Asthmatiker und Hunde im Restaurant

Moderator: FDR-Team

Hundeallergie
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 29.07.12, 23:30

Asthmatiker und Hunde im Restaurant

Beitrag von Hundeallergie » 29.07.12, 23:49

Folgendes beschäftigt mich:

Person A und Person B suchen ein Restaurant auf. Person A leidet an allergischem Asthma, u.a. werden allergische/ asthmatische Reaktionen hervorgerufen durch Hunde und Katzenhaare. Person B hat kein Asthma, es vergeht ihm aber der Appetit und führt zu Streßreaktionen, wenn sich Hunde in seiner näheren Umgebung befinden.

Bei Eintritt in das Restaurant befinden sich keine Hunde im Gastraum. A und B bestellen Essen und Getränke, beides wird geliefert, und als A und B ihre Speisen etwa zur Hälfte verzehrt haben, betritt Person C und Person D das Restaurant, zusammen mit einem Hund, und nehmen Platz am Tisch neben Person A und B.

Der Hund von C und D schnüffelt in Richtung von Person B, und Person C meint so etwas wie "Der macht nichts, der will nur mal schnüffeln", woraufhin B keinen Appetit mehr auf sein Essen hat, und wissend, das asthmatische Reaktionen von A zu erwarten sind, ruft er die Bedienung.

B fordert die Bedienung auf, C und D mitsamt Hund aus dem Restaurant zu entfernen, da A allergische Asthmatikerin ist, und ihm schlecht wird, wenn er gezwungen ist, neben Hund und Halter zu speisen. Er weist die Bedienung außerdem darauf hin, das der Hund stinkt, bzw. es aus Richtung der Personen mit Hund unangenehm riecht, was ihm das Essen verleidet.

Die Bedienung weigert sich, C und D mit Hund aus dem Restaurant zu verweisen, woraufhin A und B aufstehen, und ankündigen, ohne Bezahlung das Lokal zu verlassen.

Die Bedienung fordert daraufhin den vollen Preis für Speis`und Trank, was A und B allerdings ablehnen, da sich ihrer Ansicht nach die Bedingungen seit Aufgabe der Bestellung eklatant geändert hätten.


Wie sähe wohl die Rechtslage in diesem vollkommen aus der Luft gegriffenen Fall aus?

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Re: Asthmatiker und Hunde im Restaurant

Beitrag von nordlicht02 » 30.07.12, 00:35

Warum sollten die Gäste mit Hund, so Hunde in dem Restaurant erlaubt sind, das Restaurant verlassen?
Wenn A und B Probleme mit Hunden haben, müssen sie eben gehen. Und die Zeche müssen sie selbstverständlich auch zahlen. Schließlich gehen die beiden wegen des Hundes und nicht aufgrund der Tatsache, dass mit dem Essen etwas nicht in Ordnung ist.
Erst die Raucher, dann die Hunde - und was denkt man sich danach aus?

Und da der Fall ja, wie Sie schreiben, vollkommen aus der Luft gegriffen ist, darf man ja auch laut denken: In meinen Augen sind A und B als Kinder offenbar zu heiß gebadet und anschließend mit dem Klammerbeutel gepudert worden. Anders kann ich mir eine derartige Anspruchshaltung nicht erklären. :shock:
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

Hundeallergie
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 29.07.12, 23:30

Re: Asthmatiker und Hunde im Restaurant

Beitrag von Hundeallergie » 30.07.12, 01:53

Warum sollten die Gäste mit Hund, so Hunde in dem Restaurant erlaubt sind, das Restaurant verlassen?
Weil A allergische Asthmatikerin ist, es also zu allergischen Reaktionen kommt, wenn Hunde im selben Raum sind.

Wenn A und B Probleme mit Hunden haben, müssen sie eben gehen.
A und B würden auch ein Problem haben, wenn jemand mit einem Pferd, Affe, oder Stinktier in den Gastraum kommen würden.

Und die Zeche müssen sie selbstverständlich auch zahlen.
So selbstverständlich ist das nicht.

Schließlich gehen die beiden wegen des Hundes und nicht aufgrund der Tatsache, dass mit dem Essen etwas nicht in Ordnung ist.
A und B gehen, weil es bei A allergische Asthmareaktionen hervorrufen würde, falls sich A im selben Raum befinden würde wie ein Hund.
Erst die Raucher, dann die Hunde
Es geht hier um allergische Reaktionen von A.

sind A und B als Kinder offenbar zu heiß gebadet und anschließend mit dem Klammerbeutel gepudert worden
Ich, als Nichthundehalter, denke eher, A und B sind normalempfindende Menschen, die während des Essens nicht in Ausdünstungen von Hunden sitzen wollen, wobei A gesundheitlich dazu nicht in der Lage ist, und B ganz einfach schlecht wird, wenn er beim Essen Hunde betrachten muß.

Anders kann ich mir eine derartige Anspruchshaltung nicht erklären.
Hundehalter mögen unter ihresgleichen tun und lassen was und wie es ihnen beliebt, die Bevölkerungsmehrheit hält keine Hunde, weswegen es nichts anderes ist als eine bodenlose Unverschämtheit, von anderen Leuten zu erwarten, sich zwangsläufig den "Düften" des Tieres auszusetzen.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19051
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Asthmatiker und Hunde im Restaurant

Beitrag von Tastenspitz » 30.07.12, 06:05

Gehen sie in Restaurants, in denen Tiere untersagt sind. Davon gibt es genug.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Ryuk
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 250
Registriert: 16.11.09, 12:48

Re: Asthmatiker und Hunde im Restaurant

Beitrag von Ryuk » 30.07.12, 06:08

Inwiefern "duftet" denn der Hund ? Ein Großteil der Hunde riecht wahrscheinlich besser als einige Menschen die draußen so rumlaufen...Man denke an letzte Woche : Bei 30 Grad + in öffentlichen Verkehrsmitteln !

Wenn Sie keine Tiere beim Essen sehen wollen (denn ich denke es gilt nicht nur für Hunde, laut Ihrer Aussage), dann gehen Sie eben in Restaurants die keine Tiere erlauben.

Zahlen müssen Sie trotzdem. Ich kann auch nicht den Freizeitpark verlassen weil es anfängt zu Regnen und dann mein Geld zurückfordern weil beim Eintritt ja Sonnenschein war und sich nun die Bedingungen " eklatant geändert haben"...

Mal ganz im Ernst was würden Sie denn tun, wenn jemand sagt, er möchte keine Asthmatiker in diesem Restaurant haben, weil im wird schlecht wenn diese ihren Inhalator verwenden ?

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12153
Registriert: 21.01.05, 19:42

Re: Asthmatiker und Hunde im Restaurant

Beitrag von Roni » 30.07.12, 06:46

Als Allergiker sollte man darauf achten nur Restaurants zu besuchen wo Hundeverbot ist. Aber ich meine wenn man solch eine Allergie hat tut man das automatisch 8)
Zuletzt geändert von Roni am 30.07.12, 14:29, insgesamt 1-mal geändert.

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Re: Asthmatiker und Hunde im Restaurant

Beitrag von nordlicht02 » 30.07.12, 07:13

Hundeallergie hat geschrieben: Weil A allergische Asthmatikerin ist, es also zu allergischen Reaktionen kommt, wenn Hunde im selben Raum sind.
Dafür können aber weder der Hund noch dessen Halter etwas.
Hundeallergie hat geschrieben:A und B würden auch ein Problem haben, wenn jemand mit einem Pferd, Affe, oder Stinktier in den Gastraum kommen würden.
Das soll, so habe ich erfahren, hierzulande eher selten vorkommen.
Hundeallergie hat geschrieben:So selbstverständlich ist das nicht.
Das sehe ich aber anders.
Hundeallergie hat geschrieben:A und B gehen, weil es bei A allergische Asthmareaktionen hervorrufen würde,
Siehe erste Antwort.
Hundeallergie hat geschrieben:Es geht hier um allergische Reaktionen von A.
Siehe erste Antwort.
Wir wiederholen uns.
Hundeallergie hat geschrieben:..und B ganz einfach schlecht wird, wenn er beim Essen Hunde betrachten muß.
Och, dagegen bieten die entsprechenden Fachärzte sicher Therapien an.
Hundeallergie hat geschrieben:Hundehalter mögen unter ihresgleichen tun und lassen was und wie es ihnen beliebt, die Bevölkerungsmehrheit hält keine Hunde, weswegen es nichts anderes ist als eine bodenlose Unverschämtheit, von anderen Leuten zu erwarten, sich zwangsläufig den "Düften" des Tieres auszusetzen.
Wie gut, dass der Fall "vollkommen aus der Luft gegriffen" ist. Denn ich - ebenfalls kein Hundehalter - kann mir nicht vorstellen, dass es im "wahren Leben" Leute mit derart kranker Einstellung gibt...... oder? :shock:
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Asthmatiker und Hunde im Restaurant

Beitrag von Ronny1958 » 30.07.12, 09:04

Denn ich - ebenfalls kein Hundehalter - kann mir nicht vorstellen, dass es im "wahren Leben" Leute mit derart kranker Einstellung gibt...... oder?
Wie wäre es mit einem Praktikum in einer Gaststätten- oder Gewerbebehörde?

Die Anspruchsdenke des "mündigen" Verbrauchers ist gnadenlos, insbesondere von den Zeitgenossen, welche ansonsten meinen, wir wären überreguliert. Betrifft es sie dann plötzlich persönlich, müssen ganze Hundertschaften aufmarschieren, um das vermeintliche Grundrecht auf monarchenähnliche Teilhabe am Leben sicherzustellen.

Und die Enttäuschung ist groß, wenn dem dann nicht Folge geleistet wird.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

peterO
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1397
Registriert: 10.10.04, 17:07

Re: Asthmatiker und Hunde im Restaurant

Beitrag von peterO » 30.07.12, 11:22

nordlicht02 hat geschrieben:Erst die Raucher, dann die Hunde - und was denkt man sich danach aus
Keine Kinder in den "schottischen Restaurants" :ironie:
Pecunia non olet!
Ne discere cessa.
Es gibt viel zu verdienen, langt zu!

Hundeallergie
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 4
Registriert: 29.07.12, 23:30

Re: Asthmatiker und Hunde im Restaurant

Beitrag von Hundeallergie » 30.07.12, 19:08

Man sieht auf den ersten Blick, welch geballtes Fachwissen hier vorhanden zu sein scheint. :lol:

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Asthmatiker und Hunde im Restaurant

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter » 30.07.12, 19:13

Hundeallergie hat geschrieben:Man sieht auf den ersten Blick, welch geballtes Fachwissen hier vorhanden zu sein scheint. :lol:
und
recht.de-Knigge, die Juriquette hat geschrieben:Herzlich willkommen beim Forum Deutsches Recht (FDR)!

Die Foren auf dieser Website bieten Ihnen eine Gelegenheit, über Fragen des Rechts zu diskutieren. Aber keine Angst: Sie finden hier keine geschlossene Gesellschaft fachsimpelnder Juristen. Wir wünschen uns, dass sowohl Fachleute als auch die sprichwörtlichen „interessierten Laien“ mit Gewinn teilnehmen können.
;-)

Roni
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 12153
Registriert: 21.01.05, 19:42

Re: Asthmatiker und Hunde im Restaurant

Beitrag von Roni » 30.07.12, 19:14

Hundeallergie hat geschrieben:Man sieht auf den ersten Blick, welch geballtes Fachwissen hier vorhanden zu sein scheint. :lol:
oder Ignoranz des TE 8)

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Asthmatiker und Hunde im Restaurant

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter » 30.07.12, 19:21

Hundeallergie hat geschrieben:...
Wie sähe wohl die Rechtslage in diesem vollkommen aus der Luft gegriffenen Fall aus?
Wenn an der Eingangstür des Restaurant kein Schild "Hunde verboten" angebracht ist, muß ein Allergiker damit rechnen, dass vorher Hunde im Restaurant waren und jederzeit Hunde mit einem Zweibeiner das Restaurant betreten werden.

Bestellt wurde zudem Speisen und Getränke, und keine hundefreie Location.

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Re: Asthmatiker und Hunde im Restaurant

Beitrag von nordlicht02 » 30.07.12, 20:57

Roni hat geschrieben:oder Ignoranz des TE 8)
Bingo! :mrgreen:
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

karli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 7086
Registriert: 19.05.06, 10:10

Re: Asthmatiker und Hunde im Restaurant

Beitrag von karli » 30.07.12, 21:31

Hundeallergie hat geschrieben:Wie sähe wohl die Rechtslage in diesem vollkommen aus der Luft gegriffenen Fall aus?
Hunde im Restaurant sind nicht verboten, ein Hundefreier Bewirtungsvertrag wurde nicht geschlossen.
A und B müssen Speis und Trank bezahlen.
Ansonsten dürfen sie selbst entscheiden, ob sie zu Ende essen oder nicht und das Lokal vorzeitig verlassen oder nicht.
Wenn du kritisiert wirst, dann mußt du irgend etwas richtig machen, denn man greift nur denjenigen an, der den Ball hat. (Bruce Lee)
Achtung: Meine Beiträge können Meinungsäusserungen, Denkanstösse, sowie Spuren von Ironie und Sarkasmus enthalten.

Antworten