Die neue Hausverwaltung

Moderator: FDR-Team

Antworten
biggi33
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1391
Registriert: 03.01.05, 16:22

Die neue Hausverwaltung

Beitrag von biggi33 » 31.03.09, 23:57

Zwei Eigentümer hatten Ärger mit der ersten Hausverwaltung und haben für eine neue gesorgt. Seit 1.1.08 ist die nun im Einsatz und weil die erste Verwaltung keine Abrechnung gemacht hat, wird diese nun eingeklagt. Nun bräuchte ich für das Finanzamt eine einfache Bescheinigung und jemand anderes braucht sowas ähnliches, es passiert leider nichts. Könnte ich aufgrund dessen das Hausgeld kürzen? Die Verwaltung bekommt ihr normales Entgelt, tut aber nichts. Warum soll ich das volle Hausgeld zahlen und bekomme nicht einmal eine Bescheinigung?
Der Beschluss für die Klage besteht seit September 2008, wieso dauert das so lange?
Es wird noch nicht einmal Wasser abgelesen, ich zahle mehr Wassergeld und Abwasser, als ich verbrauche.
Für Antworten danke ich vielmals.
biggi33

RM
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 5343
Registriert: 31.12.04, 10:20
Wohnort: Halle (Saale)

Re: Die neue Hausverwaltung

Beitrag von RM » 01.04.09, 07:02

biggi33 hat geschrieben: Zwei Eigentümer hatten Ärger mit der ersten Hausverwaltung und haben für eine neue gesorgt.
Wie bitte soll das denn gehen? Über die Abberufung und die Bestellung eines Verwalters entscheidet die Eigentümerversammlung.
Könnte ich aufgrund dessen das Hausgeld kürzen? Die Verwaltung bekommt ihr normales Entgelt, tut aber nichts. Warum soll ich das volle Hausgeld zahlen und bekomme nicht einmal eine Bescheinigung?
Hier hat jemand die Rechtsfolgen des Eigentums auch nach Jahren noch nicht verstanden. :cry:
Hausgeld wird nicht an den Verwalter gezahlt, sondern an die Eigentümergemeinschaft. Eine Minderung zur Abstrrafung des Verwalters kann niemals in Betracht kommen. Eventuell hat die Geimeinschaft einen Schadenersatzanspruch gegen den Verwalter wegen einer Pflichtverletzung.
Der Beschluss für die Klage besteht seit September 2008, wieso dauert das so lange?
Wer, wenn nicht die Verfahrensbeteiligten, sollte diese Frage wohl beantworten können?

biggi33
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1391
Registriert: 03.01.05, 16:22

Die neue Hausverwaltung

Beitrag von biggi33 » 01.04.09, 16:29

Die neue Verwaltung ab 1.1.08 ist die Wüstenrot, das Hausgeld wird an die Wüstenrot
nach Ludwigsburg gezahlt, die Verwaltung ist hier in der Stadt. Abgerechnet wurde nicht weil die vorherige Verwaltung keine Abrechnung gemacht hat.
Die zwei Eigentümer hatten sich v o r h e r , also vor der Versammlung Vollmachten besorgt, die ausgereicht haben, den Wechsel vorzunehmen.
Ja, das ist die Situation.
Was könnte ich tun, um nun irgendwas Schriftliches zu bekommen?
Abendgruß von biggi33

Chess45
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2605
Registriert: 15.09.04, 17:21

Beitrag von Chess45 » 01.04.09, 19:19

1. Die Werbungskosten bei Finanzamt ohne Belegt beantragen.
2. Zum Verwalter gehen und in die Unterlagen einsehen mit Handy Beleg kopieren.
3. Den Verwalter, der nicht abrechnet, wegen unterschlagung des Hausgeldes anzeigen.

Aber wrum soll den der Verwalter für 7 Monaten eine Abrechnung erstellen?
Mit freundlichen Grüßen
Hans-Jürgen

biggi33
Topicstarter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1391
Registriert: 03.01.05, 16:22

An Chess 45

Beitrag von biggi33 » 02.04.09, 04:50

Wie kommen Sie auf 7 Monate? Die Verwaltung ist seit 14 Monaten tätig.
Morgengruß von biggi33

Antworten