Übliche Pachtsätze für die Verpachtung von reinen Beherbergu

Moderator: FDR-Team

Antworten
DummerBauer
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 16
Registriert: 29.11.07, 07:45

Übliche Pachtsätze für die Verpachtung von reinen Beherbergu

Beitrag von DummerBauer »

*** Gehört nicht ganz hier rein, aber ich denke hier wird eine Antwort wahrscheinliche schneller fallen ***

A ist Betreiber einer Ferienwohnungsanlage und möchte diese an B verpachten.
Die Umsätze entfallen zu 95 % auf reine Beherbergung. Es nur gelegentlich Frühstück verkauft.

Nur ländlicher Tourismus (Urlaub auf dem Ferienhof) ist möglich.

Die Pacht soll als Prozentsatz des Gesamtnettoumsatzes bemessen werden.
Der Pächter B soll neben diesem Pachtzins die folgenden Nebenkosten übernehmen: Strom, Wasser, Heizung, Gebäuderversicherung (hoch, da Reet), Müll und Gemeindeabgaben.
Ferner soll der Pächter für die Instandhaltung der Räume (Tapetenwechsel, Teppich, etc.) aufkommen und das gemäß Inventarliste überlassene Inventar in ordnungsgemäßem Zustand halten ggf. auf eigenen Rechnung Ersatz beschaffen und die Ersatzbeschaffung am Ende der Pachtzeit an A kostenfrei zu übereignen.

Nun meine Frage:
Wie hoch ist in so einem Fall i. d. R. der Pachsatz (als % Satz vom Nettoumsatz)?

Danke schon mal.
Der dümmste Bauer erntet selten die dicksten Kartoffeln, seitdem es die Bürokratisierung der Landwirtschaft gibt.

Antworten