Fenstererneuerung in WEG : SE oder GE ?

Moderator: FDR-Team

Antworten
jule_w
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 18.05.07, 13:07

Fenstererneuerung in WEG : SE oder GE ?

Beitrag von jule_w »

Hallo,
ich hätte da folgenden fiktiven Fall:

Gemäß der TE einer WEG werden die einzelnen Eigentümer verpflichtet, Wohnungsabschlusstüren, Außenfenster, Rollläden - soweit sie zum Bereich des Sondereigentums gehören - instand zuhalten. Im Bezug auf den Außenanstrich oder die äußere Oberflächenbehandlung sind diese wie gemeinschaftliches Eigentum zu betrachten.

In einem anderen Absatz der TE heißt es : Größere Instandhaltungs- und Reparaturmaßnahmen am Gemeinschaftseigentum (z.B. Anstrich der Außenfassade, Dachdeckung usw.) werden zur Beschlussfassung mit einem Kostenplan auf der ETV vorgeschlagen.
(Der Anstrich der Außenfenster wurde beschlossen und aus der Instanthaltungsrücklage gezahlt).

Nun muss nach mehr als 20 Jahren ein Dachflächenfenster ausgetauscht werden. Wer muss zahlen - Eigentümer oder WEG ?
Der Eigentümer beruft sich auf das Urteil des BGH V ZR 174/11 und verlangt alles Kosten von der WEG.
(Es ist nicht der 1.Fenstertausch innerhalb der WEG - bisher haben die jeweiligen Eigentümer diese Kosten selbst getragen)

Wie ist Eure Meinung zu diesem Vorgang ?

Danke im Voraus!
jule

Baden1957
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 953
Registriert: 07.08.14, 18:49

Re: Fenstererneuerung in WEG : SE oder GE ?

Beitrag von Baden1957 »

Hallo,
das ist nichts zu deuteln,
"Weist die Gemeinschaftsordnung die Pflicht zur Instandhaltung und Instandsetzung der Fenster nebst Rahmen in dem räumlichen Bereich des Sondereigentums den einzelnen Wohnungseigentümern zu und nimmt dabei den Außenanstrich aus, ist eine vollständige Erneuerung der Fenster im Zweifel Sache der Gemeinschaft."

Es ist Sache der Gemeinschaft,

lG
Zuletzt geändert von hawethie am 01.05.15, 23:05, insgesamt 1-mal geändert.
Grund: Vollzitat glöscht
Hinweise erfolgen ausschließlich aufgrund eines vorgetragenen Sachverhaltes und nicht aufgrund von Vermutungen; je detaillierter der Sachverhalt ist, desto zutreffender können die Hinweise sein.

moro
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2277
Registriert: 19.06.05, 11:42

Re: Fenstererneuerung in WEG : SE oder GE ?

Beitrag von moro »

Ein Zitat nützt überhaupt nichts, wenn nicht auch mitgeteilt wird, wer oder was da zitiert wird.

Gruß,
moro

fodeure
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2333
Registriert: 06.06.10, 20:51

Re: Fenstererneuerung in WEG : SE oder GE ?

Beitrag von fodeure »

jule_w hat geschrieben:Nun muss nach mehr als 20 Jahren ein Dachflächenfenster ausgetauscht werden. Wer muss zahlen - Eigentümer oder WEG?
Die WEG. Beim Austausch eines Fensters handelt es sich um Instandsetzung und nicht um Instandhaltung. Da in der TE nur von Instandhaltung die Rede ist, ist es gar nicht notwendig sich auf das genannte Urteil zu berufen, da die Instandsetzung ohnehin Sache der WEG ist.
jule_w hat geschrieben:Es ist nicht der 1.Fenstertausch innerhalb der WEG - bisher haben die jeweiligen Eigentümer diese Kosten selbst getragen
Das spielt keine Rolle.

Lucky
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6109
Registriert: 31.12.04, 16:27

Re: Fenstererneuerung in WEG : SE oder GE ?

Beitrag von Lucky »

jule_w hat geschrieben:Hallo,
ich hätte da folgenden fiktiven Fall:

Gemäß der TE einer WEG werden die einzelnen Eigentümer verpflichtet, Wohnungsabschlusstüren, Außenfenster, Rollläden - soweit sie zum Bereich des Sondereigentums gehören - instand zuhalten. Im Bezug auf den Außenanstrich oder die äußere Oberflächenbehandlung sind diese wie gemeinschaftliches Eigentum zu betrachten.
Die Überschrift ist irreführend, denn es kommt nicht darauf ob SE oder GE.

Fenster, auch Dachflächenfenster, sind zwingend Gemeinschaftseigentum.

Es kann aber in der Teilungserklärung vereinbart sein, dass kostenmässig jeder selbst für seine Fenster zuständig ist - auch bzgl. Austausch / Erneuerung. Dabei ist die Aussenansicht zu wahren, d.h. die neuen Fenster müssen in Form und Farbe mit den alten übereinstimmen. Das könnte mit dem Text gemeint sein: " Im Bezug Im Bezug auf den Außenanstrich oder die äußere Oberflächenbehandlung sind diese wie gemeinschaftliches Eigentum zu betrachten."
Oftmals steht der Zusatz dabei "Kunststoff anstelle Holz ist zulässig".

Es kommt also auf den genauen Text in der TE an.

Übrigens ist es unter dem Strich egal, ob die Gemeinschaft bezahlt, oder jeder selbst.
Wenn ich bei allen anderen mitzahle und alle anderen bei mir mitzahlen, kommt dasselbe Ergebnis raus, als wenn jeder gleich seine Fenster selbst zahlt.
MfG
Lucky
Meine Beiträge stellen lediglich meine private Meinung sowie ggf. Transparenzinformationenen dar.
Ich gebe grundsätzlich weder Steuer- noch Rechtsberatung.

Verpflichteter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1329
Registriert: 08.01.09, 20:04

Re: Fenstererneuerung in WEG : SE oder GE ?

Beitrag von Verpflichteter »

Hallo Jule,

mein herzliches Beileid :)

Meinungen werden dir nicht weiter helfen.

So wie ich die Rechtssprechung einschätze wird die Gemeinschaft das Dachfenster bezahlen müssen.
Wenn man die TE streng/eng auslegt steht da: nur Instandhaltung durch den SE.
Muss es instandgesetzt werden ist der SE raus aus der Nummer.

Man könnte ja mal argumentieren, je nach Schaden, der SE hat die Instandhaltung vernachlässigt, somit die jetzt notwendige Instandsetzung verschuldet. Also muss er doch zahlen.

So wie sich das mit der TE ließt war da kein Profi am Werk.
Ich könnte mir auch vorstellen, dass es der Wille und Sinn der TE war, dass die Fenster vom SE zu warten und zu erneuern sind, jedoch die Außenansicht nicht verändert werden darf.
So hat es wohl die Gemeinschaft bisher auch verstanden.

In den letzten 40 Jahren wurden bei uns von rund 250 Fenstern ca. die Hälfte von den SE auf eigene Kosten ausgewechselt. Jetzt will einer jedoch nicht zahlen und ich befürchte er wird "Recht" bekommen.
Übrigens ist es unter dem Strich egal, ob die Gemeinschaft bezahlt, oder jeder selbst.
Wenn ich bei allen anderen mitzahle und alle anderen bei mir mitzahlen, kommt dasselbe Ergebnis raus, als wenn jeder gleich seine Fenster selbst zahlt.
Das sehe ich anders.
Ich habe noch Holzfenster, alle zwei Jahre streiche ich die Wasserschenkel. "Meine" Fenster halten noch 40 Jahre.
Andere SE bauen sich den zweiten Satz Kunststofffenster ein.
Der eine ist mit einer Zweischeibenverglasung zufrieden, andere rüsten auf dreifach um.


MfG
uwe

Lucky
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6109
Registriert: 31.12.04, 16:27

Re: Fenstererneuerung in WEG : SE oder GE ?

Beitrag von Lucky »

Verpflichteter hat geschrieben: Das sehe ich anders.
Ich habe noch Holzfenster, alle zwei Jahre streiche ich die Wasserschenkel. "Meine" Fenster halten noch 40 Jahre.
Andere SE bauen sich den zweiten Satz Kunststofffenster ein.
Der eine ist mit einer Zweischeibenverglasung zufrieden, andere rüsten auf dreifach um.
Ja, richtig.
Wenn jeder seine Fenster selbst zahlt, dann kümmert er sich darum, dass sie lange halten, z.B. indem man Holzfenster regelmäßig streicht.
Wenn die Gemeinschaft zahlt, und ein anderer will neue Fenster, dann will man auch neue Fenster, auch wenn es noch nicht unbedingt nötig ist. Das Geld der Anderen gibt man eben lieber aus, als das eigene Geld.
MfG
Lucky
Meine Beiträge stellen lediglich meine private Meinung sowie ggf. Transparenzinformationenen dar.
Ich gebe grundsätzlich weder Steuer- noch Rechtsberatung.

jule_w
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 34
Registriert: 18.05.07, 13:07

Re: Fenstererneuerung in WEG : SE oder GE ?

Beitrag von jule_w »

Danke schon mal für Eure Einschätzungen.
Wenn es interessiert, gebe ich später das ("unser") Ergebnis bekannt (vermutlich Ende Mai).

Viele Grüße
jule

Antworten