Zwangsanmeldng Prüfungen auch für ältere Semester gültig ???

Recht der Studenten, Hochschulprüfungsrecht, Recht der Hochschulmitarbeiter, soweit nicht Arbeits- oder Beamtenrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
Digital
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 41
Registriert: 10.06.08, 15:57

Zwangsanmeldng Prüfungen auch für ältere Semester gültig ???

Beitrag von Digital » 03.12.12, 10:34

Ich studiere im 9.ten Semester an einer FH in NRW.
Nun wurde dieses Semester erstmalig die Zwangsanmeldung für Prüfungen eingeführt an denen mal schonmal durchgefallen ist.
Genauer gesagt, muss man nicht bestandene Prüfungen innerhalb von drei Semestern wiederholen,
andernfalls wird man automatisch zwangsangemeldet.

Als ich mein Studium an dieser FH begonnen habe, gab es eine solche Regelung nicht.
Folglich habe ich und auch viele meiner Komilitonen sich die Prüfungen bei denen wir schonmal durchgefallen sind ganz nach hinten geschoben.

Durch diese neue Regelung sind jetzt viele von uns praktisch von jetzt auf gleich gezwungen, gleich
an mehreren Prüfungen teilzunehmen.

Wir sind natürlich alle super sauer darüber, und wissen nicht, ob es rechtlich überhaupt zulässig ist,
was die FH da einfach so mit uns macht.
Zudem handelt es sich bei unserem Semesterjahrgang auch noch um die Studenten, welche über 6 Semester die Studiengebühren tragen mussten. (das wurde ja zwischenzeitig wieder abgeschafft)

Wirklich fair.... Alle vor uns brauchten das nicht bezahlen und alle nach uns nun auch nicht.
Sicherlich kein Wunder, dass sich viele unserer Semestergeneration ganz schön benachteiligt fühl.
Schliesslich mussten viele von uns abends und am WE bedeutend mehr arbeiten um die damals plötzlich eingeführte Studiengebühren abstottern zu können.
Das dann, die eine oder andere Prüfung nach hinten geschoben wird, sollte ist da bestimmt nachvollziehbar.

Daher meine Frage an die Rechtsexperten.
Is es zulässig, dass diese neue Regelung der Prüfungszwangsanmeldung auch für die älteren Semester gültig ist. Oder will die FH hier nur, so schnell wie möglich Studenten loswerden, da der Andrang der Neustudenten durch das ABI ab der 12.ten rapide ansteigen wird.

Wir haben die alte Studien und Prüfungsordnung unterschrieben, bei der galt keine zwangsanmeldung
für nichtbestanene Prüfungen innerhalb von 3 Semestern. Entsprechend haben wir die Ablegung
dieser Prüfngen ganz anders zum Ende des Studiums eingeplant.
Durch diese Neuregelung haben wir somit auch nicht mehr diese 3 Semester Zeit.
Vielmehr müssen diese Prüfungen nun sofort in diesem Semester abgelegt werden.
Das kann doch nicht rechtens sein.......! ! !

Andernfalls hätten wir unsere Prüfungsablegung entsprechend geplant.



Über eine hilfreiche Antwort würde ich mich sehr freuen....
Ist es möglich, rechtlich dagegen vorzugehen ?????

Antworten