Exmatrikulation Widersprechen

Recht der Studenten, Hochschulprüfungsrecht, Recht der Hochschulmitarbeiter, soweit nicht Arbeits- oder Beamtenrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
mSkill
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 6
Registriert: 12.02.13, 14:38

Exmatrikulation Widersprechen

Beitrag von mSkill » 13.03.13, 20:43

Ich nehme an das ein Student A in einer Hochschule in Bayern 3 Semester lang studiert hat, er würde nun in das 4. Semester kommen. Im letzten Semester erteilte anscheinend A der Hochschule eine Einzugsermächtigung, da man durch diese Methode (Lastschriftverfahren) automatisch wieder für das nächste Semester rückgemeldet ist.

A schaute in seine E-Mail der Hochschule rein, als diesem auffiel, dass er eine Mail von der Hochschule bekommen hat ndem es um die bezahlung der Studiengebühren ging.
Dem A fiel auch wohl auf, dass er in keine Gruppe eingetragen wurde, als dieser bei der Hochschule anrief, teilte man ihn in eine Gruppe ein und A meinte, er habe ja der HS eine Einzugsermächtigung erteilt.

Anscheinend bekam A kurze Zeit später ein Exmatrikulationsbescheid, die Begründung war wohl, dass A die Anmeldung unterlassen hat zum Weiterstudium.

Wie könnte A's Widerspruch aussehen?

PurpleRain
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5605
Registriert: 20.06.07, 11:32
Wohnort: München

Re: Exmatrikulation Widersprechen

Beitrag von PurpleRain » 14.03.13, 09:15

Hier geht es um zwei verschiedene Sachen:
Die Rückmeldung, dass weiterstudiert wird.
Die Zahlung von Gebühren.

Entscheidend ist ob die Behauptung
mSkill hat geschrieben:da man durch diese Methode (Lastschriftverfahren) automatisch wieder für das nächste Semester rückgemeldet ist.
tatsächlich zutrifft, was ich bezweifle. :cry:

Regelmäßig ist die Rückmeldung eine erforderliche Willenserklärung in vorgeschriebenen Form und Frist. Wurden diese nicht eingehalten, ist man einfach raus.
"Das ganze Problem mit der Welt ist, dass Dummköpfe und Fanatiker der Richtigkeit ihrer Sicht immer so sicher, weise Menschen aber so voller Zweifel sind." Bertrand Russel

Para-Graf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2811
Registriert: 29.07.11, 10:23

Re: Exmatrikulation Widersprechen

Beitrag von Para-Graf » 14.03.13, 10:11

Zahlung und Rückmeldung können auch verbunden sein, hier z.B. mal die Info der Münchner Hochschule für Angewandte Wissenschaften:
Die Rückmeldung erfolgt durch Eintrag in das Lastschriftverfahren oder Überweisung des Gesamtbetrages in Höhe von 472 Euro....
Also einfach mal in den Bedingungen der Hochschule nachlesen!

Antworten