Hochschule exmatrikuliert nicht während Ferienzeit

Recht der Studenten, Hochschulprüfungsrecht, Recht der Hochschulmitarbeiter, soweit nicht Arbeits- oder Beamtenrecht

Moderator: FDR-Team

Antworten
illustrator
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 01.08.16, 10:23

Hochschule exmatrikuliert nicht während Ferienzeit

Beitrag von illustrator » 01.08.16, 10:40

Guten Tag,

angenommen folgende Situation:

Student A möchte gerne die Hochschule wechseln und hat nun von der neuen Uni B das okay dafür bekommen. Uni B gibt Student A 10 Tage, alle erforderlichen Unterlagen einzureichen. Unter den Unterlagen die die neue Universität erwartet, ist selbstverständlich die Exmatrikulationsbescheinigung von Hochschule A.

Nun ist aber gerade vorlesungsfreie Zeit an Hochschule A (in Schleswig-Holstein), so dass dort kaum jemand anzutreffen ist. Zusätzlich gibt es an Hochschule A das merkwürdige Verfahren eines Laufzettels, auf dem von verschiedensten Stellen und Professoren zu bescheinigen ist, dass keine Forderungen mehr bestehen. Das Studierendensekretariat weigert sich, den Exmatrikel auszustellen, falls nicht alle Unterschriften vorhanden sind. Manche Professoren sind jedoch für vier Wochen im Urlaub.

Nun meine Frage. Ist es rechtens, dass die Hochschule sich weigern kann, einen Exmatrikel auszustellen? Und dann noch für diesen langen Zeitraum? Wie sollte sich Student A verhalten, insbesondere da die Zeit so kurz bemessen ist von Universität B.

Mit freundlichem Gruß
Illustrator

lerchenzunge
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1008
Registriert: 06.11.08, 12:59

Re: Hochschule exmatrikuliert nicht während Ferienzeit

Beitrag von lerchenzunge » 01.08.16, 12:10

Die Methode des Laufzettels ist nicht merkwürdig, sondern Standard an praktisch allen Hochschulen.

Irritierend ist jedoch, dass dort Stationen draufstehen, die für Wochen unbesetzt sind. Es fällt mir schwer, dies zu glauben. So wird normalerweise zB. nie so ein Laufzettel von einem Prof unterschrieben, sondern von seinem Sekretariat oder einem dafür eingeteilten Assistenten, da für gewöhnlich das Wissen, welche Unterlagen, Gegenstände o.ä. ein Student noch hat, sowieso nicht beim Prof liegt. Und das Sekretariat ist gewöhnlich auch in den Ferien besetzt oder es ist mindestens eine Vertretung zugewiesen.

Daher voran die Frage: welche Stationen sind es im Einzelnen, die Probleme machen, was haben Sie dort schon versucht, um eine Unterschrift zu bekommen, welche Auskünfte haben Sie dort erhalten?

illustrator
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 2
Registriert: 01.08.16, 10:23

Re: Hochschule exmatrikuliert nicht während Ferienzeit

Beitrag von illustrator » 01.08.16, 14:00

Es würde sich in diesem Beispiel um eine vergleichsweise kleine Hochschule aus dem Kunst Bereich handeln (öffentliche Hochschule).

Beispielsweise wäre der Hausmeister, der für die Schlüssel/Transponder Ausgabe zuständig ist, für zwei Wochen ohne Vertretung oder ähnliches im Urlaub. Aufgrund der Größe der Einrichtung hätten ohnehin kaum Professoren Sekretärin oder Assistenten, der Laufzettel würde also tatsächlich von den betreffenden Professoren ausgefüllt.

Desweiteren ist das Prüfungsamt ebenfalls unbesetzt für 2 Wochen.

Student A hat bereits telefonisch und persönlich bei allen Stationen sich gemeldet, wodurch er die Urlaubszeiten in Erfahrung bringen konnte.

Das Studierendensekretariat fühlt sich für die Stationen ebenfalls nicht zuständig.

Antworten