Schanklizenz für Veranstaltung

Moderator: FDR-Team

Antworten
sakul95
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 05.09.11, 19:29

Schanklizenz für Veranstaltung

Beitrag von sakul95 » 12.05.15, 08:01

Hallo liebe recht.de Community,

ich plane in noch nicht allzu naher Zukunft eine Party zu veranstalten und hätte bezüglich des Ausschanks noch Fragen.

- Benötige ich überhaupt eine solche Lizenz?
- Wenn ja, wo kann man die beantragen und was kostet das?
- Wie ist hier der unterschied zwischen einer privaten und öffentlichen Veranstaltungen?


Viele Grüße,
Lukas

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19489
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Schanklizenz für Veranstaltung

Beitrag von Tastenspitz » 12.05.15, 08:11

sakul95 hat geschrieben:Benötige ich überhaupt eine solche Lizenz?
Für eine Party Zuhause für gewöhnlich nicht. Bei angemieteten Räumen hilft oft der Vermieter.
sakul95 hat geschrieben:Wenn ja, wo kann man die beantragen und was kostet das?
Ansprechpartner ist idR. das Gewerbeamt oder die Gemeindeverwaltung.
sakul95 hat geschrieben:Wie ist hier der unterschied zwischen einer privaten und öffentlichen Veranstaltungen?
Grob gesagt: Privat ist eben privat - man kennt sich - man feiert zusammen.
Öffentlich ist, wenn eben jeder Zutritt hat.
Weitere Indizien für Erlaubnispflicht sind zB. Eintritt, der Verkauf von Getränken, es wird Personal eingesetzt, es wurde Werbung für die Veranstaltung gemacht, es besteht Gewinnerzielungsabsicht.
Sicher entscheiden kann das aber nur die zuständige Erlaubnisbehörde.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

sakul95
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 31
Registriert: 05.09.11, 19:29

Re: Schanklizenz für Veranstaltung

Beitrag von sakul95 » 12.05.15, 08:34

Tastenspitz hat geschrieben:
sakul95 hat geschrieben:Benötige ich überhaupt eine solche Lizenz?
Für eine Party Zuhause für gewöhnlich nicht. Bei angemieteten Räumen hilft oft der Vermieter.
In unserem Fall hat der Vermieter eher keine Ahnung und möchte sich warscheinlich auch weniger damit befassen.
Tastenspitz hat geschrieben:
sakul95 hat geschrieben:Wenn ja, wo kann man die beantragen und was kostet das?
Ansprechpartner ist idR. das Gewerbeamt oder die Gemeindeverwaltung.
Also in dem Fall das Landratsamt oder wie?
Tastenspitz hat geschrieben:
sakul95 hat geschrieben:Wie ist hier der unterschied zwischen einer privaten und öffentlichen Veranstaltungen?
Grob gesagt: Privat ist eben privat - man kennt sich - man feiert zusammen.
Öffentlich ist, wenn eben jeder Zutritt hat.
Weitere Indizien für Erlaubnispflicht sind zB. Eintritt, der Verkauf von Getränken, es wird Personal eingesetzt, es wurde Werbung für die Veranstaltung gemacht, es besteht Gewinnerzielungsabsicht.
Sicher entscheiden kann das aber nur die zuständige Erlaubnisbehörde.
Ich meinte in dem Fall nicht den allgemeinen Unterschied zwischen einer privaten und öffentlichen Veranstaltung, sondern den Unterschied in Bezug auf die Schanklizenz. Wie ist das hier?

Viele Grüße,
Lukas

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Re: Schanklizenz für Veranstaltung

Beitrag von nordlicht02 » 12.05.15, 08:54

sakul95 hat geschrieben:Wie ist das hier?
So, wie Tastenspitz es geschrieben hat.
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 19489
Registriert: 05.07.07, 07:27
Wohnort: Daheim

Re: Schanklizenz für Veranstaltung

Beitrag von Tastenspitz » 12.05.15, 09:12

sakul95 hat geschrieben: Also in dem Fall das Landratsamt oder wie?

Ich meinte in dem Fall nicht den allgemeinen Unterschied zwischen einer privaten und öffentlichen Veranstaltung, sondern den Unterschied in Bezug auf die Schanklizenz. Wie ist das hier?

Viele Grüße,
Lukas
Nein - nicht das Landratsamt.
Vertiefend kann man erst mal das GastG lesen. Hier dürften die §2 und §12 einschlägig sein.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Ronny1958
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20562
Registriert: 19.08.05, 13:20
Wohnort: Zwischen Flensburg und Sonthofen

Re: Schanklizenz für Veranstaltung

Beitrag von Ronny1958 » 13.05.15, 17:48

Oder (in den Bundesländern mit eigenem GastG) die entsprechenden Vorschriften.
Das Bonner Grundgesetz ist unverändert in Kraft. Eine deutsche Reichsverfassung, eine kommissarische Reichs-Regierung oder ein kommissarisches Reichsgericht existieren ebenso wenig, wie die Erde eine Scheibe ist. (AG Duisburg 26.01.2006)

Antworten