Navigationspfad: Home arrow Foren
Foren
recht.de • Thema anzeigen - Studieren ohne Abitur
Aktuelle Zeit: 13.12.18, 15:33

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Re: Studieren ohne Abitur
BeitragVerfasst: 13.11.18, 08:58 
Offline
Interessierter

Registriert: 10.01.18, 22:47
Beiträge: 12

Themenstarter
Typisch deutsche Diskussion. Ich bin mir sicher, dass es in kaufmännischen Sachen kaum etwas gibt, das ich nicht schon gemacht habe. Trotzdem macht man mir eine Praxis, die damals offensichtlich Usus war, zum Verhängnis. Es war so und KEINER sagte damals: Hey, passen Sie aber auf, Sie haben keine Berufsausbildung. Wohl aber eine Berufsfortbildung. Und Sie haben das Zeug kfm. auszubilden.

Was die Berufsschule angeht: Wenn man im Betrieb nicht gute und fundierte Praxis als Azubi mitbekommt, dann bringt die Berufsschule auch nicht viel. Wenn man als Ausbilder kein kfm. Wissen hat, nichts erklären oder den Beruf nicht positiv übermitteln kann, dann wird es dem Azubi nicht viel bringen. Ansonsten könnte man ja den Ausbilderschein abschaffen.

Ich bin in einem mittelst. Betrieb groß geworden. Mein Onkel bildete kfm. aus. Wäre es damals klar gewesen, dass ich keine Ausbildung habe, dann hätte ich mich jederzeit noch von ihm zum Bürokaufmann ausbilden lassen können.

Wie bereits erwähnt, habe ich durchaus eine Genehmigung zu studieren! In meinem Bundesland und nur Themen, die für mich „machbar“ sind. Aber da kommt eben meine Gesundheit dazu. Ich kann keine Schule mehr besuchen. Ich würde es sonst sofort tun.

Ich sehe durchaus ein, dass es Regeln gibt. Aber ich habe ja nicht absichtlich „keine Ausbildung“ gemacht. Das war damals wohl so und ok.

Eine weitere Diskussion bringt wohl nichts. Im Übrigen ist das Studieren ohne Abitur heute Usus. Da müssten sich die Abiturienten hinterfragen, ob das gerecht ist.

Ich habe auch nicht vor als fahrradfahrender PKW-Fahrlehrer einen LKW-Fahrschüler auszubilden. :shock: Zutrauen würde ich es mir im kfm. Bereich allerdings. :wink:

Danke.

Victoria


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Studieren ohne Abitur
BeitragVerfasst: 13.11.18, 09:58 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 16.11.13, 15:23
Beiträge: 6074
Victoria12 hat geschrieben:
Wie bereits erwähnt, habe ich durchaus eine Genehmigung zu studieren! In meinem Bundesland und nur Themen, die für mich „machbar“ sind. Aber da kommt eben meine Gesundheit dazu. Ich kann keine Schule mehr besuchen. Ich würde es sonst sofort tun.

damit erübrigt sich doch die Frage

Zitat:
Ich sehe durchaus ein, dass es Regeln gibt. Aber ich habe ja nicht absichtlich „keine Ausbildung“ gemacht. Das war damals wohl so und ok.

Die Regeln sind auch nicht da, um andere zu ärgern und sie können nicht jede mögliche Lebensentscheidung abdecken, egal, wer sie getroffen hat

Zitat:
Eine weitere Diskussion bringt wohl nichts. Im Übrigen ist das Studieren ohne Abitur heute Usus. Da müssten sich die Abiturienten hinterfragen, ob das gerecht ist.

Wieso nicht. Es ist eine Alternative zur Hochschulreife, die man überlegt hat. Was soll das mit Gerechtigkeit zu tun haben?

Zitat:
Ich habe auch nicht vor als fahrradfahrender PKW-Fahrlehrer einen LKW-Fahrschüler auszubilden. :shock: Zutrauen würde ich es mir im kfm. Bereich allerdings. :wink:

Wenn man selbst eine Metapher einbringt, sollte man sie auch verstehen

P.S.
Victoria12 hat geschrieben:
Typisch deutsche Diskussion.

echt? was sagen denn die Foren in anderen Ländern zu dem Thema? und in wie vielen Ländern könnte man überhaupt ohne Abi studieren, oder ein Fernstudium machen?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Studieren ohne Abitur
BeitragVerfasst: 13.11.18, 10:12 
Offline
FDR-Mitglied

Registriert: 20.01.18, 11:18
Beiträge: 42
Ohne Sie angreifen zu wollen, aber es gehört schon ein Haufen Dummheit dazu mit 19 nicht zu wissen was man überhaupt macht. Ich gehe doch auch nicht zum Bäcker und denke ich bin beim Metzger. Wenn doch, fällt es spätestens auf wenn ich kein Fleisch bekomme. Nach bestandener Ausbildung bekommt man ein Zeugnis da steht dann wörtlich ....Ausbildung zum ..... drauf. Bei einer Fortbildung bekommt man eine Teilnahmebestätigung.
Freunde, Bekannte im gleichen Alter machen auch etwas. Studieren, eine Lehre oder sonstwas. Da fällt es nicht auf, dass die Lehrlinge in einem Betrieb arbeiten sowie eine Berufsschule besuchen und man selber nicht?

Es streitet keiner ab das Sie im Büro eine Spitzenkraft waren. War ich auch, gezwungenermaßen weil ich früh selbständig war und von der Pieke auf alles lernen musste was Bürokram und Organisation bfetrifft. Mein gelernter Beruf hatte rein gar nichts kaufmännisches. Irgendwann kann man halt Alles was man Tag täglich macht.
Ich habe auch eine Ausbildereignungsprüfung bei der IHK abgelegt. Das waren 4 Tage Fortbildung und eine PillePalle Prüfung. Trotzdem habe nicht ich sondern meine pädagogisch besser geeignete Assistentin ohne Ausbilderschein unsere Azubis betreut. Ich kenne durchaus viele Personen, die diesen Schein haben, denen ich aber keins meiner Kinder in die Hände geben würde. Sorry aber der Schein sagt nichts aus.

Wenn Sie nur für Ihren Ego und die grauen Zellen studieren wollen, dann machen Sie es doch. In einer Fernuni an der Sie ohne Abitur zugelassen werden, bei einer Fernuni ist das Bundesland doch völlig wumpe das Internet reicht auch von Bayern nach Hamburg.

Bleibt die Prüfung. Suchen Sie Kontakte die Ihnen da weiterhelfen können einen Prüfer nach Hause zu bekommen. Ich denke, über die Schwerbehindertenschiene kommen Sie eher an Ihre Ziele als in einem Rechtsforum.

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg.

Vergessen: ist Ihnen in der Zeit, in der Sie ausgebildet haben, die Lehrlinge "was ganz anderes als Sie damals" gemacht haben? Oder schon während der Ausbildung zum Schein?


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Studieren ohne Abitur
BeitragVerfasst: 13.11.18, 10:54 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 05.11.12, 14:35
Beiträge: 12800
Victoria12 hat geschrieben:
Ich habe auch nicht vor als fahrradfahrender PKW-Fahrlehrer einen LKW-Fahrschüler auszubilden. :shock: Zutrauen würde ich es mir im kfm. Bereich allerdings. :wink:
Ach Sie trauen sich zu, auszubilden? Wie passt das damit zusammen, dass Sie aus gesundheitlichen Gründen weder arbeiten gehen können noch eine Schule oder Uni besuchen können?

Wo wollen Sie die Menschen ausbilden? Bei Ihnen zuhause? Oder online? Wie kann man sich das vorstellen?

Victoria12 hat geschrieben:
Aufgrund meiner Gesundheit, kann ich nicht mehr extern an Schulen gehen oder Prüfungen machen. Für mich käme nur noch Online in Frage. Und mit den Voraussetzungen, die ich nunmal habe.

Nach wie vor darf ich kfm. ausbilden und diese Leute dürften dann mit entsprechender Berufserfahrung studieren.
Das ist doch inhaltsloses lamentieren. Sie mögen diesen Ausbilderschein haben, aber Sie haben nie ausgebildet und in Ihrem gesundheitlichen Zustand können Sie niemanden ausbilden.

Es gibt doch Online-Lehrgänge noch und nöcher, die keine Zugangsvoraussetzungen haben und keine Präsenzveranstaltungen. Da sucht man sich was passendes aus. Da Sie es eh nur "für die grauen Zellen" machen wollen und keine Berufstätigkeit mehr aufnehmen werden, ist es doch völlig wurscht, ob dabei am Ende ein staatlich anerkannter Abschluss herauskommt.

_________________
Grüße, Susanne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Studieren ohne Abitur
BeitragVerfasst: 13.11.18, 11:11 
Offline
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied

Registriert: 07.08.14, 19:05
Beiträge: 1767
Ausbilderschein, dass ich nicht lache... Jemanden, der sich benimmt wie Victoria12 hier im Forum, kann man doch nicht ernsthaft auf die Menschheit loslassen.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Studieren ohne Abitur
BeitragVerfasst: 13.11.18, 11:29 
Offline
FDR-Mitglied

Registriert: 20.01.18, 11:18
Beiträge: 42
Naja, den Schein haben noch andere Exemplare, die ernsthaft ausbilden. Victoria möchte ja gar nicht ausbilden. Sie schreibt das sie es könnte und das DANN ihre Schützlinge studieren dürfen und sie nicht.

Das Leben ist kein Ponyhof. Leider :devil:


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Studieren ohne Abitur
BeitragVerfasst: 14.11.18, 15:20 
Offline
FDR-Moderator

Registriert: 31.01.05, 09:14
Beiträge: 19653
Wohnort: Auf diesem Planeten
Liebes FDR-Mitglied,

wie Sie sicher in unserer Juriquette (=Forenregeln) gelesen haben, darf hier keine individuelle Rechtsberatung in einem konkreten Fall erfolgen. Sie helfen dem Forum und erleichtern dem Moderatoren-Team die Arbeit, wenn Sie eine Fragestellung zur allgemeinen Rechtslage herausarbeiten, die für Sie von Relevanz ist.

Weitere Konkretisierungen zur unseren Forenregeln finden sich neben der Juriquette in der Moderationsleitline oder in dem Beitrag "Was ist erlaubt"?

Fragen dazu können Sie jederzeit im Forum für Mitgliederinformation u. Support stellen.

Wenn sie eine individuelle Beratung wünschen, dann hilft ihnen diese Seite.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group
Deutsche Übersetzung durch phpBB.de
Karma functions powered by Karma MOD © 2007, 2009 m157y

Datenschutzrichtlinie
©  Forum Deutsches Recht 1995-2018. Anbieter: Medizin Forum AG, Hochwaldstraße 18 , D-61231 Bad Nauheim , RB 2159, Amtsgericht Friedberg/Hessen, Tel. 03212 1129675, Fax. 03212 1129675, Mail info[at]recht.de. Plazieren Sie Ihre Werbung wirkungsvoll! Lesen Sie hier unsere Mediadaten!