Winterdiesntvertrag aufkündigen bei 2 zu 1 Stimme evtl mögl

Moderator: FDR-Team

Antworten
Festus
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 29.12.08, 11:55

Winterdiesntvertrag aufkündigen bei 2 zu 1 Stimme evtl mögl

Beitrag von Festus » 24.01.18, 07:35

Guten Morgen da draußen,
ich habe eine Frage:
Unsere Hausgemeinschaft 6 Wohnungen, haben sep. in der Teilungserklärung
je 3 Fertig-Garagen die auf einer öffentlichen Fläche ca. 100m vom Haus stehen und
3 Fertig-Garagen auf unseren Grundstück mit Zufahrt vom Gehsteig, ca. 6m.
Diese 3 Parteien haben einen Winterdienst für das Räumen der Zufahrtsfläche und der Gehwegfläche bestellt. Sep. Beschluss in einer ET- Versammlung für diesen Dienstleister.
Nun möchte wir aber aus dem Vertrag nachträglich raus und selbst räumen, da der Winterdienst mittlerweile absolut unzuverläßlich geworden ist.
Den 2 anderen Parteien interesseriet das nicht und wollen alles so lassen, wie es ist.
Wie komme ich aus der Nummer raus, Problem auch, wie weis wer wann er dann, wenn´s nötig ist an der Reihe ist zu räumen, man müsste ja unten den 3ern eine Schneetafel herumgehen lassen, und der Winterdienst tel. informiert werden – das ist organisatorisch auch schwer zu handeln.
Besten Dank für Eure Antworten
Gruß Festus

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 15810
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Winterdiesntvertrag aufkündigen bei 2 zu 1 Stimme evtl m

Beitrag von SusanneBerlin » 24.01.18, 08:49

Wie komme ich aus der Nummer raus,
Durch eine neue Beschlussfassung der WEG.
weis wer wann er dann, wenn´s nötig ist an der Reihe ist zu räumen, man müsste ja unten den 3ern eine Schneetafel herumgehen lassen,
Auch das wäre auf der WEG-Versammlung zu diskutieren.
und der Winterdienst tel. informiert werden –
Der Dienstleister wird auf die Erfüllung des Vertrags bestehen und sein Geld trotzdem haben wollen, auch wenn man ihn informiert dass man jetzt selber räumt.

Eine Kündigung des Winterdienstes müsste von der WEG beschlossen und vom daraufhin vom Verwalter durchgeführt werden.
Grüße, Susanne

windalf
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 14857
Registriert: 27.01.05, 02:00
Wohnort: Internet

Re: Winterdiesntvertrag aufkündigen bei 2 zu 1 Stimme evtl m

Beitrag von windalf » 24.01.18, 08:55

Der Dienstleister wird auf die Erfüllung des Vertrags bestehen und sein Geld trotzdem haben wollen, auch wenn man ihn informiert dass man jetzt selber räumt.
WIr haben das gleiche Problem nur das bei uns auch keiner Bock/Zeit hatte selbst zu räumen. Es hilft ggf. nur den Dienstleister anzumahnen. Im Ergebnis kündigen die Dienstleister immer uns, weil wir einfordern, was vertraglich vereinbart ist (und für Schlechtleistung dann nicht bezahlen). Es ist dann soweit gekommen, dass keiner mehr mit uns einen Vertrag abschließen möchte (weil wir ja einfordern was vereinbart war) und wir kehren jetzt wieder selbst...

Will man aus dem Vertrag raus, hilft es einfach vertragliche Pflichten einzufordern. Das mögen die "Schneeräumdienste" gar nicht. Gefühlt geht es da eigentlich fast nur um eine exkulpation. Man bezahlt jemanden um dann im Zweifel sagen zu können ich habe den anderen doch beauftragt gehabt und mich darauf verlassen gehabt. Sorry aber muss ein Versicherungsfall sein... Um das Schneeräumen selbst geht es da gefühlt gar nicht mehr.
...fleißig wie zwei Weißbrote
0x2B | ~0x2B
Zitat Karsten: Das beweist vor Allem, dass es windalf auch nicht gibt.

Festus
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 23
Registriert: 29.12.08, 11:55

Re: Winterdiesntvertrag aufkündigen bei 2 zu 1 Stimme evtl m

Beitrag von Festus » 24.01.18, 09:28

Hallo danke für die Info

durch eine neu Beshlussfassung ! ok -a aber reicht da eine Gegenstimme bei 3 Parteien zur Beendigung des Dienstes

Gruß Festus

webmaster76
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 2358
Registriert: 18.01.05, 10:53

Re: Winterdiesntvertrag aufkündigen bei 2 zu 1 Stimme evtl m

Beitrag von webmaster76 » 24.01.18, 10:47

Meines Erachtens reicht ein Mehrheitsbeschluss aus. Kündigung zum nächstmöglichen Zeitpunkt. Bis dahin muss jedoch weiter bezahlt werden.
Andere Variante wie bereits erwähnt: an den Verwalter und ihn an die Verkehrssicherungspflicht erinnern. Das muss er dann halt an den Dienstleister weitergeben.

Verpflichteter
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1180
Registriert: 08.01.09, 20:04

Re: Winterdiesntvertrag aufkündigen bei 2 zu 1 Stimme evtl m

Beitrag von Verpflichteter » 25.01.18, 10:50

Hallo Festus,

ich verstehe dich so:
In euerer sechser WEG hat eine Mehrheit, z.B. 5 ja bei einer Enthaltung, für die Beauftragung eines Winterdienstes gestimmt.
Bezahlt wird von der Gemeinschaft. Die Kosten haben nur die drei Garagennutzer zu tragen.

Umfasst der Beschluss die Nennung einer namentlich genannten Firma (EXPRESS SCHNEEWEG) oder nur Winterdienst?

Ist nur Winterdienst beschlossen worden, sollte der Verwalter der Fa. EXPRESS SCHNEEWEG kündigen.
Dann machst du das Angebot für die gleiche Summe Geld die Flächen zu räumen. (Geringfügige Beschäftigung bei der WEG, damit solltest du auch ausreichend versichert sein über die Haftpflicht Gebäude)

Damit können dann alle zufrieden sein. Du hast etwas Frühsport, etwas Taschengeld und keinen Stress weil das Ärgernis Winterdienst entfallen ist. Dann ist auch keine aufwändige Koordination nötig.

Wer für so einen Pillepalle eine Eigentümerversammung braucht tut mir leid.

MfG
uwe

Tobis F
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 195
Registriert: 22.06.17, 19:16

Re: Winterdiesntvertrag aufkündigen bei 2 zu 1 Stimme evtl m

Beitrag von Tobis F » 25.01.18, 12:00

Festus hat geschrieben:Hallo danke für die Info

durch eine neu Beshlussfassung ! ok -a aber reicht da eine Gegenstimme bei 3 Parteien zur Beendigung des Dienstes

Gruß Festus
Mal ganz ehrlich. Wenn 2 Stimmen für die Weiterführung des Vertrags stimmen, und eine dagegen. Was meinst Du wohl wie die Mehrheit, und nur die zählt, gestimmt hat?

Antworten