Frist bei Umschreibung Grundbuch nach Erbe

Moderator: FDR-Team

Antworten
Ratz
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 222
Registriert: 21.06.05, 15:24

Frist bei Umschreibung Grundbuch nach Erbe

Beitrag von Ratz »

Hallo Zusammen!

Ich hoffe, ich hab das richtige Unterforum gewählt ...

Gibt es, bzw. wie lange beläuft sich die Frist, in welcher ein Erbe mit Erbschein die Umschreibung eines Grundstückes im Grundbuch bei einem Notar anmelden muss?
Falls es auf ein "Unverzüglich" rauslaufen würde - wie wäre hier die Definition? 1 Woche? 1 Monat?

Gerade in der jetztigen Zeit möchte man als Risikopatient nicht unbedingt in der Öffentlichkeit herumrennen :shock:
*** Das Licht am Ende eines Tunnels kann auch ein Idiot mit einer Kerze sein ***

Jdepp
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 441
Registriert: 14.12.16, 17:43

Re: Frist bei Umschreibung Grundbuch nach Erbe

Beitrag von Jdepp »

Das macht man nicht bei einem Notar sondern beim Amtsgericht (Grundbuchamt). Es gibt keine Frist dafür. Nur innerhalb der ersten zwei Jahre nach dem Todesfall ist die Umschreibung auf die Erben allerdings kostenlos. Rührt man sich gar nicht, wird einen das Grundbuchamt irgendwann auffordern den Antrag zu stellen.

Ratz
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 222
Registriert: 21.06.05, 15:24

Re: Frist bei Umschreibung Grundbuch nach Erbe

Beitrag von Ratz »

Ah .. OK! Wieder was dazu gelernt :D

Vielen Dank!
*** Das Licht am Ende eines Tunnels kann auch ein Idiot mit einer Kerze sein ***

Zafilutsche
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6099
Registriert: 24.07.07, 10:47
Wohnort: Rhein/Ruhrgebiet

Re: Frist bei Umschreibung Grundbuch nach Erbe

Beitrag von Zafilutsche »

Ich denke das eine "Grundbuchberichtigung" gemeint sein könnte. Die wäre meist auch "billiger" als eine "Umschreibung". Aber ganz genau weiss ich das auch nicht. Vielleicht eine Frage wer erbt?
Bei manchen Staaten gilt derjenige als viel gefährlicher, der auf den Schmutz hinweist, als der, der ihn gemacht hat. [Freiheit f. Assange]

Ratz
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 222
Registriert: 21.06.05, 15:24

Re: Frist bei Umschreibung Grundbuch nach Erbe

Beitrag von Ratz »

Zafilutsche hat geschrieben:
19.03.20, 08:50
Ich denke das eine "Grundbuchberichtigung" gemeint sein könnte. Die wäre meist auch "billiger" als eine "Umschreibung". Aber ganz genau weiss ich das auch nicht. Vielleicht eine Frage wer erbt?
Ob -berichtigung, -umschreibung oder -eintragung .. wir werden es erfahren, wenn wir das Ganze dann durchziehen :wink:
Ich kann dann gerne nochmal bescheid geben - aber das kann in der momentanen Situation und nachdem es erst mal nicht DEN Zeitdruck gibt, wohl noch ein bisserl dauern
:engel:
*** Das Licht am Ende eines Tunnels kann auch ein Idiot mit einer Kerze sein ***

CruNCC
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 3625
Registriert: 01.01.07, 21:55
Wohnort: Baden-Württemberg

Re: Frist bei Umschreibung Grundbuch nach Erbe

Beitrag von CruNCC »

Die Grundbuchberichtigung kann formlos (einfaches Schreiben genügt) unter Beifügung des Erbnachweises erfolgen.

z.B. https://www.justiz.nrw.de/BS/formulare/ ... /gs_89.pdf

Wie schon geschrieben wurde, ist die Grundbuchberichtigung innerhalb von 2 Jahren gebührenfrei.

Antworten