Veranstalter und Verkehrssicherungspflicht

Moderator: FDR-Team

Antworten
Underworld
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 93
Registriert: 04.03.05, 19:50

Veranstalter und Verkehrssicherungspflicht

Beitrag von Underworld »

Hallo zusammen,

hoffe ich stelle meine Frage im richtigen Forum.

Angenommen ein Veranstalter einer großen Zeltparty kommt seiner Verkehrssicherungspflicht bezüglich der angrenzenden Anwohner nicht angemessen nach - wie kann man außer persönlich und dem Ordnungsamt diesem "auf die Füße treten"?!

Grüße - Underworld

FGO
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 232
Registriert: 25.08.09, 14:27

Beitrag von FGO »

Eine (teilweise) Unterlassung der Verkehrssicherungspflicht kann zu Schadenersatzansprüchen nach den §§823 BGB folgen.

Daher stellen sich weitere Fragen:
- was ist/wäre angemessen?
- welcher konkrete Schaden ist entstanden?

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Beitrag von Ronny1958 »

Hallo,

falls man der Meinung sein sollte, die Verkehrssicherungspflicht gegenüber den Anwohnern solle garantieren, dass die Gäste der Party nicht das unbefriedete Besitztum betreten, dann liegt eine Fehleinschätzung vor.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

Antworten