Handwerker in Hotelzimmer

Moderator: FDR-Team

Antworten
Onomatopoetica
Topicstarter
noch neu hier
Beiträge: 1
Registriert: 28.09.15, 16:38

Handwerker in Hotelzimmer

Beitrag von Onomatopoetica » 28.09.15, 17:16

Sehr geehrte Damen und Herren,

Ist es erlaubt, dass Handwerker ein belegtes Hotelzimmer ohne Wissen und Einverständnis des Gastes das Zimmer betritt? Dabei handelte es sich nicht um einen Notfall, es war lediglich die Anbringung eines Rauchmelders.

Baden-57
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1599
Registriert: 13.08.15, 16:49

Re: Handwerker in Hotelzimmer

Beitrag von Baden-57 » 29.09.15, 16:19

Hallo,

ich vermute einmal das es sich bei dem Rauchmelder um eine Maßnahme handelte, welche vom Gesetzgeber vorgeschrieben ist; m.E. verstößt dies nicht gegen die Rechte des Gastes, denn auch das Hotelpersonal wird das Zimmer aus verschiedenen Gründen betreten müssen, um die vertragliche Leistung des Gast gegenüber erbringen zu können.

lG

lisa63
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 282
Registriert: 15.08.07, 23:22
Wohnort: Bayern

Re: Handwerker in Hotelzimmer

Beitrag von lisa63 » 29.09.15, 19:53

Onomatopoetica hat geschrieben:Ist es erlaubt, dass Handwerker ein belegtes Hotelzimmer ohne Wissen und Einverständnis des Gastes das Zimmer betritt?
Ich glaube kaum, dass man mit der Mietung des Zimmers bestimmen kann, dass man vorher informiert wird wer das Zimmer betritt bzw. bestimmen kann, ob man (als Gast) jemanden erlaubt das Hotelzimmer zu betreten oder nicht.

lerchenzunge
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1008
Registriert: 06.11.08, 12:59

Re: Handwerker in Hotelzimmer

Beitrag von lerchenzunge » 29.09.15, 20:32

im Grunde ist das, aus anderer Sicht heraus, eine sehr ähnliche Fragestellung wie hier:
http://recht.de/phpbb/viewtopic.php?f=23&t=264836

es gilt meiner Ansicht nach das, was ich dort bereits schon schrieb:
...müsste erstmal geklärt werden, ob der Vermieter die Wohnung ohne den Mieter betreten darf.

Normalerweise müssten die Allgemeinen Geschäftsbedingungen bzw. der Vertrag dazu eine Regelung beinhalten.

Es handelt sich bei einem Beherbergungsvertrag um eine Mischung aus Mietvertrag und Dienstvertrag. Eine vermietete Wohnung darf durch den Vermieter aber nur nach Ankündigung und mit Erlaubnis des Mieters betreten werden, es sei denn, konkrete Gefahr liegt vor (also wenn es bereits brennt oder das Wasser unter der Tür durchläuft). In einem Dienstvertrag kann aber abweichend auch das Einverständnis des Gastes von diesem pauschal erteilt werden, entweder ausdrücklich oder indirekt, wenn zB. eine Reinigung der Wohnung als Serviceleistung vereinbart wurde, die ja automatisch das Betreten der Wohnung zu diesem Zwecke beinhaltet.

all-in
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1173
Registriert: 27.06.14, 09:57

Re: Handwerker in Hotelzimmer

Beitrag von all-in » 29.09.15, 23:41

Baden-57 hat geschrieben:ich vermute einmal das es sich bei dem Rauchmelder um eine Maßnahme handelte, welche vom Gesetzgeber vorgeschrieben ist;
Wenn das Gesetz vorsieht, dass Handwerker die Privatsphäre anderer Menschen missachten dürfen, dann wäre diese Begründung hinreichend. Nicht zu vergessen, dass dieses Gesetz dem Zitiergebot Rechnung tragen muss.

Aber:
http://www.rodorf.de/03_stgb/bt_03.htm hat geschrieben:Gemäß § 123 StGB sind geschützt:
(...)
Wohnung

Zur Wohnung zählen Räumlichkeiten, deren Hauptzweck darin besteht, Menschen zum Wohnen zu dienen, z.B.

(...)
Nebenräume wie Boden, Keller, Treppenhaus, Waschküche, gemietete Zimmer in Hotels oder Pensionen. (...)
Baden-57 hat geschrieben:m.E. verstößt dies nicht gegen die Rechte des Gastes, denn auch das Hotelpersonal wird das Zimmer aus verschiedenen Gründen betreten müssen, um die vertragliche Leistung des Gast gegenüber erbringen zu können.
Ich denke, da die Pflicht zur Installation von Rauchmeldern keine Notverordnung war, kann man dies erledigen, wenn das Zimmer unbelegt ist, oder sich das Einverständnis des Gastes einholen.

nordlicht02
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 13877
Registriert: 14.12.06, 18:18

Re: Handwerker in Hotelzimmer

Beitrag von nordlicht02 » 30.09.15, 06:31

all-in hat geschrieben:.. kann man dies erledigen, wenn das Zimmer unbelegt ist,
Man nehmen als Beispiel ein kleines Hotel mit nur 30 Zimmern, in dem Rauchmelder installiert werden sollen. Nun soll der Handwerker 20 bis 30 Mal kommen, um in den jeweils gerade unbewohnten Zimmern die Dinger anzubringen? Und wenn zwischen Terminvereinbarung und Termin dann doch Gäste kommen, soll der Betreiber sie abweisen, weil für fünf Minuten der Handwerker ins Zimmer muss?
Theorie und Praxis. :wink:
„Einen guten Journalisten erkennt man daran, dass er sich nicht gemein macht mit einer Sache, auch nicht mit einer guten Sache; dass er überall dabei ist, aber nirgendwo dazugehört.“ (Hanns Joachim Friedrichs)

winterspaziergang
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6700
Registriert: 16.11.13, 14:23

Re: Handwerker in Hotelzimmer

Beitrag von winterspaziergang » 30.09.15, 06:49

nordlicht02 hat geschrieben: Man nehmen als Beispiel ein kleines Hotel mit nur 30 Zimmern, in dem Rauchmelder installiert werden sollen. Nun soll der Handwerker 20 bis 30 Mal kommen, um in den jeweils gerade unbewohnten Zimmern die Dinger anzubringen? Und wenn zwischen Terminvereinbarung und Termin dann doch Gäste kommen, soll der Betreiber sie abweisen, weil für fünf Minuten der Handwerker ins Zimmer muss?
Theorie und Praxis. :wink:
Das sicher nicht. Das Problem in der Fragestellung dürfte sein, dass der Gast nicht informiert wurde
dass Handwerker ein belegtes Hotelzimmer ohne Wissen und Einverständnis des Gastes das Zimmer betritt?
Zwischen Terminvereinbarung und Termin dürfte eine ausreichend lange Zeit sein, um ankommende Gäste darauf hinzuweisen, dass ein Handwerker Rauchmelder anbringen wird und dafür, für ein paar Minuten, ins Zimmer muss.

Antworten