Übernahme Beschluss-Sammlung neue Verwaltung

Moderator: FDR-Team

Antworten
IskaralPustl
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 22.08.17, 10:36

Übernahme Beschluss-Sammlung neue Verwaltung

Beitrag von IskaralPustl » 19.01.18, 14:41

Hallo, liebe Experten,

folgender fiktiver Fall:

Es gab bei einer WEG einen Verwalterwechsel. Bei der Durchsicht der Beschluss-Sammlung (neue Verwaltung) ist aufgefallen, dass die Beschlüsse, welche in die Zeit der vorherigen Verwaltung fallen, nicht darin aufgeführt sind. Die neue Verwaltung wurde darüber informiert, weigert sich aber die alten Beschlüsse in die eigene Beschluss-Sammlung aufzunehmen, da sie dafür nicht zuständig wäre. :liegestuhl:

Wie stellt sich die rechtliche Situation in so einem Fall da? Ist eine neue Hausverwaltung verpflichtet die alte Beschluss-Sammlung in die eigene zu integrieren und somit eine fortlaufende Nummerierung zu gewährleisten? Des Weiteren müsste die Migration der alten Verwaltungsdaten (hier Beschluss-Sammlung) zu den Aufgaben einer neuen Verwaltung gehören, oder?

Verpflichteter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1180
Registriert: 08.01.09, 20:04

Re: Übernahme Beschluss-Sammlung neue Verwaltung

Beitrag von Verpflichteter » 19.01.18, 16:14

Hallo,

es gibt also z.B. eine Beschlusssammlung z.B. auf Büttenpapier, handschriftlich in Sütterlin.
Der neue Verwalter führt das Beschlussbuch in einer EDV und hinterlegt ausgedruckt in einem Aktenordner.
Nun weigert er sich, es weiterhin handschriftlich zu führen, bzw. die alten Unterlagen in seine EDV einzupflegen.

Da würde ich mal sagen, das ist ok.

Ich sehe es als Aufgabe des neuen Verwalters sich in den Besitz der alten Unterlagen zu bringen.



MfG
uwe

khmlev
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6024
Registriert: 02.05.09, 18:01
Wohnort: Leverkusen

Re: Übernahme Beschluss-Sammlung neue Verwaltung

Beitrag von khmlev » 19.01.18, 17:09

Für den Fall des Verwalterwechsels ist der neue Verwalter verpflichtet, die Beschluss-Sammlung zu führen, dh die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beschluss-Sammlung zu prüfen und ggf. erforderliche Ergänzungen oder Korrekturen vorzunehmen. Auch hat er ab dem Zeitpunkt seiner Bestellung die Sammlung fortzuführen.
BeckOK WEG/Bartholome, 32. Ed. 1.10.2017, WEG § 24 Rn. 280-281
Gruß
khmlev
- out of order -

IskaralPustl
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 22.08.17, 10:36

Re: Übernahme Beschluss-Sammlung neue Verwaltung

Beitrag von IskaralPustl » 19.01.18, 18:59

khmlev hat geschrieben:Für den Fall des Verwalterwechsels ist der neue Verwalter verpflichtet, die Beschluss-Sammlung zu führen, dh die Richtigkeit und Vollständigkeit der Beschluss-Sammlung zu prüfen und ggf. erforderliche Ergänzungen oder Korrekturen vorzunehmen. Auch hat er ab dem Zeitpunkt seiner Bestellung die Sammlung fortzuführen.
BeckOK WEG/Bartholome, 32. Ed. 1.10.2017, WEG § 24 Rn. 280-281
Das war jetzt kurz und präzise. Vielen Dank für die Quelle! :)

IskaralPustl
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 44
Registriert: 22.08.17, 10:36

Re: Übernahme Beschluss-Sammlung neue Verwaltung

Beitrag von IskaralPustl » 07.02.18, 06:48

Wie ist folgendes Urteil in diesem Kontext zu verstehen? Hätte der neue Verwalter die Beschluss-Sammlung bei der Übernahme prüfen müssen und die alte Verwaltung ggf. auffordern müssen, diese zu korrigieren?

AG Berlin-Schöneberg, Urteil v. 9.1.2014, 772 C 24/13
Leitsatz:
Auch nach Niederlegung seines Verwalteramts hat der alte Verwalter Berichtigungen und Ergänzungen der Beschlusssammlung aus seiner Amtszeit durchzuführen, für die er zuständig war. Von der Versammlung an, in der der neue Verwalter bestellt worden ist, hat dieser die Beschlusssammlung fortzuführen.

khmlev
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 6024
Registriert: 02.05.09, 18:01
Wohnort: Leverkusen

Re: Übernahme Beschluss-Sammlung neue Verwaltung

Beitrag von khmlev » 07.02.18, 08:13

Hier hat ein Amtsgericht eine Aufgabenteilung in einem Einzelfall vorgenommen. Diese Auffassung kann natürlich jeder in die Waagschale werfen, so wie ich die Fundstelle in der Literatur in die Waagschale geworfen habe.

Einigen sich die Beteiligten nicht, wird im Streitfall ggf. ein Gericht entscheiden.
Gruß
khmlev
- out of order -

Tobis F
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 195
Registriert: 22.06.17, 19:16

Re: Übernahme Beschluss-Sammlung neue Verwaltung

Beitrag von Tobis F » 07.02.18, 09:10

IskaralPustl hat geschrieben:Wie ist folgendes Urteil in diesem Kontext zu verstehen? Hätte der neue Verwalter die Beschluss-Sammlung bei der Übernahme prüfen müssen und die alte Verwaltung ggf. auffordern müssen, diese zu korrigieren?
Das sehe ich so nicht.
Zum einen hat der neue Verwalter kaum die Möglichkeit die Beschluss-Sammlung zu kontrollieren, denn dazu müsste er sich völlig sicher sein können ALLE Protokolle sowie Aufzeichnung über möglich Beschlussfassungen im schriftlichen Verfahren erhalten zu haben. Diese müssten zudem mit normalem Aufwand auffindbar sein, d.h. bei manchen WEG`s bekommt man der Übernahme xy an Ordnern in den vieles kreuz und quer und ........ - einem neuen Verwalter ist kaum zumutbar jedes Stück Papier in die Hände zu nehmen.
Auch kann der neue Verwalter wohl kaum einen Anspruch gegen seinen Vorgänger (hier auf Korrektur der BS) haben, da es keinerlei rechtliche Beziehung zwischen beiden gibt.

Antworten