Ab wann gilt es als Gastronomie?

Moderator: FDR-Team

Antworten
ILEMax
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: 23.02.12, 11:18

Ab wann gilt es als Gastronomie?

Beitrag von ILEMax »

Moin (wenn das woanders hingehört, bitte verschieben!)

A betreibt z.B. Reitunterricht oder therapeutisches Reiten, gewerblich, auf seinem eigenen Hof.
Darf A im "Warteraum für Muttis / Reiterstübchen" Getränke anbieten?
Tische Stühle und ein kleiner Tresen sind vorhanden, eine unisex Toilette auch.

Kaffee gegen (freiwillige) Spende in die Kaffeekasse,
Kaltgetränke zum selbstkostenpreis (zunächst mal) auf Vertrauensbasis,
Kuchen und Kekse wenn einer was mitbringt / was übrig ist.

Was ist erlaubt, bis jemand an ‚Gastronomie‘ denkt.
in Niedersachsen

Danke

Celestro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2824
Registriert: 22.06.05, 23:24

Re: Ab wann gilt es als Gastronomie?

Beitrag von Celestro »

zumindest im Moment sollte man Abstand nehmen von "ich stelle was hin und die Leute bedienen sich selbst." Gastronomie hin oder her!

ILEMax
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 120
Registriert: 23.02.12, 11:18

Re: Ab wann gilt es als Gastronomie?

Beitrag von ILEMax »

Ja, im moment, ist das klar.
Wir hoffen doch alle, das es eine Zeit nach Corona gibt ...

Basis für die Frage ist die Missgunst anderer.

Jemand der eine Hof kauft und div. rund ums Reiten' anbietet kommt i.d.R nicht frisch aus der Schule.
Er hat bereits Erfahrung auf einem anderen Hof gesammelt.
Und mit seiner steigenden beliebtheit bei den dortigen Kunden, sank sein Stern beim Chef.
Nach vielem hin und her wurde er gekündigt.
Dummerweise (für den Chef) haben darauf eine nennenswerte Anzahl 'Kunden' ebenfals gekündigt
Alle sind mit zum neuen Arbeitgeber gewechselt.
Der neue Betrieb suchte einen Nachfolger und hat innerhalb kürzester Zeit ( < 1 monat) eine Hofübername angeboten.
A hat viele Ideen und neue Konzepte, der (ex)Chef sucht nun Wege und Mittel gegen A.

A hat angst, das (ex)Chef das Angebot einen Kaffee/Kaltgetränk zu trinken als angriffspunkt verwendet. (unerlaubte Bewirtung oder wie auch immer der Fachbegriff ist)
Lebensgrundlage für A ist die Arbeit mit Menschen am Pferd, der Kaffe oder das Kaltgetränk ist 'Service' an den Eltern/Betreuern

Daher, nach Corona, wie ist die Rechtslage?

lottchen
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2964
Registriert: 04.07.12, 14:01

Re: Ab wann gilt es als Gastronomie?

Beitrag von lottchen »

Zumindest für den Ausschank alkoholischer Getränke benötigt man eine Lizenz.

Und das mit dem Kuchen würde ich mir auch 3x überlegen. Selbst in Kindergärten sind die Zeiten ja passé wo man sowas mitbringt. Findet man auch hier im Forum genug Themen, die sich damit beschäftigen. Der eine ist lactoseintollerant, der Nächste darf keine Gelatine (Schwein) essen, der Dritte hat einen Nussallergie....Wenn überhaupt dann nur das hinstellen, was man selber gemacht hat und genau beschreiben (Schild hinstellen), was drinnen ist. Das dann auch ordnungsgemäß (kühl) lagern...Wenn jemand was mitbringt haftest Du, wenn dann jemand Gesundheitsprobleme bekommt.

Ob einem jemand anschwärzen kann wenn man sowas verkauft - keine Ahnung. Man könnte einfach mal beim Ordnungsamt nachfragen. Die Gaststättenbehörde fragen ab wann man eine Lizenz/Genehmigung braucht. Da z.B. auch genug Fitneßstudios Getränke verkaufen dürfte das Ganze nicht so problematisch sein.
Ich empfehle, Beiträge unserer Forentrolle BäckerHD, FelixSt und Dieter_Meisenkaiser konsequent zu ignorieren!

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21146
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Ab wann gilt es als Gastronomie?

Beitrag von Tastenspitz »

Alkoholfreie Getränke in Flaschen anzubieten ist sowohl von Seiten der Behörden als auch vom hygienischen Aspekt her unbedenklich. Kaffee und Kuchen würde ich gut überlegen ob etwas auf einem Pferdehof den richtigen Platz hat. Räumliche Trennung, Schadlingsmonitoring und HACCP wären dann ein Thema.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Antworten