Seite 1 von 1

'Wie wird man den Makler wieder los?'

Verfasst: 07.04.18, 07:33
von Frank8001
Hallo!
'Wie wird man den Makler wieder los?'
Ich bin über einen Makler mit einem Anbieter einer Immobilie in Kontakt gekommen, der seine Immobilie aber nicht mehr 'über den Makler' verkaufen möchte. Sein Maklervertrag sei auch ausgelaufen. Ich habe noch keine Widerrufserklärung unterschrieben (wohl aber für eine andere Immobilie aus dem Internet-Angebot des Maklers). Habe ich eine Chance, diese Immobile zu erwerben, ohne dem Makler die Provision zu bezahlen? Schliesslich hat der Makler ja den Kontakt hergestellt.
Wie ist die Rechtslage in solch einem Fall?
Vielen Dank für die Hilfe!

Gruss
Frank

Re: 'Wie wird man den Makler wieder los?'

Verfasst: 23.04.18, 06:01
von Jutta
Ich denke rein rechtlich hätte der Makler seinen Lohn verdient, dadurch dass er das Objekt nachgewiesen hat.

Man könnte jetzt halbes Jahr oder länger warten, in der Hoffnung, dass dann durch den Zeitablauf kein Anspruch auf Maklerlohn mehr besteht, aber ganz sicher ist man dann nicht.

Wenn sich die Bedingungen des Kaufs deutlich geändert haben, kann man von einem neuen Vertrag ohne Makler ausgehen.

Wie wäre es denn, mit dem Makler zu verhandeln ? Die Courtage kann frei festgesetzt werden, nur nach oben ist sie gesetzlich gedeckelt.
Mit einer solchen Vereinbarung ist man dann sicher, was auf einen zukommt.

Re: 'Wie wird man den Makler wieder los?'

Verfasst: 23.04.18, 06:16
von SusanneBerlin
Jutta hat geschrieben:Die Courtage kann frei festgesetzt werden, nur nach oben ist sie gesetzlich gedeckelt.
In welchem Gesetz steht das?

Re: 'Wie wird man den Makler wieder los?'

Verfasst: 07.06.18, 16:17
von RGSilberer
Vielleicht verwechselt Jutta das mit der Maklerprovison bei Vermietungen, die ist auf maximal 2 Monatsmieten begrenzt. Bei Verkäufen gibt es keine Grenzen.