UG Geschäftsführer plötzlich verstorben, was nun?

Recht der Unternehmen und Einzelfirmen, Handelsvertreterrecht, Provisionsrecht, Franchiserecht

Moderator: FDR-Team

erniebert
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 207
Registriert: 17.08.05, 22:12

UG Geschäftsführer plötzlich verstorben, was nun?

Beitrag von erniebert »

Hallo Forum,

angenommen der GF (50% Anteil) einer UG verstirbt ohne irgendwelche Regelungen hierfür im Gesellschaftsvertrag getroffen zu haben.
Können die verbleibenden 50% einen Nachfolger bestellen ohne evt. Erben des Verstorbenen
Gfs zu berücksichtigen?

Danke erniebert
ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6286
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: UG Geschäftsführer plötzlich verstorben, was nun?

Beitrag von ExDevil67 »

Es gibt im Gesellschaftsvertrag wirklich keine Regelung zur Bestellung/Abberufung des GF? Dann würde ich ggf noch in's Gesetz gucken ob man da nicht eine Regelung findet die einen "auffängt".
Gefühlt jedenfalls wäre jetzt eine Gesellschafterversammlung, mit den Erben, einzuberufen um einen neuen GF zu ernennen.
erniebert
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 207
Registriert: 17.08.05, 22:12

Re: UG Geschäftsführer plötzlich verstorben, was nun?

Beitrag von erniebert »

Und wenn Erben wurde bisher nicht gefunden wurden? Dann läge das Ganze bei einem Nachlassgericht auf Eis. Und über welchen Zeitraum eine UG ohne GF sein darf, dass hab
ich noch nicht herausgefunden. Aber vielleicht kennt jemand einen ähnlichen Vorgang.

Auf alle Fälle erstmal Danke.

Gruß erniebert
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 25537
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: UG Geschäftsführer plötzlich verstorben, was nun?

Beitrag von ktown »

Handelt es sich hier um ein deutsches oder ein US-Unternehmen?
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Jdepp
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 493
Registriert: 14.12.16, 17:43

Re: UG Geschäftsführer plötzlich verstorben, was nun?

Beitrag von Jdepp »

Warum sollte es ein US Unternehmen sein?
ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 25537
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: UG Geschäftsführer plötzlich verstorben, was nun?

Beitrag von ktown »

:shock: :oops:
:lachen: :lachen: ich hab in der Überschrift anstatt UG Geschäftsführer US gelesen.
Vergesst alles. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe
Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6503
Registriert: 24.07.07, 10:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: UG Geschäftsführer plötzlich verstorben, was nun?

Beitrag von Zafilutsche »

[quote=erniebert post_id=1897349 time=1616495787 user_id=20391
angenommen der GF (50% Anteil) einer UG verstirbt
[/quote] Dann tätigt vorläufig der der andere 50% Anteil die Geschäfte weiter, bis ein weiteres Ereignis andere Schritte erforderlich lassen werden.
Ein Ereignis könnte sein:
-dass ein Erbe gefunden wird
-Zahlungsunfähigkeit
-Fehlende Informationen/Wissen/Befähigungen eine möglichen Weiterbetrieb (Prozess) unmöglich lassen werden
oder
- ...
-...
Nicht selten werden im Todesfall Unternehmen abgewickelt. Manchmal (Wenn Erben vorhanden) auch verkauft.
Bei manchen Staaten gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat. [Freiheit f. Assange]
erniebert
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 207
Registriert: 17.08.05, 22:12

Re: UG Geschäftsführer plötzlich verstorben, was nun?

Beitrag von erniebert »

Danke, das bringt schon mehr Sicherheit in eine Planung.

Grüße erniebert
ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6286
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: UG Geschäftsführer plötzlich verstorben, was nun?

Beitrag von ExDevil67 »

Zafilutsche hat geschrieben: 23.03.21, 18:41
erniebert hat geschrieben: 23.03.21, 11:36 angenommen der GF (50% Anteil) einer UG verstirbt
Dann tätigt vorläufig der der andere 50% Anteil die Geschäfte weiter, bis ein weiteres Ereignis andere Schritte erforderlich lassen werden.
Ähm, moment. Wie sollen die anderen 50% Gesellschafter die Geschäfte weiterführen? Oder ist mir was entgangen das ich mich als Gesellschafter einfach mal so eben schnell zum Geschäftsführer machen kann weil es keinen anderen gibt? Das erfordert doch nach meinem Wissen einen Beschluss der Gesellschafterversammlung. Und zu der gehören auch die Erben des nun verstorbenen. Sollten die aktuell unbekannt sein, wäre ggf über eine Nachlasspflege nachzudenken.
khmlev
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6288
Registriert: 02.05.09, 19:01
Wohnort: Leverkusen

Re: UG Geschäftsführer plötzlich verstorben, was nun?

Beitrag von khmlev »

Der "verbleibende" Gesellschafter kann eine Gesellschafterversammlung gem. Par. 50 Abs. 3 GmbHG einberufen und einen Geschäftsführer bestellen.
Gruß
khmlev
- out of order -
Jdepp
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 493
Registriert: 14.12.16, 17:43

Re: UG Geschäftsführer plötzlich verstorben, was nun?

Beitrag von Jdepp »

Wie will er die ordnungsgemäß einberufen wenn er keinen Adressat für die Ladung hat? 50 Abs. 3 sagt ja nur aus, dass der Gesellschafter einberufen darf, ändert aber nichts an den Formalien der Einberufung.
Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6503
Registriert: 24.07.07, 10:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: UG Geschäftsführer plötzlich verstorben, was nun?

Beitrag von Zafilutsche »

Wenn die Erben nicht oder noch nicht aufgefunden werden können, dann kommt der GOA ins Spiel. Zumindest solange ein weiteres Ereignis Eintritt.
Der GOA wäre dann z.B gegenüber den später aufgefundenen Erben rechenschaftspflichtig.
Ggf könnten auch Schadenersatzforderungen entstehen, wenn der GOA gegen treu und glauben verstoßen haben sollte. Das gilt auch für einen eventuell später eingesetzten Nachlassverwalter.
Bei manchen Staaten gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat. [Freiheit f. Assange]
ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6286
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: UG Geschäftsführer plötzlich verstorben, was nun?

Beitrag von ExDevil67 »

Okay, über goA kann man als Gesellschafter sicher das absolut nötigste für die Gesellschaft erledigen. Aber spätestens wenn mein Gegenüber nach meiner Legimitation fragt dürfte es ja nach Frager, Gegenstand und verstrichener Zeit mal mehr, mal weniger aufwändig werden zu überzeugen das man vertretungsberechtigt ist.
Da scheint mit der Weg von khmlev über das Minderheitsbegehren zur Einladung sicherer.
Jdepp
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 493
Registriert: 14.12.16, 17:43

Re: UG Geschäftsführer plötzlich verstorben, was nun?

Beitrag von Jdepp »

ExDevil67 hat geschrieben: 24.03.21, 10:57 Da scheint mit der Weg von khmlev über das Minderheitsbegehren zur Einladung sicherer.

Was aber eben wie gesagt nichts bringt, wenn die Erben nicht bekannt sind.
hawethie
FDR-Moderator
Beiträge: 5530
Registriert: 14.09.04, 12:27

Re: UG Geschäftsführer plötzlich verstorben, was nun?

Beitrag von hawethie »

Es gibt sicherlich auf Gesellschaftsrecht spezialisierte Anwälte, die da helfen können.
Ob man da als GoA arbeitet oder sich vom zuständigen Gericht (??) als Geschäftsführer einsetzen lassen kann oder oder oder...
Dafür sind die u.a. auch da.
Was du nicht willst, das man dir will, das will auch nicht -
was willst denn du.
Antworten