Corona - Veranstaltungsraum

Moderator: FDR-Team

Antworten
saya
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: 16.03.09, 15:02

Corona - Veranstaltungsraum

Beitrag von saya »

Wegen Corona Wirtschaftskrise in manchen Branchen, wird Zuschuß Hilfe, Überbrückungshilfe, Darlehen, usw. für betroffene Gewerbe gewährt.

Gehört die Vermietung z.B. eines Veranstaltungsraums, der durch Corona nicht mehr vermietbar ist (keine Nachfrage mehr, da Gastronomie Veranstaltungen verboten werden),
rzu dem Anspruchberechtigter auf Anspruch auf Zuschuß / Darlehen ?

Wonach richtet sich dann das Einkommen (die Mieteinnahmen), wenn seit Corona keine mehr da ist ?

:?: :?: :?:

ExDevil67
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5818
Registriert: 17.01.14, 09:25

Re: Corona - Veranstaltungsraum

Beitrag von ExDevil67 »

Das dürfte darauf ankommen aus welchem Förderprogramm man Geld haben möchte und was konkret dort als förderfähig unter welchen Vorraussetzungen definiert wurde.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 24341
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Corona - Veranstaltungsraum

Beitrag von ktown »

Wie muss ich mir das vorstellen?
Man besitzt einen Raum den man vermietet und von diesen Einnahmen lebte man bisher und nun kann man ihn nicht vermieten und hat deswegen keine Einnahmen mehr.
Der Raum muss aber schon riesig sein wenn man nur von diesen Einnahmen seinen Lebensunterhalt bestreiten konnte.
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21512
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Corona - Veranstaltungsraum

Beitrag von Tastenspitz »

saya hat geschrieben:
04.11.20, 10:12
Wonach richtet sich dann das Einkommen (die Mieteinnahmen), wenn seit Corona keine mehr da ist ?
Grundlegende Info siehe hier:
https://www.bundesfinanzministerium.de/ ... ilfen.html
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

FM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19073
Registriert: 05.12.04, 16:06

Re: Corona - Veranstaltungsraum

Beitrag von FM »

Es gibt x verschiedene Programme. Aber meistens geht es um Einkommen aus Gewerbebetrieb oder aus selbständiger Tätigkeit, nicht aus Vermietung und Verpachtung.

ktown
FDR-Moderator
Beiträge: 24341
Registriert: 31.01.05, 08:14
Wohnort: Auf diesem Planeten

Re: Corona - Veranstaltungsraum

Beitrag von ktown »

FM hat geschrieben:
04.11.20, 18:08
Es gibt x verschiedene Programme. Aber meistens geht es um Einkommen aus Gewerbebetrieb oder aus selbständiger Tätigkeit, nicht aus Vermietung und Verpachtung.
Deswegen auch meine Frage. :wink:
Alles, was ich schreibe, ist meine private Meinung.

Gesetze sind eine misslungene Kreuzung aus dem Alphabet und einem Labyrinth.
"Durch Heftigkeit ersetzt der Irrende, was ihm an Wahrheit und an Kräften fehlt" Zitat Goethe

saya
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 229
Registriert: 16.03.09, 15:02

Re: Corona - Veranstaltungsraum

Beitrag von saya »

[color=#FF4000]Fluggessellschaft XY[/color] beantragt Hilfe wegen Wegfall der Passagiere
Flughafen [color=#FF4000]ABC[/color] daraufhin ebenso.

Das ist Folgeschaden, Kettenreaktion.
Analog müßten für die betroffene leerstehende Gewerberäume auch Hilfe gewährt werden. :roll:
Zuletzt geändert von ktown am 07.11.20, 16:38, insgesamt 1-mal geändert.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 21512
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Corona - Veranstaltungsraum

Beitrag von Tastenspitz »

Um mal beim Beispiel Flugeinschränkung zu bleiben:
Es betrifft noch mehr Branchen. Allein die im Flughafen ansässigen Betriebe, die Taxidienstleister, Parkhaus, Parkservice+Shuttledienste, Hotels im Umland....
Das lässt sich fast beliebig in die Länge ziehen.
Das eigentliche Problem dem wir uns stellen werden ist aber, dass kein Geld da ist um das auf Dauer zu ersetzen. Schon jetzt zahlen wir das mit Neuverschuldung. Und das bedeutet, dass das Problem einfach auf einen späteren Zeitpunkt verschoben wird. Eine Lösung ist das nicht.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Antworten