Umgebaute Garage zum Clubraum gestaltet

Moderator: FDR-Team

Antworten
KaffeeSucht
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 26.01.08, 11:43

Umgebaute Garage zum Clubraum gestaltet

Beitrag von KaffeeSucht »

Hallo,

da ich einen guten Freund nicht ins Messer laufen lassen möchte frage ich mal in die Runde.
Die Garage wurde umgebaut zu einem Partyraum ca. 60-80qm² . Eintritt 10€ und man kann trinken was man will.
Da er nun vorhat das ganze öffentlich zu machen ( mit Webseite ) und nicht nur für Freunde und Bekannte stellt sich mich die Frage - darf man das?
Ich hab da so meine bedenken in dem Fall wenn mal was passieren sollte.
Die Garage befindet sich auf einem Privatgrund und die Nachbarn haben nichts dagegen. Fluchtmöglichkeit gibt nur die Tür und als Klo dient eine angrenzende Wiese
:P

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Beitrag von Ronny1958 »

Hallo,
stellt sich mich die Frage - darf man das?
das darf man,




soweit man ein Gaststättengewerbe angemeldet hat , das Baurecht eingehalten wird und eine Gaststättenerlaubnis vorliegt.

Grüße
Ronny ;)
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

karli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7244
Registriert: 19.05.06, 10:10

Re: Umgebaute Garage zum Clubraum gestaltet

Beitrag von karli »

KaffeeSucht hat geschrieben: und als Klo dient eine angrenzende Wiese
Und die Wiese gehört auch dem Freund?
Wenn du kritisiert wirst, dann mußt du irgend etwas richtig machen, denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat. (Bruce Lee)
Achtung: Meine Beiträge können Meinungsäusserungen, Denkanstösse, sowie Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.

KaffeeSucht
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 100
Registriert: 26.01.08, 11:43

Beitrag von KaffeeSucht »

Japp gehört zum Grundstück.

karli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7244
Registriert: 19.05.06, 10:10

Beitrag von karli »

KaffeeSucht hat geschrieben:Japp gehört zum Grundstück.
Dann ärgert sich wenigstens kein Nachbar über die zugeschiffte Wiese! :P
Allerdings befürchte ich, daß die zuständige Behörde trotzdem auf das Vorhandensein einer Toilette bestehen wird!
Ich bezweifele auch, daß die Garage und deren Betreiber die von Ronny bereits genannten Hürden ohne Weiteres überwinden werden. :roll:
Wenn du kritisiert wirst, dann mußt du irgend etwas richtig machen, denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat. (Bruce Lee)
Achtung: Meine Beiträge können Meinungsäusserungen, Denkanstösse, sowie Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.

CDS
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1533
Registriert: 16.01.05, 23:59

Beitrag von CDS »

Nicht zu vergessen die Umwidmung der Garage in Gewerberaum ... was je nach Bebauungsplan gar nicht geht ....

questionable content
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8260
Registriert: 14.02.05, 19:12
Wohnort: Mein Körbchen.

Beitrag von questionable content »

So lange Ihr Freund zumindest eine Baugenehmigung für die Umgestaltung hatte oder das örtlich Baurecht dafür kein Genehmigungserfordernos vorsieht, könnte zumindest das Verhalten in der Vergangenheit rechtmäßig gewesen sein.

Ansonsten könnte auch bei Kenntniserlangung der Behörden das euphemistische Wort "Rückbau" im Raum stehen.

Auch die bisherige "private" Nutzung könnte rechtlich gesehen gewerblich gewesen sein, falls dafür die einschlägigen Kriterien verwirklicht wurden. Es ist etwas anderes, einen kleinen Freundeskreis gegen eine pauschale Unkostenbeteiligung an den Getränkevorräten ein bis zweimal im Monat in den privaten Partykeller für eine gemeinsame Feier zu lassen - etwas Anderes ist esz.B. , wenn man mit der Pauschale Gewinn erzielt, nicht selbst mitfeiert und trotzdem der Raum auf Abruf einem größeren Personenkreis jederzeit zur Verfügung gestellt wird.
Few people are capable of expressing with equanimity opinions which differ from the prejudices of their social environment. Most people are even incapable of forming such opinions.

Antworten