Gemeinschaftseigentum verkaufen

Moderator: FDR-Team

Antworten
Kattl
Topicstarter
Interessierter
Beiträge: 7
Registriert: 07.02.05, 18:41

Gemeinschaftseigentum verkaufen

Beitrag von Kattl » 20.07.09, 18:53

Angenommen es ist in einer Teilungserklärung (Bzw. Urkunde "Begründung von Wohneigentum") festgehalten, dass bei einem Zweifamilienhaus (zwei Eigentümer) der Garten als gemeinschaftliches Eigentum zu betrachten ist.

Weiterhin wäre festgehalten, dass der jeweilige Eigentümer der Wohnung 1 bzw. 2, ein alleiniges Benützungsrecht an einem im Lageplan eingezeichneten Teil des Gartens hat.

Es handelt sich laut Urkunde um eine Gebrauchsregelung gemäß § 15 WEG.

Nun möchte Eigentümer 1 seinen Anteil des Gartens an Eigentümer 2 abgeben/veräußern. Ist dies möglich? Oder kann man es so sehen, dass man eigentlich gar nichts verkaufen kann, woran man kein (alleiniges) Eigentum hat?

Angenommen wäre weiterhin das Eigentümer 2 gerne den Gartenanteil von 2 rechtmäßig erwerben würde?

Über eine Info würde ich mich freuen.

J_Denver
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 4652
Registriert: 16.05.06, 20:06
Wohnort: hinterm Deich

Beitrag von J_Denver » 21.07.09, 01:49

Das Grundstück ist und bleibt Gemeinschaftseigentum. Lediglich die Teilungserklärung lässt sich dahingehend ändern, dass Eigentümer 2 das gesamte Sondernutzungsrecht am Garten erhält.
Die Aufgabe seines Sondernutzungsrecht kann man sich entgelten lassen.
Deutschland hatte 4 große Bundeskanzler. Adenauer hat den Wiederaufbau betrieben. Brandt die Aussöhnung mit dem Osten. Schmidt hat das Land durch die Wirtschaftskrise geführt. Kohl war über 1,90 Meter groß.

Antworten