Tablett falsch an Gast übergeben???

Moderator: FDR-Team

Antworten
AlBundy
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: 12.10.07, 16:38

Tablett falsch an Gast übergeben???

Beitrag von AlBundy » 04.01.14, 14:52

Fiktiver Fall, aber in Abwandlung tatsächlich passiert, allerdings glimpflich ausgegangen.

Wirt A gibt an Theke Gast B ein leicht geneigtes Tablett in die Hand. Gast B kann dies als Laie nicht mehr ausbalancieren. Hinter ihm steht in Schicki-Micki gekleidete Grosskotz C und kriegt die Kleidung schädigende Getränke ab.

Wer hat Schuld, der Wirt, der das Tablett falsch übergeben hat? B, weil er das Tablett angenommen hat? C, weil sie in an der Theke damit rechnen muss mit Getränken vollgeschüttet zu werden?

Da ja damit zu rechnen ist, dass der Wirt sagt, er habe das Tablett ordnungsgemäss übergeben, ist er sowieso schuld, weil alles was im Thekenbereich passiert sowieso in seine Verantwortung fällt?

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19013
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Tablett falsch an Gast übergeben???

Beitrag von Tastenspitz » 04.01.14, 15:46

AlBundy hat geschrieben:Gast B kann dies als Laie nicht mehr ausbalancieren.
Damit ist er wohl verantwortlich.
AlBundy hat geschrieben: ist er sowieso schuld, weil alles was im Thekenbereich passiert sowieso in seine Verantwortung fällt?
Nein.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

hws
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 8225
Registriert: 07.07.07, 12:39
Wohnort: Unna

Re: Tablett falsch an Gast übergeben???

Beitrag von hws » 04.01.14, 16:07

AlBundy hat geschrieben:...Wer hat Schuld, der Wirt, der das Tablett falsch übergeben hat?
Was mich daran interessiert: Warum gibt der Wirt dem Gast ein gefülltes Tablett? Will er sich das Bedienen am Tisch sparen? Will der Gast helfen und die Runde selbst von der Theke abholen? Wenn der Gast sich selbst überschätzt hat ...
Oder geht es um die Sache mit der heißen Suppe, die ein Kellner dem Gast über sein dünnes Hemd kippt und damit schwere Verbrennungen verursacht? :roll:

hws

AlBundy
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: 12.10.07, 16:38

Re: Tablett falsch an Gast übergeben???

Beitrag von AlBundy » 04.01.14, 16:46

Nein, die Tatsache war so, dass dies eine Art Schnellimbiss war, wo je nach Kundenandrang auch bedient wird. Der Wirt, hatte dem Gast das Tablett übergeben, obwohl normalerweise dieses einfach hingestellt wird. Da dann eine Schieflage entstand passierte in der Folge das Malheur.

Die Dame war aber alles andere als Grosskotz, trotz nassen Wildlederschuhen sagte sie zu aller Überraschung dies könne mal passieren und man könne ja alles auch waschen. Der Wirt ersetzte zugleich auch die auf den Boden gefallenen Getränke auf seine Kosten - tat ansonsten aber unschuldig... Dies hätte auch anders ausgehen können, puh!

Gammaflyer
FDR-Moderator
Beiträge: 14147
Registriert: 06.10.04, 15:43

Re: Tablett falsch an Gast übergeben???

Beitrag von Gammaflyer » 04.01.14, 17:01

Ich habe in vergleichbarer Situation anstandslos die Reinigung durch eine (Betriebshaftpflicht?)Versicherung erstattet bekommen.

AlBundy
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: 12.10.07, 16:38

Re: Tablett falsch an Gast übergeben???

Beitrag von AlBundy » 04.01.14, 17:17

Was ich vergessen hatte war, dass wohl ein Wasserfilm auf dem Tablett sein Übriges dazu gab, dass alles ins Rutschen geriet...

@Gammaflyer: Sie als Wirt oder Sie als Gast haben alles ersetzt bekommen?

Ich habe die etwas abseits sitzende Dame auch nach dem Essen nochmal gefragt :"Nee, alles in Ordnung" - meinte sie..... :christmas

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19013
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Tablett falsch an Gast übergeben???

Beitrag von Tastenspitz » 04.01.14, 17:19

Gammaflyer hat geschrieben:in vergleichbarer Situation
Ein Kunde kippt dem anderen seine Getränke über die Klamotten und die BetriebsHP des Wirts haftet?
Interessant....
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

AlBundy
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: 12.10.07, 16:38

Re: Tablett falsch an Gast übergeben???

Beitrag von AlBundy » 04.01.14, 17:24

Tastenspitz hat geschrieben:
Gammaflyer hat geschrieben:in vergleichbarer Situation
Ein Kunde kippt dem anderen seine Getränke über die Klamotten und die BetriebsHP des Wirts haftet?
Interessant....
Das ist ja die Frage, ob der Wirt hier z.B. Nicht sogar die Hauptschuld trägt. Auf der anderen Seite könnte es gut sein, dass man in Zukunft nur noch nackt bewirtet wird, wenn der Wirt für alles haftet, was im Gastraum geschieht....

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10281
Registriert: 04.06.10, 13:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Tablett falsch an Gast übergeben???

Beitrag von webelch » 04.01.14, 17:26

warum sollte der wirt schuld sein, wenn der gast ein tablett nicht in der lage ist zu tragen?

der gast könnte diesen schaden seiner haftpflicht melden. dafür zahlt er sie schliesslich.

AlBundy
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: 12.10.07, 16:38

Re: Tablett falsch an Gast übergeben???

Beitrag von AlBundy » 04.01.14, 17:27

Die Getränke sind bei der Übergabe Wirt auf Gast gekippt, wie ich oben bereits schrieb, für den Wasserfilm und das Anschucken durch das Neigen des Tabletts kann ja der Gast nichts, geehrter webelch!

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10281
Registriert: 04.06.10, 13:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Tablett falsch an Gast übergeben???

Beitrag von webelch » 04.01.14, 17:28

also hat der wirt das tablett umgekippt und nicht der gast wie anfangs beschrieben?

AlBundy
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: 12.10.07, 16:38

Re: Tablett falsch an Gast übergeben???

Beitrag von AlBundy » 04.01.14, 17:31

Im Prinzip ja, aber als die Getränke am Umfallen waren, hatte bereits der Gast das Tablett übernommen....

Das könnte ja jedem passieren, ich gebe Ihnen ein Tablett mit umfallenden Getränken, Sie können es nicht mehr halten, dahinter steht Liz Taylor und kassiert ab...

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10281
Registriert: 04.06.10, 13:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Tablett falsch an Gast übergeben???

Beitrag von webelch » 04.01.14, 17:36

warum sollte ich ein tablett entgegennehmen auf dem sich schon umfallende dinge befinden? ich bin weder kellner noch artist.

anfangs wurde geschrieben
Wirt A gibt an Theke Gast B ein leicht geneigtes Tablett in die Hand. Gast B kann dies als Laie nicht mehr ausbalancieren.
und das bedeutet für mich, dass B hier ein tablett in der hand hatte, das er selber nicht mehr richtig halten konnte.

mittlerweile, nachdem relativ viele forenten der meinung sind, dass B hier gegenüber C für schäden haften und sich nicht an A schadlos halten kann, ändert sich der sachverhalt langsam aber sicher so, dass A vermeintlich haften müsste.

das ist mir 1) zu doof und 2) habe ich den passenden ratschlag, zumindest für den hilfesuchenden B, schon gegeben.

AlBundy
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 509
Registriert: 12.10.07, 16:38

Re: Tablett falsch an Gast übergeben???

Beitrag von AlBundy » 04.01.14, 18:30

Nun mag es Wirte geben, die von sich aus sagen - mein Fehler... Andere Wirte machen nie Fehler oder sagen halt der Gast ist schuld, wie immer (allerdings kommt der ein oder andere dann halt auch nicht wieder...).... Da kann man als "Gast" halt schnell verlassen sein, aber ich wollte auch nur wissen, wie es sich allgemein verhält. DANKE! Ich will niemandem auf die Nerven gehen und freue mich, dass es auch noch nette Frauen wie C in meinem Falle gibt!

Antworten