Anwalt klagt gegen Listenpflicht

Moderator: FDR-Team

Antworten
Zafilutsche
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6246
Registriert: 24.07.07, 10:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Anwalt klagt gegen Listenpflicht

Beitrag von Zafilutsche »

Weil "Grundrechte" im Rahmen der Corona-Schutzverordnung ausgehebelt werden, klagt ein Bochumer Anwalt beim Oberverwaltungsgericht in Münster gegen diese "Listenpflicht" in Gastronomiebetrieben.
Mal angenommen das Gericht stuft die Selbstbestimmtheit der personenbezogenen Daten höher ein, als der Gesundheitsschutz jedes Einzelnen (bekanntlich extrem leichte Ansteckungsgefahr mit teils dramatischen/tödlichen Auswirkungen bei x% der COVID infizierten).
Wie sich zur Zeit abzeichnet, können vieren verseuchte Aerosole die FFP1 und FFP2 Masken durchdringen. Es wäre eine Frage der Kontamination oder der Dauer also wie lange man in dieser Luft sich befindet.
Wenn ein Infektionskette mangels möglicher Rückverfolgbarkeit niemals eingegrenzt oder unterbrochen werden kann, kann und darf ein Unternehmen mit
Kunden-/Mitarbeiterkontakt überhaupt betrieben werden? Was wäre eine Alternative? Gäste in Astronauten Equipment?
Bei manchen Staaten gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat. [Freiheit f. Assange]

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20675
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Anwalt klagt gegen Listenpflicht

Beitrag von Tastenspitz »

Zafilutsche hat geschrieben:
03.06.20, 12:11
Was wäre eine Alternative?
Die Hütte bleibt zu und der Herr Anwalt muss sich im Garten von selbstgepflücktem ernähren. Alles andere ist nur dann machbar, wenn andere Personen involviert sind.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1915
Registriert: 02.07.08, 18:42

Re: Anwalt klagt gegen Listenpflicht

Beitrag von Niemand2000 »

oder er macht ein Restaurant auf, mit ihm als einzigen Gast :ironie:

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 23333
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Anwalt klagt gegen Listenpflicht

Beitrag von ktown »

oder ein Drive In. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10415
Registriert: 04.06.10, 14:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Anwalt klagt gegen Listenpflicht

Beitrag von webelch »

Da das Speisen in privat betriebenen Gaststätten meiner Ansicht nach noch kein Grundrecht ist, wird der Anwalt dort wohl nicht zu Gast sein können. Selber kochen macht doch aber auch viel mehr Spaß ;-)

Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1915
Registriert: 02.07.08, 18:42

Re: Anwalt klagt gegen Listenpflicht

Beitrag von Niemand2000 »

webelch hat geschrieben:
03.06.20, 14:44
Selber kochen macht doch aber auch viel mehr Spaß ;-)
Die Forenuser (alle Geschlechter) freuen sich bestimmt über eine Einladung zum Essen :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10415
Registriert: 04.06.10, 14:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Anwalt klagt gegen Listenpflicht

Beitrag von webelch »

Dann kochen sie ja auch wieder nicht selber ;-)

Niemand2000
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1915
Registriert: 02.07.08, 18:42

Re: Anwalt klagt gegen Listenpflicht

Beitrag von Niemand2000 »

gut erkannt :D

Gaia
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 492
Registriert: 27.04.19, 18:45

Re: Anwalt klagt gegen Listenpflicht

Beitrag von Gaia »

Ich würde eher sagen, geschickt aus der Affäre gezogen. :D

Antworten