Unzuverlässigkeit WEG Verwalter

Moderator: FDR-Team

Miss Right
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 08.06.18, 08:26

Unzuverlässigkeit WEG Verwalter

Beitrag von Miss Right »

WEG Verwalter bekommt Wartungs- und Reparaturtermine nicht auf die Reihe, Wartezeit von mehreren Monaten die Regel - kann WEG Eigentümer Verwalter Frist setzen und nach Verstreichen Handwerker selbst beauftragen? Muss Verwalter die Kosten übernehmen? Handelt sich um Fenster, also Gemeinschaftseigentum.

Wie ist die Rechtslage?

Vielen Dank und viele Grüße

SusanneBerlin
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 16199
Registriert: 05.11.12, 13:35

Re: Unzuverlässigkeit WEG Verwalter

Beitrag von SusanneBerlin »

Hallo,
kann WEG Eigentümer Verwalter Frist setzen und nach Verstreichen Handwerker selbst beauftragen?
was soll repariert werden, Gemeinschafts- oder Sondereigentum?
Grüße, Susanne

Miss Right
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 08.06.18, 08:26

Re: Unzuverlässigkeit WEG Verwalter

Beitrag von Miss Right »

war in der Frage enthalten: Fenster und damit Gemeinschaftseigentum

Dank im Voraus und Grüße

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10424
Registriert: 04.06.10, 14:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Unzuverlässigkeit WEG Verwalter

Beitrag von webelch »

Dann muss dies im Rahmen einer Eigentümerversammlung besprochen und ggfs beschlossen werden.

Miss Right
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 08.06.18, 08:26

Re: Unzuverlässigkeit WEG Verwalter

Beitrag von Miss Right »

ja, klar, ein akuter Defekt an Fenstern / Türen + damit 1 Jahr zur nächsten Versammlung warten - wieso schreiben hier eigentlich Leute die nur Zeit totschlagen wollen?

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10424
Registriert: 04.06.10, 14:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Unzuverlässigkeit WEG Verwalter

Beitrag von webelch »

Miss Right hat geschrieben:wieso schreiben hier eigentlich Leute die nur Zeit totschlagen wollen?
Sie sollten ihren Ton überdenken. Ansonsten: Ab zum Anwalt. Der wird dafür bezahlt ihre rechtlichen Fragen zu beantworten. Aber auch dort sollten Sie einen anderen Ton anschlagen.

Miss Right
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 08.06.18, 08:26

Re: Unzuverlässigkeit WEG Verwalter

Beitrag von Miss Right »

die sollte es hier angeblich geben - ich würde dann mal das Niveau dieser Plattform überdenken!

webelch
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 10424
Registriert: 04.06.10, 14:19
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Unzuverlässigkeit WEG Verwalter

Beitrag von webelch »

Miss Right hat geschrieben:die sollte es hier angeblich geben - ich würde dann mal das Niveau dieser Plattform überdenken!
Lesen Sie bitte einfach hier: viewtopic.php?f=2&t=106428#p589868

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20719
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Unzuverlässigkeit WEG Verwalter

Beitrag von Tastenspitz »

Miss Right hat geschrieben:wieso schreiben hier eigentlich Leute die nur Zeit totschlagen wollen?
Miss Right hat geschrieben: ich würde dann mal das Niveau dieser Plattform überdenken!
Aus anderen Themen:
Miss Right hat geschrieben:liegt wohl am IQ......es gibt Sinnvollees zu tun als sinnfreie AAntworten zu verfassen?
.......ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, als wäre das ein Forum für Gelangweilte
Ich würde mal vermuten es wird ihnen keiner mehr Antworten zur Sache geben, wenn sie Einwände und Rückfragen derart abfällig kommentieren.
Ich für meinen Teil bin nach Lektüre aller ihrer Beiträge jedenfalls raus.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Miss Right
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 08.06.18, 08:26

Re: Unzuverlässigkeit WEG Verwalter

Beitrag von Miss Right »

das steht Ihnen natürlich frei - allerings ist fraglich, weshalb Sie sich angesprochen fühlen?

Charon-
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1652
Registriert: 12.07.06, 21:45

Re: Unzuverlässigkeit WEG Verwalter

Beitrag von Charon- »

Miss Right hat geschrieben: damit 1 Jahr zur nächsten Versammlung warten
Muss man ja nicht, siehe § 23 Abs. 2 WEG "Die Versammlung der Wohnungseigentümer muß von dem Verwalter [..] dann einberufen werden, wenn dies schriftlich unter Angabe des Zweckes und der Gründe von mehr als einem Viertel der Wohnungseigentümer verlangt wird."
Miss Right hat geschrieben: kann WEG Eigentümer Verwalter Frist setzen und nach Verstreichen Handwerker selbst beauftragen?
Klar kann der Eigentümer das machen, wer sollte ihn daran hindern?
Miss Right hat geschrieben:Muss Verwalter die Kosten übernehmen?
Wenn die fehlende Reaktion einen Verstoß gegen die vertraglichen Pflichten darstellt, dann kann man vom Verwalter Schadensersatz verlangen (§ 280 BGB). Diese Forderung muss aber, wenn es um Gemeinschaftseigentum geht, durch die Eigentümergemeinschaft erfolgen. Daher ist es einfacher, eine Versammlung einzuberufen und eine entsprechende Weisung an den Verwalter zu beschließen.
Um der allgemeinen Sprachverwirrung des Siezens entgegenzuwirken, biete ich jedem Nutzer das dänische Umgangsduzen an.

Miss Right
Topicstarter
FDR-Mitglied
Beiträge: 22
Registriert: 08.06.18, 08:26

Re: Unzuverlässigkeit WEG Verwalter

Beitrag von Miss Right »

vielen Dank für die kompetente Antwort!

Dennoch ist das Thema schwierig:

Fenster des Sondereigentums sind gleichzeitig auch Gemeinschaftseigentum.
D.h. wenn das Fenster des Eigentümer X nicht richtig schließt etc. wird die Reparaturrechnung durch alle geteilt.

I.d.R. wird die Miteigentümer ein Fensterdefekt von X/Y nicht sonderlich interessieren, daher wird kein Viertel für eine Versammlung zustande kommen...

In der Praxis sieht das wie folgt aus: Fesstellung Defekt - Mitteilung an Verwaler - Rückantwort Verwalter: ist es sehr nervig, habe gerade keine Fa. an der Hand bla bla - darauf Fristsetzung von Eigentümer, da es einregnet und zieht - vom Verwalter keine Reaktion - was nun?

Unter Verwalterpflichten lässt sich seine diesbezügliche Zuständigkeit natürlich finden, jedoch stritet er dies sehr gern ab...

Charon-
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 1652
Registriert: 12.07.06, 21:45

Re: Unzuverlässigkeit WEG Verwalter

Beitrag von Charon- »

Miss Right hat geschrieben:was nun?
Wie gesagt, entweder, der Eigentümer bemüht sich, eine Versammlung einzuberufen (wofür er dann wahrscheinlich andere Eigentümer braucht), oder er beauftragt den Handerwerker selber.

Evtl. gibt es aber auch einen Mittelweg, wenn man diese Aussage des Verwalters "habe gerade keine Fa. an der Hand" in Betracht zieht.
Wenn die Firmen, mit denen der Verwalter zusammenarbeitet, längere Wartefristen haben, kann der Eigentümer ja auch versuchen, selber einen Handwerker zu suchen (müsste er eh, wenn er selber den Handwerker beauftragen will) und den Kostenvoranschlag dem Verwalter vorlegen, wenn er einen Handwerker gefunden hat, der das zeitnah machen kann. Wenn der Verwalter dann diesen Handwerker beauftragt, gibt es ja kein Problem mehr, ansonsten s.o.
Um der allgemeinen Sprachverwirrung des Siezens entgegenzuwirken, biete ich jedem Nutzer das dänische Umgangsduzen an.

Tastenspitz
FDR-Mitglied
FDR-Mitglied
Beiträge: 20719
Registriert: 05.07.07, 08:27
Wohnort: Daheim

Re: Unzuverlässigkeit WEG Verwalter

Beitrag von Tastenspitz »

Miss Right hat geschrieben:das steht Ihnen natürlich frei - allerings ist fraglich, weshalb Sie sich angesprochen fühlen?
Weil sie alle also damit auch mich ansprechen. Und nach ihren Aussagen (siehe oben) ist jeder der antwortet niveaulos, gelangweilt und will nur seine Zeit totschlagen.
Wer für generelle Geschwindigkeitsbegrenzungen auf Autobahnen ist, hebe bitte den rechten Fuß.
Für individuelle Rechtsberatung bitte "ALT" und "F4" auf der Tastatur gleichzeitig drücken.

Trockeneis
FDR-Mitglied
Beiträge: 47
Registriert: 27.10.14, 19:43

Re: Unzuverlässigkeit WEG Verwalter

Beitrag von Trockeneis »

Warum reagiert überhaupt noch jemand auf Miss Right ??

Gesperrt