Verdacht der Übertretung des Veranstaltungssicherheitsgesetz

Moderator: FDR-Team

Antworten
Andigger
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 23.01.15, 09:50

Verdacht der Übertretung des Veranstaltungssicherheitsgesetz

Beitrag von Andigger » 23.01.15, 09:55

Ich habe auf Absprache mit meinem Vater eine Halloween Party in seinem Gasthaus veranstaltet. Geplant waren ca 50 Personen, erschienen sind weitaus mehr, ca 200. Wir haben Getränke ausgeschenkt und verkauft, es gab ein paar Freiwillige, die sich um Sicherheit gekümmert haben und Minderjährige wurden gekennzeichnet. Wir haben die Party jedoch nicht bei der Gemeinde angemeldet. Um 2 Uhr ist dann die Polizei gekommen, um die Sache zu beenden, da vermutlich Nachbarn wegen des Lärms angerufen hatten. Sie sind direkt zu mir und meinem Vater, haben Personalien etc aufgenommen, angekündigt, sie wollen nicht noch einmal kommen. Gesagt, getan, wir machten die Musik aus und schickten die Leute nach Hause. Innerhalb von 30 Minuten war alles still. Vorwarnung gab es keine.

Nun habe ich eine Ladung der Bezirkshauptmannschaft bekommen. „Verdacht auf Übertretung des Veranstaltungssicherheitsgesetzes“. Ich möchte mich auf deren Fragen vorbereiten, um keine Aussagen zu machen, die Nachteile für mich mit sich ziehen.
Was kann passieren? Welche Fragen könnten kommen? Wie/was muss ich antworten? Wie ist hier die Rechtslage?

Mogli
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4925
Registriert: 13.12.04, 15:03
Wohnort: Pfalz

Re: Verdacht der Übertretung des Veranstaltungssicherheitsge

Beitrag von Mogli » 23.01.15, 12:40

Andigger hat geschrieben: Bezirkshauptmannschaft
sowas gibt´s in Österreich....

Andigger hat geschrieben: Wie ist hier die Rechtslage?
sollte man im Forum für österreichisches Recht erfahren können
Grüße, Mogli
********************
Diese Auskunft ist kostenlos, aber hoffentlich nicht umsonst.

Andigger
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 23.01.15, 09:50

Re: Verdacht der Übertretung des Veranstaltungssicherheitsge

Beitrag von Andigger » 23.01.15, 12:45

hatte gehofft, auch hier auskunft zu erhalten. das mit der bh ist mir bewusst. gibt es hier einen bereich für österreichisches recht? werde nicht fündig.

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Re: Verdacht der Übertretung des Veranstaltungssicherheitsge

Beitrag von nordlicht02 » 23.01.15, 13:07

Andigger hat geschrieben:gibt es hier einen bereich für österreichisches recht?
Nö.
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

Andigger
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 3
Registriert: 23.01.15, 09:50

Re: Verdacht der Übertretung des Veranstaltungssicherheitsge

Beitrag von Andigger » 23.01.15, 13:08

Bin von der Hilfsbereitschaft in diesem Forum mehr als positiv überrascht, werde es umgehend jedem weiterempfehlen :)

kaktusbluete
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 157
Registriert: 14.01.05, 13:39

Re: Verdacht der Übertretung des Veranstaltungssicherheitsge

Beitrag von kaktusbluete » 23.01.15, 13:51

Andigger hat geschrieben:Bin von der Hilfsbereitschaft in diesem Forum mehr als positiv überrascht, werde es umgehend jedem weiterempfehlen :)
Sie sind hier im "Forum deutsches Recht...
Wieso erwarten Sie Antworten, die österreichisches Recht betreffen?

und .... nein.... das ist definitiv nicht das Gleiche :devil:
«Ich rate, lieber mehr zu können als man macht, als mehr zu machen als man kann.«
Bertolt Brecht (*1898 – †1956)

Dipl.-Sozialarbeiter
FDR-Moderator
Beiträge: 19404
Registriert: 09.12.06, 17:23

Re: Verdacht der Übertretung des Veranstaltungssicherheitsge

Beitrag von Dipl.-Sozialarbeiter » 23.01.15, 16:36

kaktusbluete hat geschrieben:
Andigger hat geschrieben:Bin von der Hilfsbereitschaft in diesem Forum mehr als positiv überrascht, werde es umgehend jedem weiterempfehlen :)
Sie sind hier im "Forum deutsches Recht...
Wieso erwarten Sie Antworten, die österreichisches Recht betreffen?

und .... nein.... das ist definitiv nicht das Gleiche :devil:
Und hier das Forum österreichisches Recht

Antworten