Seite 1 von 1

Schaden durch defektes Flachdach

Verfasst: 02.04.09, 06:28
von Klaus05
Einem Wohnungseigentümer ist ein Feuchtigkeitsschaden (auf ca. 1qm Verfärbung der Tapete an einer Wand) entstanden, aufgrund einer Undichtigkeit eines Flachdaches (ca. 10 Jahre alt, kein Sturmschaden).
Die Undichtigkeit wurde zwischenzeitlich behoben.

Die Hausratversicherung zahlt nicht, da es sich um keinen Schaden am Mobiliar handelt.
Die Gebäudeversicherung zahlt nicht, da es sich weder um einen Sturm- noch um einen Leitungswasserschaden handelte.

Bleibt der Eigentümer der Dachgeschosswohnung auf seinen Malerkosten sitzen, oder muss nun die Wohnungseigentümergemeinschaft für den entstandenen Schaden geradestehen?


Danke im Voraus,
Klaus.

Re: Schaden durch defektes Flachdach

Verfasst: 02.04.09, 08:10
von Edelmieter
Klaus05 hat geschrieben:Bleibt der Eigentümer der Dachgeschosswohnung auf seinen Malerkosten sitzen, oder muss nun die Wohnungseigentümergemeinschaft für den entstandenen Schaden geradestehen?
Die Wohnungseigentümergemeinschaft muss den Schaden nur dann ersetzten, wenn sie ihn schuldhaft verusucht hat. Wenn das Dach beispielsweise altersbedingt undicht wurde, und sofort entsprechend reagiert wurde, liegt kein Verschulden vor.

Verfasst: 02.04.09, 08:48
von Chess45
Bei der Größe der Fläche hat sich der Eigentümer viel Zeit gelassen, den Schaden zu melden.

Verfasst: 03.04.09, 20:55
von ingok.
Chess45 hat geschrieben:Bei der Größe der Fläche hat sich der Eigentümer viel Zeit gelassen, den Schaden zu melden.
Woraus schließt Du das?