kann die FH Diplomstudierende exmatrikulieren wg. BA?

Recht der Studenten, Hochschulprüfungsrecht, Recht der Hochschulmitarbeiter, soweit nicht Arbeits- oder Beamtenrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
joseophine
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 13.07.09, 14:13

kann die FH Diplomstudierende exmatrikulieren wg. BA?

Beitrag von joseophine » 13.07.09, 14:36

Hallo an alle!
Ich studiere noch auf Diplom (BWL) und war der letzte "Rutsch" für Diplom. Dieses Semester ist nach 11 Semestern Schluss für mich. Alle Diplomstudenten werden exmatrikuliert aufgrund der Umstellung zum Bachelor. Sind 3 Semester eine ausreichende Frist? Kann man dagegen vorgehen? Ich schreibe gerade meine restlichen Prüfungen und hoffe, dass ich alle bestehe, damit ich dann scheinfrei bin und nur noch die Diplomarbeit benötige, die ich sehr gerne in einem Betrieb gemacht hätte. Kann mich die FH tatsächlich von der Hochschule schmeißen oder kann man sie per Gerichtsverfahren verpflichten mir die Diplomarbeit noch zu erlauben? In der Prüfungsordnung und auch in der Studienordnung steht dazu nichts drin. Auch keine mögliche Exmatrikulation durch den Wegfall des belegten Studiengangs. Wie ist die Rechtslage?

Gruß
Josephine

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14953
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Beitrag von windalf » 13.07.09, 14:51

Ich weiß die Antwort nicht aber bei einer Diplomarbeit sehe ich nicht was dagegen sprechen sollte, da die den Lehrbetrieb nicht im geringsten tangiert und ob die Arbeit nun formal Bachelor, Master oder Diplomarbeit heisst dürfte eigentlich keine Rolle spielen... (Abgesehen vielleicht von dem Problem, dass die Hochschule ggf. dann nicht mehr befugt ist Diplome auszustellen)...

Wenn man das ganze durchdrücken will , weil sich die Hochschule querstellt vermute ich mal ganz stark kommt man nicht drum herum einen auf Verwaltungsrecht spezialisierten Anwalt aufzusuchen...
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

joseophine
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 13.07.09, 14:13

Beitrag von joseophine » 13.07.09, 15:08

Danke schon mal für die Antwort!
Also ich habe in meiner Hochschule im Prüfungsamt nachgefragt und dort meinte man, dass Diploma ab August komplett von meiner Hochschule eleminiert werden. Und auch mein Hinweis, dass ich niemanden stören würde und lediglich ein bis zwei Personen ein wenig "belästigen" werde, wurde zurückgewiesen. "Keine Ausnahmen!" hieß es. Ich sehe aber nicht ein, dass ich mir eine andere FH suche (von denen nebenbei bemerkt nur noch etwa drei FHs Diplomstudenten aufnehmen) dort kämpfe, dass mein erbrachten Leistungen anerkannt werden und noch zusätzlich Leistungen erbringen muss, weil nun mal nicht jede FH gleich ist.
Und ich glaube, dass jede FH entscheiden kann, bis wann sie Diplom anbietet. Hauptsache spätestens 2012 ist der letzte Durchlauf. Somit denke ich, dass ein Zeugnis nicht das Problem ist, wenn die FH nur will. Bevor ich allerdings wirklich rechtliche Schritte einleite, erhoffe ich mir hier Ratschläge bzw. Hinweise, ob ich überhuapt Chancen habe, denn ich kann es mir nicht leisten zu verlieren.

Gruß
Joseophine

Chavah
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8239
Registriert: 06.02.05, 10:23

Beitrag von Chavah » 29.07.09, 15:03

Nun ja, es ist an einigen FHs üblich, Veranstaltungen für die Diplomgänge nur eine gewisse Zeit anzubieten. Ob die 3 Semester ausreichend sind, vermag ich nicht ab zu schätzen. Allerdings ist dieser Teil streng zu trennen vom Examen. Also der eigentlichen Diplomarbeit. Ich könnte mir vorstellen, dass ein nahtloser Anschluss des Examens an das letzte Semester, in welchem auch noch Veranstaltungen angeboten werden, zulässig ist.

Hast Du mal in dieser Richtung ganz genau nachgefragt?

Chavah

Antworten