag von Jdepp »

Das ist die Alternative, die in der entsprechenden Kommentierungen genannt wird, wenn man der ersten Auffassung nicht folgt.
Antworten